Fänge- Schuppen, Stahl und Herzen

von Mo95ni
GeschichteRomanze, Übernatürlich / P18
Captain America / Steven "Steve" Grant Rogers Iron Man / Anthony Edward "Tony" Stark JARVIS Winter Soldier / James Buchanan "Bucky" Barnes
28.05.2020
30.06.2020
4
8.227
2
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
30.06.2020 2.251
 
Kapitel 4
Auswärts

Der Drache flog wieder zurück wo er die Frau und die weggewischten Soldaten liegen gelassen hat, als er allerdings ankam musste er feststellen das sie schon abgehauen sind. Höchst wahrscheinlich um ihren Kollegen aus den See zu fischen.
Etwas verwundert blickte Tony auf den Boden. Sie hatte tatsächlich vergessen den Schild mitzunehmen.
Ohne weiteres hob er den Schild mit seinen Maul auf und musste sofort feststellen das dieser Seife wohl nicht oft in Berührung kommt.
Der Schild war schnell mit den Speichel der Echse bedeckt und die besagte Echse hob wieder in die Lüfte. Tony flog schneller, den der Schild schmeckte einfach widerlich. Vorher hatte er noch den Geschmack des des Rindes im Maul und jetzt schmeckte er den Schweiß des blonden Soldaten.
Während des Fluges stellte Tony sich nur die Frage wie der Schild so stark nach den Schweiß schmecken konnte?
Der Steinbruch kam zum Vorschein und Tony landet zum dritten mal an diesen Tag vor seiner Höhle. Er verwandelt sich wieder zurück und marschiert mit den Schild in seine Bude.
„Jarvis, Daddy hat was mitgebracht.“ begrüßt er seine K.I und hielt den Schild hoch.
Ohne ein Wort schmiss er den Schild auf sein Sofa und ging zu seiner Werkbank wo noch die Kamera lag.
Mit bessere Laune arbeitet Tony munter weiter an seiner Kamera. Er hatte vor noch mehr Kameras zu installieren aber wegen den drei Ritter der Schildrunde muss er sich erst um die Kaputte/Geklaute kümmern und einen neuen Standort suchen.
Vielleicht sollte er am See ein paar Kameras anbringen aber der ist oft von Naturfans besucht und nicht von Jägern und Soldaten aber Jarvis würde über jeden einzelnen Touristen als potenzielle Gefahr einstufen.
Also blieb die Antwort nein.
„Sir, ich hoffe der Schild hat keinen Peilsender.“ sagte Jarvis und Tony stöhnte auf.
War ja klar das die K.I nicht sehr erfreut über die Trophäe ist.
„Ok, dann scanne das Teil damit ich es mir wie ein Hirschgeweih über mein Sofa Schrägstrich Bett hängen kann.“ mosert Tony und ging zu den Sofa um denn Schild wie ein Frisbee auf den Tisch zu werfen.
Jarvis startet den Scann während Tony zu seiner geliebten Kaffeemaschine und lässt sich ersteinmal einen Cappuccino runter.
„Keine verdächtige Fremdkörper gefunden, Sir allerdings ist das Material woraus dieser Schild besteht sehr interessant. Er besteht aus reinsten Vibranium.“
Tony verschluckte sich an seinen Kaffee. „Vibranium.“ röchelte er und er hatte sichtliche Mühe das heiße Gebräu in seinen Mundraum zu behalten.
Sofort eilte er zu den Schild der aus den seltensten Material hergestellt wurde. Tony´s Gedanken waren immer wieder die ein und die selbe Frage; Wie kommt ein solcher Trottel wie der Pinselschwinger an ein solches Material. Verteilte der Verein von diesen Soldaten an alle solches Metall. Tony war dankbar das Jarvis seine Gedanken nicht lesen konnte den kurz dachte er tatsächlich den Soldaten aufzusuchen und ihn mal ordentlich auszuhorchen.
Mürrisch schmiss er den Schild wieder auf das Sofa und wandte sich schlechter gelaunt wieder an die Kameras. Tony hatte nicht die richtigen Werkzeuge für das Material und es würde schwer werden solche zu bekommen.
Nach weitere zwei Kameras hatte der Drache genug und beschloss erst einmal das ein Kaffee das richtige für den Moment war und ging wieder zu der heißgeliebten Kaffeemaschine. Nach den er einen runter gelassen hat musste Tony kurz überlegen was er als nächstes macht. Er könnte einkaufen oder die Kamera 2 ersetzen. Einkaufen hört sich für Tony viel besser an und so beschloss er in seinen Kleiderschrank zu wühlen. Den dort versteckte er einen kleinen Beutel mit Schuppen die von der Drachenform abgefallen sind. Auf den Schwarzmarkt sind solche ein Vermögen wert und Tony war sich sicher das er locker über 500 Dollar bekommen würde. Das reichte für den Einkauf und er hatte eine Zeit lang Ruhe mit seinen Vorrat.
Er packte den Beutel mit Schuppen und steckte ihn in einen schwarzen Rucksack und checkte dabei seinen Geldbeutel; noch 58 Dollar. Schnell schnappte er sich aus den Kleiderschrank eine dünne Kapuzenjacke.
„Sir, sie sollten bis morgen warten wen sie die Vorräte auffüllen wollen.“ meldet sich Jarvis zu Wort worauf nur Tony die Augen verdrehte.
„Ich brauch Ablenckung J“ nuschelte er bloß und ging mit Jacke und Rucksack zur Tür. Kurz kramte er in der Hosentasche und holte sein Handy hervor.
„Außerdem bist du immer bei mir Kumpel.“ sagte Tony mit einen Grinsen und schritt durch die Tür.
Der Drache flog über seinen Wald und das fliegen tat ein nur gut und am liebsten würde Tony den ganzen Tag fliegen.
Unter ihn veränderte sich die Landschaft und die Wildnis des Nationalparks wich langsam den Straßen und Häusern.
Sicher waren bestimmt ein paar Menschen unter ihn die Aufgeregt mit den Handy filmen oder in Panik die Polizei informieren.
An einer Stelle der Vorstadt war ein kleiner Wald in dem er landete als er den Boden berührte sah sich der Drache um und schnupperte in der Luft, kein Menschengeruch. Tony verwandelte sich zurück und stellte sicher das die Kapuze richtig saß, nicht das irgendwer Kameras in den Wald aufgestellt hat. Doch für feindliche Kameras hatte er ja Jarvis, er holte sein Handy hervor und sprach leise;“ Jarvis, Analyse.“ Kurz war es still doch dann kam die Antwort.“Keine Kamera geordnet.“ Als der Satz fiel war die Kapuze runter gezogen und Tony setzte eine modische Sonnenbrille auf.
Tony zog sich die Kapuzenjacke aus und stopfte sie in den Rucksack. Er ging einige Minuten und er war raus aus den Wald und stand in einer kleinen Siedlung. Anscheinend waren die Bewohner über die riesige Echse beunruhigt den kein Mensch war auf der Straße und man hörte auch keine Stimmen.
Ruhig ging Tony die Straße entlang und pfiff ein bisschen. Er beobachtet wie eine Mutter hektisch ihre zwei kleinen Kinder in das Haus zerrt.
„Kommt rein, die Behörde kümmert sich endlich um dieses Vieh.“ hörte er sie sagen doch die Kleinen scheinen damit nicht einverstanden zu sein.
„Nein! Der soll hier bleiben. Ich mag Drachen und er hat noch keinen gefressen.“ plärrte der kleine Junge und Tony musste leise auflachen. Die Mutter hat dies anscheinen gehört und fauchte ihn sogleich an. „Wildes Tier bleibt wildes Tier. Der soll endlich von der Behörde sicher gestellt werden.“ Mit diesen Satz scheinen die zwei Kleinen wohl nicht zufrieden zu sein und schrien ihre Mutter an das er sich wohl großartig als Haustier eignet.
Ein Haustier war Tony sicher nicht aber es war immer wieder schön wie die kleinen Kinder auf ihn abfahren und auf ihn reiten wollen.
Mit einen Grinsen ging er weiter und ignoriert die giftigen Blicke der Mutter. Nach einigen Minuten war er an an einen kleinen Starbucks. Erholte sich einen schwarzen Kaffee und zwei Muffin und hörte sich um.
Absolut jeder sprach von der Behörde und den Drachen, kein anders Thema scheint im Munde zu sein und Tony wandte sich an die Starbucksmitarbeiterin die schon eine sehr gute Bekannte war.
„Sag mal Darcie, wieso spricht jeder von der Behörde und den Drachen? Es waren so viele Jäger und Beamte da, wollen die nicht mal aufgeben?“ Darcie wischte einen der Tische sauber und seufzte;“ Diese sind die absoluten Profis was das sicherstellen von Drachen ist. Die nennen sich Shield und bisher haben sie alle Drachen mit den sie beauftragt wurden eingefangen und an das Militär verkauft oder sie werdenin bestimmten Gebieten von ihnen strengstens überwacht.“
„Oja, also ist das die Elite und was ist wen die ebenso versagen?“ fragte Tony und konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen.
„Ich weiß es nicht aber wen der geschnappt wird finde ich es sehr scheiße. Wegen den Drachen kommen so viele Leute in diesen Kaff was meinst wie viel Trinkgeld ich kriege. Ich konnte mir wegen der Echse letzten Monat ein neues Handy kaufen.“ tratschte Darcie und hielt stolz ihr neues Smartphone hoch.
„Schickes Teil, darf ich es mir mal ansehen?“ fragte der Technikfreund und trank seinen Kaffee aus.
„Klar aber wehe da ist auch ein Kratzer dran.“ drohte Darcie ihn und überreichte ihn ihr neues Schmuckstück. Interessiert betrachtet Tony das schicke Handy. Während er Darcies neues Schmuckstück inspizierte merkte er nicht wie eine Gruppe von Menschen eintrat wo auch drei Bekannte Gesichter darunter waren.
„Das sind die Beamten.“ flüsterte Darcie zu ihn und Tony drehte sich zu den Beamten um. Fast verschluckte sich Tony an den Muffin von den er gerade abbiss.
„Pass auf, du krümelst mein neues Handy voll.“ schnauzte ihn Darcie an und nahm sofort ihr Handy wieder an sich.
Schnell holte Tony ebenfalls sein Handy hervor und tat so als als wäre er beschäftigt.
Zum Glück hatte er ein gutes Gehör, auch in der Menschenform hatte er schärfere Sinne als normale Menschen so konnte er einfacher das Gespräch der Soldaten belauschen.
Dieses stellt sich allerdings als enttäuschend heraus weil diese nur über ihre Bestellungen reden und wann sie endlich Bucky´s Haare schneiden.
Mürrisch zahlte Tony seine Rechnung bei Darcie und wollte schon aus den Laden gehen als er einen von den Beamten aufgehalten wurde.
„Sir, wir bitten sie nach Hause zu gehen. Wir haben die Vermutung das der Drache sich in der Nähe aufhält.“ „Ja ja.“ antwortet Tony nur darauf und ging aus den Laden kurz sah er zu seinen Handy wo er eine Nummer wählte.
Er hielt sich das Handy ans Ohr und nach ein paar mal Tuten wurde endlich abgehoben.
„Weasel hier, meine Bar macht erst um 18:00 Uhr auf entweder du bist Lieferant für unsere Drinks oder leg auf.“wurde er sogleich begrüßt, worauf Tony nur grinsen musste.
„Schön auch von dir zuhören Kumpel. Ich komm gleich bei dir vorbei und stell schon mal ein Bier bereit für mich.“ sagte Tony der an solche Begrüßungrn schon gewöhnt war.
„Ach du bist es. Klar komm vorbei aber pass auf das keine der Beamten dir folgt.“ wurde Tony angewiesen worauf dieser nur ein grinste und ein „Ja ja.“ von sich gab.
Er ging zur besagten Bar und ihm fiel auf das immer mehr schwarze Geländewagen umher fuhren und diese Beamten die den gleichen Anzug trugen. Hose und Oberteil schwarz und auf den Ärmel irgendein Logo mit einen Vogel.
Als er die Bar erreichte klopfte er ein paarmal an das Fenster und so schon wie der Barkeeper an die Eingangstür ging um ihn zu öffnen.
„Ich hab gehört du hast Probleme mit deiner Spülmaschine.“ begrüßt er den Barkeeper, dieser lächelt nur und meint „ Wen du schon hier bist kannst du auch ein paar Lichter auswechseln.“
Tony stöhnte genervt auf und sagte“Du wartest mit jeglichen Technikproblem auf mich.“
Der Barkeeper grinste und bat mit einer Geste Tony herein.
„Ich kümmere mich am besten jetzt gleich um die Lichte und du um mein Bier.“ sagte Tony und ging gleich hinter die Bar um ins Hinterzimmer zu kommen wo das Werkzeug und die Ersatzlampen zu holen.
„Willst du auch Pizza?“ wurde er gefragt worauf Tony nur lachte“ Weasel, du kennst mich nur gut. Wie immer bitte.“
Nach gut 10 Minuten hatte Tony alle Lampen gewechselt und ging in das Hinterzimmer. Wo Weasel eine Schachtel unter eines der Regale hervor holt.
„Kommen wir gleich zum Geschäft. Zeig mal her deine Schuppen.“ forderte Weasel auf worauf Tony in seinen Rucksack wühlt und den Beutel heraus holt.
Kurz blickte Weasel hinein und grinste, er griff mit seiner Hand hinein und hielt ein paar Schuppen zwischen den Finger fest.
„Gute Beute.“ sagte Weasel und ließ die Schuppen wieder in den Beutel fallen.
Bevor er etwas sagen kann klopfte es wieder an der Tür und beide sahen sich verwirrt an.
„Erwartest du jemanden?“ fragte Tony seinen Freund worauf diese nur den Kopf schüttelt.
„Die Pizza kann es nicht sein ich hab erst vor ein paar Minuten angerufen.“ nuschelte Weasel und verstaute den Beutel mit den Schuppen in die Schachtel die wieder unter den Regal geschoben wird.
Beide gingen aus den Hinterzimmer und gingen zur Vordertür und öffneten auch diese.
„Wir sind von Shield und wollen ein paar Fragen stellen.“ wurden sie gleich begrüßt und Tony fiel fast der Unterkiefer runter als er sah wer unter den Beamten war.
Es war die Frau die bei den Badenixen mit dabei war, zwar in anderen Klamotten aber es war die selbe.
„Klar kommt rein.“ bat Weasel die Beamten rein und ging gleich hinter die Bar. „Wollt ihr was?“ fragte er doch die Beamten schüttelten den Kopf.
„Wir sind im Dienst also nein Danke.“ sagte einer der Beamten doch die Frau hatte was anderes im Sinn. „Ich nehme einen Gin Tonic.“ sagte die Frau und setzte sich gleich auf einen der Barhocker. Tony beobachtet die Frau genau die es allerdings bemerkt.
„Weißt du zufällig was über den Drachen?“ fragte sie ihn direkt und Tony zuckte nur mit den Schultern.
„Ich bin kein Zoologe. Also frag doch mal die Typen in der Tierhandlung.“ antwortet Tony und erntet ein genervtes Stöhnen von den anderen zwei Beamten.
Der eine nuschelt genervt“ Wen ich einen Dollar bekommen würde für diesen Spruch.“
„Wenn die schon Feierabend haben,dann geh doch zur Bücherei und hol dir Bücher in der Fantasyabteilung. Bringt bestimmt auch was.“ versucht Tony den Beamten „weiterzuhelfen.“
„Ok, du weißt schon das wir von einen feuerspeienden Drachen reden und nicht von einen ausgebüchsten Leguan.“ sagte die Frau und nippte an ihren Glas.
„Darf ich der Dame nach den Namen fragen?“ fragte Weasel, der sich selbst ein Bier einschenkte.
„Mein Name ist Natasha Romanoff“ sagte sie und hielt ein Marke hoch.“ Wir sind von Shield und sind wegen den Drachen hier.“



(Über Reviews wurde ich mich freuen und will wissen ob die Story gut bei euch ankommt)
Review schreiben