Take it slow (Juni)

von Ririchiyo
GeschichteRomanze, Freundschaft / P12 Slash
Aaron Daryl Dixon Maggie Greene Paul "Jesus" Rovia Rick Grimes Tara Chambler
01.06.2020
30.06.2020
31
25.628
4
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
01.06.2020 570
 
Über das Projekt:
     Für 2020 habe ich mir vorgenommen, jeden Monat eine komplette Geschichte hochzuladen. Und das so, dass täglich etwas neues kommt.
     Ziel des Projektes ist es, mich etwas besser kennenzulernen, neue Dinge auszuprobieren, zu sehen, was ich so zustande bekomme, und teilweise auch einfach „nur“, alte Ideen und Geschichten loszuwerden (und dabei natürlich zu lernen). Dabei ist der Plan, dass  jeden Monat abwechselnd eine freie Arbeit (die ungeraden Monate) und eine FanFiciton (die geraden Monate) kommt. Auch habe ich mir überlegt, dass ich vorhabe, nichts zu wiederholen. Heißt, sobald ich in einem Fandom schreibe, kommt dazu kein weiterer Projekt-Beitrag mehr, und eigentlich hatte ich genau das bei den freien Arbeiten auch überlegt, aber ich weiß wirklich nicht, inwiefern mir das da gelingen wird (auch wenn ich es versuche).
     Es wird vermutlich etwas experimentell (hauptsächlich für mich, weil ich normalerweise weder lange Geschichten schreibe, noch wirklich freie Arbeiten), aber ich bin gespannt, wo ich am Ende ankomme, und wünsche natürlich allen eventuellen Lesern viel Spaß bei den einzelnen Geschichten.
     An dieser Stelle ein kurzer Hinweis, dass ich mich natürlich sehr über jegliche Rückmeldungen freue. Sie sind wie immer keinesfalls nötig, aber gerade weil dieses Projekt/Experiment ja für mich dazu dient, mich mehr mit mir und meinen Texten auseinanderzusetzen, ist jegliche Wortmeldung sehr willkommen.


Über diesen Beitrag:
     Womit fange ich hier nur an? Diese Geschichten-Idee war kam mir irgendwann letztes Jahr. Und ist der Grund, warum ich damals das Pride-Projekt „ins Leben gerufen“ habe. Und dann habe ich‘s nicht geschafft, die Idee zu schreiben. Und auch jetzt ist das, was ich geschrieben habe, eigentlich nicht wirklich das, was ich im Kopf hatte. Einfach, weil was ich im Kopf hatte, verdammt schwer umzusetzen ist. Ich dachte wirklich, es wäre leichter. Aber so ist das nun mal einfach, richtig? Und obwohl es nicht zu 100% ist, was ich mir vorgestellt habe, bin ich doch sehr zufrieden. (Unter anderem auch deshalb, weil ich einfach ein wenig Neues ausprobieren konnte, und ich auf das Meiste davon ziemlich stolz bin.)
     Entgegen der Planung ist es keine FF geworden, in der intensiv verschiedene Perspektiven verarbeitet wurden, sondern es ist hauptsächlich (nicht alles) aus Jesus‘ Sicht. Was ich so gar nicht vorhatte, und ich glaube, seine Sicht fällt mir auch besonders schwer (was vielleicht auch daran liegt, dass ich bisher nicht wirklich aus seiner Sicht geschrieben, und auch nicht so viel aus seiner Sicht gelesen habe). Entsprechend bin ich auch hier (so wie generell) sehr dankbar für Einschätzungen, Meinungen, und eventuell auch Tipps, solltet ihr welche haben. Aber das muss natürlich nicht sein.
     Auch ist die FF etwas mehr vom Canon abweichend, als ursprünglich geplant (was vermutlich hauptsächlich damit zu tun hat, dass ich Staffel 9 noch nicht gesehen habe, wobei es auch schon vorher nicht ganz „canon-getreu“ ist), aber ich habe mir Mühe gegeben, da dennoch nichts zu verwirrend sein zu lassen, und es sollte eigentlich funktionieren. Hoffe ich. Sollten dennoch Fragen aufkommen, versuche ich gerne, sie zu beantworten.
     Und nun hoffe ich wirklich, dass er ein oder andere vielleicht auch gefallen daran findet, ähnlich wie ich beim Schreiben, und wünsche allen, die dran bleiben, viel Spaß.
Review schreiben