Bestellt, Entführt, geliefert

von Jaxon-ftm
GeschichteSchmerz/Trost / P12
Alexander Hetkamp Franco Fabiano Paul Richter
05.06.2020
28.08.2020
21
21.703
4
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
23.07.2020 1.250
 
,,Um so steiniger der Weg, um so Wertvoller das Ziel..."





,,LUIS! VERDAMMT LUIS!" Mit zu Fäusten geballten Händen rennt Fabian den grauen Gang hinab, folgt der Beschilderung Richtung Gemeinschaftsraum. Schnelle Schritte sind zu hören, und wenig später steht Macrôn schwer atmend vor ihm.
,,Was ist passiert? Warum bist du hier?" Fragt er, sieht sich kurz um und deutet Fabian dann ihm in einen der Abstellräume zu folgen.
,,Wir haben ein Problem" beginnt Fabian ,,Ich glaube, Phil hat alles von dem Anruf mitbekommen"

Geschockt sieht Macrôn ihn an. Noch nie in seiner Laufbahn unterlief ihm so ein Fehler, immerhin wusste Luis genau das Fabians Freund Zuhause war.
Ruckartig macht Fabian einen Schritt auf Luis zu, Umgreift seinen Hals und drückt den jungen Mann gegen die Wand. Röchelnd versucht dieser die Hände von seinem Hals zu bekommen, aber Fabian ist stärker.
,,Noch ein Fehler junge..." zischt Fabi, verstärkt kurz den Druck im Macrôns Hals
,, und ich bring dich um!"
,,Es... Es tut mir leid..." Nur diese Paar Worte bekommt Luis noch raus bevor er die Augen vor Sauerstoffmangel verdreht.
Ohne einen Funken Mitleid zu zeigen lässt Fabian ihn los, packt ihn am Handgelenk und zieht ihn aus dem Abstellraum raus.
Im Gemeinschaftsraum trifft er auf Mario und Jimmy, die Bodyguards die Er Macrôn zur Seite gestellt hat. Beide gehen sofort auf die Knie und legen die Waffen vor sich auf den Boden. Die Hände auf dem schoss gebetet, die Augen auf Boden gerichtet.
,,Kümmert euch um ihn" sagt Fabi monoton und lässt Macrôn zu Boden fallen, lässt zu das Mario und Jimmy zu ihren Boss Hechten.
Mit vor der Brust verschränkten armen lehnt Fabian sich gegen die Wand, sieht dabei zu wie Macrôn wieder langsam zu sich kommt.
Als sich die Tür neben ihm öffnet, dreht Fabian seinen Kopf zur Seite, reißt die Augen erschrocken auf...


_________________________________



Der Kaffe, der sich in der blauen Kaffetasse befindet, dampft fröhlich vor sich hin. Fröstelnd umschließt Franco die Kaffetasse noch fester, beugt sich etwas über sie in der Hoffnung etwas Wärme aufzunehmen.
Völlig in Gedanken versunken bemerkt Franco das Klingeln seines Melders erst, er von Birgitt an der Schulter berührt wird.
,,Kommst du?" Ruft sie und hat kurz darauf auch schon den Aufenthaltsraum verlassen. Kurz schüttelt er den Kopf, springt dann auf und muss seinen Kaffe schweren Herzens zurück lassen.
Unten in der Fahrzeughalle angekommen springt Franco ins NEF und fährt mit überhöhtem Tempo in Richtung Polizeiwache. Nur wenige Straßen entfernt wurde eine Person angefahren.
VU mit mehreren Verletzten lautet das Stichwort. Am Einsatzort angekommen erblickt Franco sofort das Auto, welches mitten auf der Straße eine Vollbremsung hingelegt haben muss. Ca 30 Meter weiter liegt noch eine Person. Als Franco sich mit dem Rettungsrucksack auf den Weg zu der Person macht, erkennt er wer es ist. Kurz stockt dem Italiener der Atem. Dan allerdings legt er einen Zahn zu und kniet sich neben seinem Notarzt-Kollegen.
,,Phil? Hey Phil! Verdammt!"

,,WIE SCHNELL WAR DAS AUTO!!!" Schreit Franco in Richtung der Polizisten Robin Sturm und Muri Demir.
Kurz dreht sich Robin zu dem Traumatisierten Fahrer um, ruft dann aber zurück dass das Auto ca 60 kmh schnell war. Ohne wirklich darüber nach zu denken legt Franco seinem Kollegen das Stifnek um, verkabelt ihn, legt eine Beckenschlinge zur Sicherheit an und schient die Brüche. Kurz darauf wird Phil von Birgit intubiert bevor er umgelagert und in den RTW gebracht wird. Mit Martinshorn geht es dann zur Klinik am Südring, wo Phil an den diensthabenden Arzt Frederik Seehauser übergeben.

Völlig fertig lässt Franco sich auf einen der Stühle im Wartebereich nieder, vergräbt das Gesicht in den Händen.
Am Rande hatte er mitbekommen das Phil wohl vor einem Mann weggelaufen sei. Wer es war, oder wie der Mann aussah konnte niemand genau sagen. Immer überschlugen sich die Beschreibungen, es gab immer Abweichungen. Am Ende sei Phil dann vor das Auto gelaufen, wäre mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen und dann bewusstlos geworden. Der Mann, welcher bis dato noch hinter Phil her lief, sei ruckartig umgedreht und weg gerannt.
Gebannt sieht Franco auf die Uhr, beobachtet wie der Sekundenzeiger sehr langsam immer einen Strich weiter hüpft.
Was ist passiert? Wer ist der Mann, und was ist passiert das Phil vor ihm weg rennt?
Fragen über Fragen breiten sich in seinem Kopf aus, sorgen für starke Kopfschmerzen.

Ruckartig wird Franco aus seinen Gedanken gerissen, als Freddy auf einmal vor ihm steht.
,,Was ist mit Phil?" Fragt er sofort, bemerkt allerdings den Besorgten Blick des Arztes.
,,Den Umständen entsprechend. Er hat ein schweres SHT, fast alle Rippen sind gebrochen und zwei haben sich in die Lunge gebort. Das dann kommen noch ein gebrochenes bein und ein Arm Datum das Becken ist ebenfalls Gebrochen. Er ist ins Koma gefallen. Zurzeit ist er im OP, fraglich ist aber ob er überlebt. Die nächsten 24 Stunden entscheiden..." Sagt Freddy bedrückt, schafft es nicht Franco während der Aufzählung in die Augen zu sehen...



________________________________

,,Fabi?" Fragt Alex nachdem er den Raum betreten hat.
Alex ist der einzige der davon wusste das Phil schwul ist. Alex war auch der einzige, der von der Beziehung wusste. Er kennt Fabian, sie waren früher oft zusammen etwas trinken.
,,Hallo Alex" sagt Fabi leicht überfordert und sieht den Notarzt an. Er hat noch ein leichtes Blaues Auge, von dem allerdings nicht mehr viel zu sehen ist.
,,Sag mir nicht das du hier mit drinnen steckst"
,,Es tut mir leid Alex. Wenn es nach mir gegangen wäre, wärst du nie hier gewesen. Aber Luis meinte ja sich meinen Regeln zu wiedersetzten. Ich kann dich jetzt nicht mehr gehen lassen." Alex's wütender und zugleich fassungsloser Blick liegt auf Fabian, welcher mit einem Taschentuch in seiner Hand herrum spielt.
,,Du... Bist du..."
,,Ja Alex. Ich bin der Boss"
,,Das.. das kann nicht sein" stottert Alex, rauft sie die Haare ,, warum tust du sowas? Du bist doch ein guter Mensch, niemanden der einem anderen etwas antuen könnte"
,,Dann kennst du mich nicht gut genug" erwiedert Fabian schnell bevor ihn der Mut verlässt. Fabian mag Alex, er war ihm wirklich ans Herz gewachsen. Oft war er zu grillen eingeladen worden oder einfach nur zum bier trinken und quatschen.
,,Weiß Phil davon?"
,,Ja"

Alex macht auf dem Absatz Kerrt, verlässt den Raum und geht den Gang hinunter.
Fabian sprintet hinterher, packt ihn an der Schulter und drückt ihn so an die Wand. Alex wehrt sich zuerst, doch als Fabian anfängt zu reden, hält der Notarzt in seiner Bewegung inne.
,,Bette beruhig dich. Phil wollte helfen, als er es mitbekommen hat ist er sofort los zur Polizei. Ich bin ihm hinterher und wollte ihn aufhalten. Aber es gab einen Zwischenfall. Phil wurde angefangen und liegt jetzt mir schweren Verletzungen im Krankenhaus."
,,Er wird dich verraten wenn er wieder wach ist" zischt Alex stößt die hand von seiner Schulter und sieht Fabian in die Augen. Kein einziger Funke Reue ist zu erkennen.
,,Er wird nichts sagen. Er hat ein schweres SHT und dir Chance das er sich, wenn er wieder wach werden sollte, an irgendwas errinert, ist relativ gering"
,,Wie kannst du ihm das nur antun" flüstert Alex und geht nun endgültig den Gang hinab und biegt in eines der Zimmer ab. Die Schultern schlank herrab hängend schmeißt er sich aufs Bett und fängt an zu weinen. Phil ist seine einzige Chance hier wieder raus zu kommen....
Review schreiben