Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Gruppe 24: Wandlung

von MDU-Story
GeschichteMystery, Fantasy / P16 / Gen
31.05.2020
01.06.2020
9
6.007
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
31.05.2020 416
 
Kapitel 2 - Eiche



Doch auf der Liege kannst du nicht sitzen bleiben. Irgendetwas treibt dich an. Du stehst wieder auf und läufst langsam durch den schönen Garten. Anders als sonst nimmst du alles ganz genau wahr. Jedes Blütenblatt, jeder Grashalm, in jeder einzelnen Pflanze erkennst du das Wunder. Warum hast du bis jetzt nie bemerkt wie toll die Natur ist?
Ein Lächeln schleicht sich auf deine Lippen.
Dir kommt kurz der Gedanke, dass der Moment nicht der Richtige ist, aber schnell verwirfst du ihn wieder. Nein, du willst nicht denken, du willst einfach nur deine Umgebung genießen. Du musst daran denken, wie du als kleines Kind immer durch diesen Garten gesprungen bist, immer mit diesem Glücksgefühl, das du einfach nicht beschreiben kannst.
Und auch als du älter geworden bist, wurdest du hier wieder viel jünger. Vor allem nachts. Wie oft bist du wohl im Mondschein über die Wiese getanzt und hast ausversehen einige Blumen zertreten?
Hier hattest du immer Spaß.Warum hast du dich verändert? Warum bist du nicht jung geblieben. Ein Lied kommt dir in den Sinn.  Forever Young. Damals hast du es geliebt. Der Text hat deine eigenen Gedanken so gut ausgedrückt. Wie lange hast du es wohl nicht mehr gehört?
Damals hast du dir gewünscht immer jung zu bleiben und was ist jetzt? Jetzt bist du eine erwachsene Frau. Vom Fortlaufen der Zeit bist auch du nicht verschont geblieben, auch wenn du dir das so sehr gewünscht hattest.Warum denkst du jetzt an so etwas? Bekommst du wieder etwas deiner Kindheit zurück? Es sind Gedanken, die du so lange nicht zugelassen hast, nicht zulassen wolltest. Aber jetzt kommen sie und dir gefällt das.
Du gehst zum Gartenzaun und siehst hinauf, auf das weite Feld. Wie lange es her ist, seit du mit deinen Geschwistern dort verstecken gespielt hast. Kaum zu glauben, dass der Mais euch damals verborgen hat.
Der Wind weht dir ins Gesicht. Du erfreust dich einfach an den glücklichen Erinnerungen. Erinnerungen an eine Zeit als noch alles gut war, eine Zeit in der die Sonne noch geschienen hat. Aber auch heute scheint sie. Nicht so hell und warm wie damals, aber sie ist da und bringt dir Freude. Du hast dich verändert, und im Inneren weißt du auch warum.
Du streichst deine Haare aus dem Gesicht. Ja, dir gefällt die Veränderung. Irgendwie bist du menschlicher geworden, so fühlt es sich auf jeden Fall an. Du magst es, du bist glücklicher. Wenn es nur aus einem anderen Grund wäre.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast