Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Göttin des Wahnsinns

GeschichteAbenteuer, Übernatürlich / P16 / Gen
Arachne Franken Stein Giriko Medusa OC (Own Character) Shinigami
04.06.2020
06.05.2021
15
23.030
3
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
04.06.2020 1.707
 
"Habt ihr schon gehört? Wir bekommen wohl einen neuen Lehrer!" tuscheln einige Schüler in den vorderen Reihen. Gerade erst haben sie die großen Prüfungen überstanden und nun kommt auch noch ein neuer Lehrer, der zu 90% bestimmt genauso verrückt ist, wie der Rest der Lehrergesellschaft. Ansonsten scheint der normale Alltag an der Shibusen, die Schule für Meister und Waffen, seinen Lauf zu nehmen und es wird sich wieder auf das Trainieren und Sammeln von Seelen konzentriert. Die grinsende Sonne strahlt erbarmungslos ihre Hitze auf Death City nieder, während eine kleine, schmale Gestalt die Stufen hinauf geschritten kommt und durch ihre Sonnenbrille das gigantische Schulgebäude betrachtet. "Er ist wirklich nicht bescheiden. Diese Schule gleicht einem Palast... nein einer Festung. Clever und dumm zugleich, denn jede Festung wird irgendwann eingenommen oder nicht, Shinigami?" Für sie ist es seltsam ihm so nahe zu sein, dem Monster das unter der Schule schlummert und nur schwach sein Gift verstreut, aber sie spürt es ganz genau und ihr Blut gefriert kurz in ihren Adern. Wenn er könnte, würde er sie rufen und ihr wieder schöne Worte zuflüstern.

Soul liegt mal wieder ausgestreckt auf seinem Tisch und will eigentlich etwas schlafen, doch bei dem ganzen Lärm um ihm herum ist das wirklich eine echte Herausforderung. "Aber wir haben doch schon Stein als unseren Lehrer!" meckert er und gähnt erst mal. "Du kannst Dr. Steins Unterricht nicht als informativ bezeichnen oder?" fragt Maka und hat die Nase wieder tief in einem ihrer Bücher vergraben. Black Star wirft sich dazwischen, ganz zum Leid von Tsubaki, und ruft laut über mehrere Reihen:"Mir doch egal, wer uns unterrichtet! Wenn er mir was sagen will, dann werde ich ihm zeigen wer die Nummer eins an dieser Schule ist." Kid seufzt nur und gesellt sich zu seinen Freunden, Patty und Liz folgen ihm mit breitem Lächeln. "Jetzt spiel dich mal nicht so auf oder willst du wirklich unsere neue Lehrerin verprügeln?" Natürlich weiß der Sohn des Shinigami wieder mehr als der Rest und für einen kurzen Moment unterhalten sie sich noch, doch bevor die wichtigsten Infos ausgetauscht werden können geht die Tür mit einem lauten Knall auf. Schnell ist totenstill im Klassensaal und alle starren gebannt darauf, dass jemand herein kommt. Es klackt mehrmals und eine kleine, junge Frau steht vor dem Pult, das für den Lehrer reserviert ist. Sie hat ihr Kaschmir rotes Haar hochgesteckt, außer einem großen Teil an Haaren, welcher ihr rechtes Auge verdeckt. Ihr anderes hat eine graue Farbe und ist von einer weiß/rot gestreiften Brille umrahmt, die sie noch jugendlicher wirken lässt. Die Haut hat einen hell gebräunten Teint, eine kurze schwarze Hose, mit Hosenträgern und Shinigamikopfknöpfen, während ihre Beine in roten Overknees stecken und in engen Lederstiefeln enden. Ihr zu großer Pulli ist bunt und scheint an ihr ganz seltsam auszusehen, dann streift sie einen schwarzen Rucksack von ihren Schulter, der sogar kleine Fledermausflügel an beiden Seiten hat. Sie sieht so unwirklich aus und vor allem was macht sie da? Ist sie nicht eine Schülerin?

Langsam hat die Ruhe etwas sehr beunruhigendes und angespanntes, weil selbst Kid nicht weiß was dort unten passiert und sich auch mehr über ihre nicht symmetrischen Haare aufregt. Sie zieht einen Lollistiehl aus ihrem Mund und schnippt ihn direkt in den weit entfernten Müll. Dann steckt sie die Hände in die Tasche vor ihrem Bauch und betrachtet alle Schüler, die sich vor ihr befinden und sie mit neugierigem Blick mustern. "Mein Name ist Zea Sylgja. Ihr dürft mich mit Zea ansprechen, denn ich bin eure neue Lehrerin und ebenfalls eine Waffe." beginnt sie und ihre Stimme schallt laut durch den ganzen Saal. Im gleichen Moment wo sie mit Sprechen geendet hat bricht die Klasse in lautes Tosen aus und sie können nicht glauben, dass ein Teenager ihre neue Lehrerin ist. Black Star und Soul Eater brechen in lautes Gelächter aus und halten sich vor Lachen die Bäuche, auch Maka und Tsubaki sind etwas überfragt und denken nicht mal daran ihre Partner zu tadeln. "Die besieg ich ja im Schlaf! was soll mir die denn beibringen?" brüllt der Blauhaarige mit Tränen in den Augen, während die Störenfriede von der neuen Lehrerin gemustert werden.

"Warum versuchst du es denn nicht mal?" fragt sie dann ganz direkt und laut, womit sie die zwei sogar für einen Moment ruhig bekommt. Ihr Blick ist kühl, schon fast etwas ausdruckslos und sie legt einen Lolli auf das Pult hinter sich:"Wenn du gewinnst bekommst du sogar was Süßes!" Mit dieser Provokation hat sie sofort die Aufmerksamkeit des Ninjas, der in einer unglaublichen Geschwindigkeit zu ihr gerannt kommt und sich ihr entgegenstellt. "Dich mache ich auch ohne Waffe fertig, aber nicht das du dann weinst." lacht er laut auf und Tsubaki schämt sich mal wieder für die dummen Sprüche ihres Partners. Zea mustert ihn und analysiert ihn, ebenso versucht es Maka bei ihr, aber sie kann einfach keine Seele erkennen. Da ist nichts. Nur ein Mädchen. Black Star rennt auf sie zu, doch sie weicht jedem Schlag ohne mit der Wimper zu zucken aus und spielt regelrecht mit ihm. "Du bist zu langsam. Hitzig. Nicht mal Ansatzweise gut." meint sie gelangweilt und rutscht zwischen seinen Beinen durch, um dann wieder einen Spruch abzugeben und ihn zu mustern:"Kannst du noch irgendwas cooles?" Da brennt bei dem jungen Kerl eine Sicherrung durch und er stürzt sich überraschend rasant auf sie, um sie mit seinen Seelenwellen zu vernichten, doch da streckt sie die Hand aus und flüstert:"Göttliche Gunst!" Und im selben Moment treffen ihn die Seelenwellen dieser Frau mit einer Kraft von der er nur träumen kann. Er wird Meter weit nach hinten geschleudert und ist sofort ohnmächtig, manche vermuten sogar tot, doch so schnell lässt er sich nicht von der Bildfläche kriegen. Der Kampf hat nicht mal 5 Minuten gekostet und Black Star ist so zugerichtet, als wäre er von einer Walze überrollt worden. Unglaublich.

Noch einmal dreht sie sich zur Audienz um und räuspert sich laut stark. "Mein Name ist Zea. Ich bin eine göttliche Waffe, die euch unterrichten wird in Sachen Kampf, Seelenkonzentration und Resonanz und dem Allerwichtigsten dem Kontrollieren des Wahnsinns in euch! Ich hoffe auf gute Zusammenarbeit." und mit diesen Worten ist der Unterricht für heute beendet. Alle sind völlig verwirrt und geschockt von dem was sie da gerade mit Black Star gemacht hat, doch niemand wagt zu wiedersprechen. Sie wollen stark werden und zwar so stark wie diese seltsame Lehrerin, die sie ab sofort mit anderen Augen sehen werden. Ein Breites Grinsen liegt auf ihren Lippen, als sei sie eines dieser japanischen Idole mit den krass bunten Klamotten.  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Langsam verlässt sie den Klassenraum und merkt wie leer die Flure mit einem Mal sind. Sie wartet noch einige Momente, stopft sich einen neuen Lolli in den Mund und geht dann hinaus auf den Flur, wo sie einen Moment braucht um sich zurecht zu finden und dann zielstrebig zum Shinigami schlendert. Den Blick geradeaus gerichtet tänzelt sie voran und bemerkt schnell die große Frau, die ihr entgegen kommt. Diese trägt einen Arztkittel und Zea erinnert sich von einer Schulärztin gehört zu haben, aber nicht von einer solch besonderen! Grinsend geht sie weiter und spürt ein zucken ihres angriffslustigen Körpers. Damit hätte sie nun wirklich nicht gerechnet und dann ist es auch noch ausgerechnet eine falsche Schlange, in deren Adern etwas von Zeas Blut fließt.

"Ich wusste gar nicht, dass dreckige Hexen an dieser Schule erlaubt sind? Darf ich da nicht eingreifen und es ändern?" Fragt sie mit einem bösartigen Grinsen, als sie genau neben der schönen Schulärztin hält und diese für einen Moment ihre Augen verengt. Dann lächelt sie überrascht und aufgesetzt, an die Waffe gewandt meint sie:"was redest du denn da? Eine Hexe? Wie unwahrscheinlich ist es bitte, dass sich ausgerechnet hier in der Schule ein solches Monster aufhalten soll?" Lachend entschuldigt sich die Kleine und schüttelt nur den Kopf, dabei streicht sie die Haare hinter ihr Ohr, die sonst ihr rechtes Auge bedecken. Es kommt die Naht wieder zum Vorschein und darunter leuchtet es extrem stark, während die Ärztin die Zähne zusammenbeißt:"Eine Seherin! Du hast ein allsehendes Auge!" Dann knurrt sie und entspannt sich wieder. Bei einer solchen Gegnerin sollte sie wirklich vorsichtig an die Sache rangehen und sie versuchen zu überlisten, doch es wird viel schwerer als erwartet. Diese Hürde hat sie nicht kommen sehen. "Dann mach es wenigstens schnell oder willst du lieber noch jemanden informieren?" meint sie kalt  und scharf, während sich eine Schlange um ihren Arm windet und langsam zum Ende des Ärmels kriecht.

"Ich hab doch gerade so viel Spaß an unserer Unterhaltung. Warum sollte ich dich da töten, Schlangentänzerin?"stichelt sie sehr direkt und will ihr Gegenüber ganz bestimmt an ihre Grenze treiben. Sofort verziehen sich die Gesichter der beiden Frauen zu grässlich, hässlichen Grimassen und die Hexe spitzt die Nägel:"Was willst du, Höllenbrut?" Sie kann bei der Kleinen schattenhaft Nähte an ihren langen Mundwinkeln erkennen und Medusa lässt ihre Schlangenzunge züngeln. Die Hexe ist auf einen Kampf vorbereitet und weiß wie sie schnell fliehen kann, doch es wird schwer aus der Stadt zu entkommen sobald sie ihre Seele offen legt. Diese Gör ist wirklich ausgefuchst, damit hätte sie nicht gerechnet. Was soll sie nur tun? Es wird ja wohl nicht so verdammt schwer sein, die Kleine zu besiegen und aus dem Weg zu räumen!

"Ich lasse dich gewähren, weil du sicher Asura befreien willst oder? Dein Plan ist schnell zu durchschauen, aber dennoch recht ausgeklügelt." meint sie in einem arroganten Ton, der Medusa richtig wild werden lässt. Was erlaubt sich diese dumme, kleine Waffe sie so zu verhöhnen?! Ohne noch groß etwas zu sagen geht Zea weiter und kichert bösartig vor sich hin:"Wenn du mich töten willst, dann versuch es das nächste Mal nicht so offensichtlich." Erst jetzt spürt Medusa eine Flüssigkeit an ihrem Arm runter tropfen und bemerkt den leblosen Kopf ihrer Schlange am Boden liegen. Das kann nicht wahr sein?! Wer zur Hölle ist dieses Mädchen??
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast