Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

No one can take YOUR place

GeschichteAllgemein / P18
Hikari "Kari" Yagami und Gatomon Meiko Mochizuki und Meikuumon Mimi Tachikawa und Palmon Taichi "Tai" Yagami und Agumon Takeru "T.K." Takaishi und Patamon
06.06.2020
14.07.2020
9
7.813
 
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
13.06.2020 764
 
Am Montag in der Pause stand Takeru bereits am Pausenhof und wartete auf seine Freunde. Der Blonde Junge fiel natürlich auf. Viele Mädchen fanden ihn anziehend und versuchten es bei ihm. Takeru war immer sehr nett aber erfand immer wieder eine Ausrede als ein Mädchen ihn um ein Date bat. Genauso war es auch heute. Lucia, ein Mädchen aus ihrer Klasse war schon eine ganze Weile in den Blonden verliebt und ihre Freundinnen drängten sie ihn heute zu fragen. Sie ging langsam auf den Blonden zu. „H-Hey Takeru“, begrüßte sie ihn stotternd und mit roten Wangen. „Ah hallo Lucia, was gibt’s denn?“, lächelte der Blonde sie an. Diese wurde durch sein wundervolles Lächeln noch nervöser und schaute schnell auf den Boden. Sie wollte jedoch keinen Rückzieher machen und fragte ihn einfach. „D-Dein Bruder hat doch ein Konzert am Donnerstag…du gehst bestimmt hin… Wollen wir nicht zusammen gehen so…nur ich und du?“. Takeru sah Lucia an und lehnte seinen Kopf etwas schräg. „Also tut mir leid ich hab leider schon Davis und die anderen gefragt ob sie mit zum Konzert kommen… ich kann dir aber gerne noch eine Karte besorgen dann können wir alle zusammen gehen!“. Natürlich wusste er, dass das Mädchen ein Date wollte. Schließlich war er nicht dumm. Er will niemanden falsche Hoffnungen machen und um ehrlich zu sein interessierte er sich nicht wirklich für Mädchen in diese Richtung. Er fand sein Leben so wie es momentan gut. Takeru musste schmunzeln als er an seine kleine beste Freundin dachte. Lucia sagte noch etwas was er aber nicht mitbekam, da er in Gedanken war und ging weg. Als er sie wegrennen sah schrieb er seinem Bruder, um nach einer weiteren Karte zu fragen.

Hikari war bei ihrem Spind und holte ihre Sporttasche für die nächste Stunde, als sie angesprochen wurde. Es war ein großer Junge und Hikari kannte ihn, es war ein Teamkollege von Tai. „Oh hallo Shay, ist etwas mit Tai?“, fragte sie den Jungen. „Nein nein mit Tai ist natürlich alles wie immer…ich wollte dich etwas fragen!“, sah er Hikari an. Sie hob ihre Augenbrauen und legte dann einpaar Bücher in den Spind. „Was denn?“. „Naja ich wollte dich fragen ob du am Donnerstag Lust hast ins Kino zu gehen?“. Shay sah die Brünette erwartungsvoll an. „Tut mir leid also am Donnerstag hab ich schon ws vor…“, antworte sie leise. Shay wollte weiterreden als es klingelte. Hikari lief schnell los. „Oh nein ich komm zu spät! Lass uns lieber wann anders reden Shay, ja?“. Mit dem Satz ließ sie den Jungen stehen und ging zum Unterricht.

Shay ging ebenfalls in seine Klasse und wurde von seinen Freunden natürlich aufgezogen. Laut ihnen hatte er von Hikari glasklar einen Korb bekommen. Shay entschied sich nicht auf dies einzugehen, da seine Freunde es sowieso nicht glauben würden. Sie zogen ihn immer auf und langsam nervte es ihn echt. Durch ihr Gelächter wurde er langsam wütend und stand auf und schlug seine Hand auf den Tisch. „Woher wollt ihr denn wissen, dass es an mir liegt?! Was wenn Hikari Yagami lesbisch ist und gar nicht auf Jungs steht!?“. Die Jungs sahen ihn mit großen Augen an und fingen an untereinander zu tuscheln. Zu Shay’s Glück war Tai heute krank und bekam die kleine Lügengeschichte über seine Schwester nicht mit. „Ich dachte ja eigentlich, dass sie auf Matt’s Bruder steht…schließlich hängen sie ja ständig aneinander“, überlegte Makoto vor sich hin. „Laut Matt sind sie ja die besten Freunde“, erklärte Yu seinem Freund. „Naja ich bin ja der Meinung, dass es keine Freundschaft geben kann zwischen Mann und Frau…irgendwann verliebt sich immer jemand!“, lachte Kai. „Naja vielleicht ist ja Hikari ihr bester Freund ebenfalls vom anderen Ufer?“, stellte Yu fest. „Naja ich hab auch gehört, dass Takeru jedem Mädchen einen Korb gibt und sich nicht wirklich interessiert…“, stellte Shay schulterzuckend fest. Die vier Jungs lachten gemeinsam und unterhielten sich noch eine Weile. Jedoch bekamen sie nicht mit wie eine Gruppe von Mädchen der Unterklasse ihr Gespräch mitbekam und darüber tuschelten. Es war nur eine Frage der Zeit bis die komplette Schule von diesem kleinen Gerücht wusste…

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo ! :D
In dem Kapitel bin ich auf den Wunsch von Arata eingegangen und habe ein Gerücht verbreitet :D
Hoffentlich war es so wie du es dir vorgestellt hast XD
Ich möchte auch klarstellen, dass ich persönlich nichts gegen Homosexualität habe, dies sollte nur das Leben von Hikari und Takeru ein bisschen schwieriger machen :)
Im nächsten Kapitel sehen wir ja wie Hikari und Takeru mit dem Gerücht umgehen :D

LG

Crow Hogan
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast