Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Broken Souls - Light and Darkness

GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Caroline Forbes Elizabeth "Lizzie" Saltzman Hope Mikaelson Josette "Josie" Saltzman Penelope Park Sebastian
27.05.2020
20.11.2020
3
13.262
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
03.10.2020 4.596
 
~001~
Das Ultimatum (1/2)


*~~*~~*~~*~~*


„Pah – Penelope hatte Recht! Nicht nur dieses Schuljahr, sondern die ganzen verfluchten Jahre. Anstatt ihren Warnungen und Reden Glauben zu schenken, stand ich wie eine Heuchlerin hinter meiner aufmerksamkeitsstrebenden Schwester. Wie eine Besessene versuchte ich die Schülerschaft zu überzeugen, dass meine Schwester keine kranke Verrückte, sondern eine verantwortungsbewusste gute Schülerin und Freundin sei, auf die man sich verlassen kann. Doch der heutige Wettbewerb beweist eindeutig, dass meine jahrelangen Bemühungen und Unterstützungen umsonst waren“ stellte Josie mit Entsetzen fest.

„Penelope hat dir wieder Flausen in den Kopf gesetzt und irgendwelche Lügengeschichten über mich, deine angeblich aufmerksamkeitsstrebende Schwester erzählt, stimmt´s Josette? Und du, verliebt wie du in diese heuchlerische Furie bist glaubst ihr natürlich mehr als deinem eigenen Fleisch und Blut. Was hat sie dir angeboten Josie? Eine heiße Nacht mit ihr bevor sie nach den jahrelangen Taten auf mich zusammen mit ihrer verdammten Familie nach Belgien geht und aus der Salvatore School verschwindet“ antwortete Lizzie herablassend.

„Wie redest du eigentlich über MEINE PENELOPE? Bist du eigentlich so blöd oder willst du es nicht begreifen Lizzie? Penelope hat mich geliebt genauso wie ich Penelope liebe. Ich liebe Penelope von ganzen Herzen und möchte wieder ihre Freundin sein. Anders als du stellt mich Penelope vor alles anderen, ich bin ihre Nummer 1 und kein Ausnutzungsobjekt wie ich es für dich bin. Sie liebt mich von Herzen, würde alles für mich aufgeben und mit mir die Schule verlassen sollten die Überlebenden des Gemini-Zirkels hinter mir her sein. Penelope wollte, dass ich mich von meiner Abhängigkeit zu dir befreie und beginne mein eigenes Leben zu leben. Sie wollte, dass ich nicht mehr für das Glück andere kämpfe, sondern endlich beginne für mein eigenes Glück zu kämpfen. Und genau das werde ich jetzt tun Schwesterherz! Ich werde zu Penelope rennen und sie zum Bleiben an der Salvatore School zu überreden. Nicht weil sie eine heuchlerische Furie ist, sondern weil ich Penelope von Herzen liebe und ich mir ein Leben ohne dieses bezaubernde Mädchen nicht mehr vorstellen kann“ gestand Josie ihrer Schwester ihre bedingungslose Liebe zu Penelope.

„Ich liebe dich auch Josie, ich liebe dich von Herzen JoJo!“ ertönte plötzlich Penelopes Stimme und trat in das Zimmer der Zwillingsschwestern. Die Brünette rempelte Lizzie absichtlich an sodass die Blondine etwas taumelte und sich am Schränkchen nahe der Tür festhalten musste. Sie schenkte Lizzie ein verachtenswertes Lächeln und ging schnurstracks auf ihre Josie zu. Penelope nahm Josies Gesicht in die Hände und gab ihr vor Lizzie einen leidenschaftlichen Kuss. Die Brünette intensivierte den Kuss indem sie leicht gegen Josies Lippen stupste und die Siphonerhexe um Einlass bat, diesen sie ihr gerne gewährte. Ihre Zungen kämpften gegeneinander, doch ließen die beiden Liebenden einen Moment später voneinander ab. Händchenhaltend stellten sich Penelope und Josie gegen Lizzie und die nächste Runde begann.

„Selbst nach Josies Liebesgeständnis möchtest du nicht die Wahrheit erkennen, sondern in deiner Traumwelt weiterleben Elizabeth Saltzman? Immerhin hat sie uns beiden gerade gestanden dass sie MICH nach all den Tumulten LIEBT und sich von IHRER ABHÄNGIGKEIT zu dir lösen und endlich IHR EIGENES LEBEN leben möchte. Jedoch kennen wir deine Strategien inzwischen bestens Blondchen, dass wir, Josie und ich, drastische Maßnahmen ergreifen werden, bevor du deine Schwester erneut um den Finger winkelst und sie dir den Rücken stärkt. Maßnahmen, die dich lehren werden, dass Josie dir nicht immer den Rücken stärken wird, wenn du in Schwierigkeiten steckst und einen deiner Tobsuchtsanfälle bekommst. Und diese Maßnahmen werden vor Schuljahresende nach einem ausführlichen Gespräch mit eurem Vater durchgesetzt und nach Schuljahresbeginn fortführen“ eröffnete Penelope eine hitzige Diskussionsrunde zwischen ihr und den Saltzman-Zwillingen.

„Das ich nicht lache Miststück! Doch ohne die Genehmigung unseres Vaters, dem Schuldirektor der Salvatore School, wirst du nichts unternehmen können damit Josie und ich getrennt werden. Immerhin kenne ich Josie seit unserer Geburt und damit besser und viel länger als du Penelope. Sie ist meine Zwillingsschwester, mein Gegenstück, meine beste Freundin. Und was bist du? Kannst du mir beweisen, dass du Josies wahre Liebe und ihre künftige Freundin bist du blöde Kuh?“ antwortete Lizzie leicht zitternd.

„Willst oder kannst du´s nicht verstehen Lizzie? Du redest bereits wieder über dich, dabei geht es hier um Penelopes und meine Zukunft! Immerzu redest du ausschließlich über dich und das geht mir gewaltig auf die Nerven, meine liebe Schwester. Du hast Recht Lizzie; ich bin deine Zwillingsschwester, dein Gegenstück und deine beste Freundin. Doch hast du im Gegenzug etwas für meine ganzen Bemühungen unternommen oder gemacht, dass ich einen Tag Pause von der aufmerksamkeitsstrebenden Schwester bekam? Nein Lizzie das hast du nicht. Denn sowas würde dir gar nicht in den Sinn kommen. Dein ganzes Leben dreht sich ausschließlich um dich und immerzu verlangst du meine volle Aufmerksamkeit damit du alles Glück der Welt bekommst. Penelope hat Recht – Schluss damit!“ konterte Josie scharf und stand einer geschockten Lizzie gegenüber.

„Josie bitte, dass kannst du doch nicht ernst meinen. Niemals würde ich dich für meine Zwecke missbrauchen Josie, das weißt du. Wenn dir unseren gemeinsamen Aktionen einen anderen Eindruck vermitteln Josie, dann verspreche ich dir, dass ich mich ändern werde. Um meine Magieausbrüche zu minimieren werde ich regelmäßig zur Therapie gehen und wieder meine Tabletten einnehmen um nicht mehr die Kontrolle zu verlieren. Damit du mehrere Tage Freizeit bekommst werde ich unseren Schulkameraden bei schulischen Aktivitäten behilflich sein. Aber bitte Josie, bitte lass nicht zu, dass dieses Miststück Penelope uns beide trennt. Bitte Josie, verlasse mich nicht!“ versuchte Lizzie verzweifelt ihre Schwester zu überreden.

Bei Lizzies verzweifelten Überzeugungsversuch war Josie erneut fast schwach geworden, doch Penelopes warme Hand katapultierte sie in die Realität zurück und hielt die Brünette an ihrem Entschluss fest. Auch wenn sie ihre Schwester über alles liebte, wollte Josie zusammen mit Penelope im Sommer neu anfangen. Ihr neues Leben genießen, ohne dass ihre Schwester mit ihren alltäglichen Problemen bei ihr ankam und sie um Unterstützung bat. Um wieder Herrin ihrer Sinne zu werden atmete Josie tief durch und sah ihre Schwester entschlossen an.

„Nein Lizzie, es reicht endgültig! Deine langweiligen Ausreden kannst du dir heute sparen Schwesterherz, im Endeffekt hältst du deine Versprechungen nicht ein und das Spiel beginnt erneut. Wir beiden befinden uns in einem Teufelskreis Lizzie, aus diesem ich heute aussteigen werde. Dieser Teufelskreis bestimmt bereits unser ganzes Schulleben, seit Mom und Dad die Salvatore School eröffnet haben hängst du mir am Rockzipfel und lässt mich nicht zu Atem kommen. Denn ich kann nicht mehr Lizzie, du raubst mir nicht nur die Luft zum Atmen, sondern jegliche Chance auf eine glückliche Beziehung mit Penelope“ setzte Josie ihren Standpunkt fest.

„Deine Schwester hat es auf den Punkt gebracht Blondchen. Seit Anbeginn eurer Schulzeit hängst du ihr am Rockzipfel und gibst ihr keinerlei Freiraum. Durch deine Abhängigkeit zu Josie war es ihr nie gegönnt sich ihrem eigenen Leben zu widmen. Nie durfte sie mit ihren Freunden einen Spiel- oder Plauderabend verbringen, von einer besonderen Bindung zu mir ganz zu schweigen. Immer hat Josie auf dich geachtet, Rücksicht auf dich genommen und bei den Neulingen und der gesamten Schülerschaft ein gutes Wort für dich eingelegt, wenn du ins Fettnäpfchen getappt bist. Doch hast du jemals versuchst deine Festnäpfchen ohne Unterstützung deiner Schwester mit deinen betreffenden Personen zu klären Elizabeth? Meines Wissens nach nicht! Allerdings war dies nicht anders zu erwarten Blondchen. Solltest du an deinem Charakter nichts verändern wirst du niemals deine wahre Liebe finden und endest alleine und verlassen“ warf Penelope der Blondine ihre angestaute Wut entgegen.

Einzelne Tränen kullerten Lizzie die Wangen herab nachdem Josie und Penelope der Blondine die knallharte Wahrheit entgegengeschleudert und indirekt sinnvolle Ratschläge für ihren weiteren Lebensweg gegeben hatten. Lizzie liebte ihre Schwester über alles umso schwerer viel es ihr als Josie sie das erste Mal wahrhaftig verliebte – in Penelope Park! Ausgerechnet in dieses Mädchen, mit diesem die Blondine seit Anbeginn von Penelopes Schulbeginn an der Salvatore School nicht auskam, jegliche Freundschaftsversuche und Manipulationen ihrerseits waren ein Reinfall ins Wasser. Josie war die vergangenen Schuljahre nie von Lizzies Seite gewichen und unterstütze sie nach Kräften damit sie Freunde fand oder auf eine geheime Schulparty konnte. Allerdings holten Lizzie ihr Fehlverhalten gegenüber ihrer Schwester ein und sie konnte nichts mehr machen, außer das erste Mal im Leben die Verantwortung zu übernehmen.

„Hört endlich auf! Hört auf mich wegen meinem Fehlverhalten zu beschimpfen und sucht eure Fehler bei euch selbst. Denn auch wenn ich Josies Unterstützung in Ansprach nahm wusste ich nichts über ihre innige Liebe zu dir Penelope, dies hat mir meine liebe Schwester verschwiegen. Immer wenn unsere Aktionen schiefliefen, gab sie mir die Schuldzuweisung. Nicht nur ihre Liebe zu dir, sondern auch eure Liebesbeziehung verschwieg Josie mir. Nachdem eure Beziehung in die Brüche ging Penelope, laut Josie machtest du Schluss mit ihr, war ich wieder an allem schuld. Immer war ich an ihren Problemen schuld, doch das war kein Problem. Denn die Schülerschaft stempelte mich seit Anbeginn als die Verrückte und Außenseiterin ab. Niemand wollte meine Freundschaft, sondern gingen mir bewusst aus dem Weg, doch hinter meinen Rücken tuschelten sie und die Gerüchteküche über die verrückte Elizabeth war immer am Brodeln. Immer wieder kamen neue Gerüchte auf, die anfängliche Abneigung verwandelte sich in Feindschaft und diese wiederum in Hass. Anstatt dass Josie mir half gegen die Gerüchte anzukämpfen nutze sie diese üblen Gerüchte über ihre eigene Schwester für ihre Zwecke aus und begann bereits vor Jahren, seitdem du auf die Salvatore School gekommen bist Penelope, ein eigenes Leben zu führen und ließ mich links liegen. Erst nach eurer plötzlichen Trennung unterstütze Josie mich auf eigenen Wunsch hin, stand eisern hinter mir und legte bei der Schülerschaft ein gutes Wort für mich ein. Doch konnte ich meiner Schwester ansehen, dass ihre Liebe zu dir nie erloschen war Penelope. Sie liebte dich das ganze Schuljahr von Herzen, doch versteckte Josie ihre Gefühle hinter einer eisernen Maske und als Ablenkung von ihrem Liebeskummer unterstütze mich meine Zwillingsschwester. Natürlich hast du diese fragilen Angelegenheiten falsch verstanden und die Schuldzuweisung mir, der verrückten Elizabeth, gegeben und mich bei der Schülerschaft schlecht geredet. Das kannst du wirklich am besten, stimmt´s? Anstatt mit Josie ein erstes Wörtchen zu reden war ich wieder der Sündenbock für alle. So wie immer!“ sagte Lizzie entschlossen zu den beiden Liebenden, die sie geschockt und fassungslos ansahen.

„Wie kannst du es wagen UNS solche Vorwürfe zu machen Blondchen? Woher nimmst du solche waghalsigen Behauptungen, dass deine Schwester dir von uns, Penelope und Josie, nichts berichtet hat? War deine Schwester etwa dazu verpflichtet dir zu sagen, dass sie in einer Liebesbeziehung mit mir, Penelope Park ist? Josie war nicht dazu verpflichtet du Nichtstutz von einer Schwester! Anstatt die Verantwortung für dein Fehlverhalten zu übernehmen suchst du die Fehler bei anderen, wie immer Elizabeth! Und da wunderst du dich, dass man dich inzwischen hasst und sogar wünscht, dass du von der Salvatore School fliegst. Doch aufgrund deines Status als Tochter des Schuldirektors wirst du leider Gottes nicht der Schule verwiesen und wir müssen weiterhin mit dir auskommen. Bis zu unserem Abschluss – das ist das Schlimmste an der ganzen Geschichte!“ warf Penelope Lizzie an den Kopf und bemerkte den schuldbewussten Blick von Josie nicht, denn die Siphonerhexe Lizzie zuwarf.

„Bevor du mir die nächsten Vorwürfe an den Kopf knallst, solltest du dir Josies schuldbewussten Blick ansehen Penelope? Und dann solltest du dich fragen ob an Josies Geschichte, die sie dir berichtete, alles der Wahrheit entsprach oder deine JoJo bewusst die Wahrheit verdrehte. Denn nicht immer ist die Wahrheit gleich die Wahrheit. Hinter jede Wahrheit liegen Lügen und diese verbergen düstere Geheimnisse. Geheimnisse, die im Dunklen verborgen bleiben, aber in unpassenden Momenten ausgesprochen werden und dann kommt es auf wahre Loyalität und Treue an“ sagte Lizzie ernst.

„Bist du jetzt unter die Moralapostel gegangen oder warum sprichst du gerade so poetische Worte? Und weshalb stellst du Behauptungen auf, die nicht der Wahrheit entsprechen Blondchen? Weißt du überhaupt was das Wort Wahrheit bedeutet und welche Macht die Wahrheit bewirken kann? Sicherlich nicht. Denn wie immer geht es um dich und nicht um deine liebeswerte Schwester Josie, diese ich über alles liebe und mein Leben geben würde“ antwortete Penelope, ihren Blick zielorientiert auf Elizabeth gerichtet.

„PENELOPE PARK! JOSETTE UND ELIZABETH SALTZMAN!“ donnerte Alaric aufgebracht los, dieser von Schüler benachrichtigt wurde, dass es eine heftige Auseinandersetzung zwischen den Saltzman-Zwillingen und Penelope Park gab. Sofort waren die drei Mädchen still und starrten entsetzt den Braunhaarigen an, dieser im Türrahmen des Zimmers stand. „Ihr drei werdet ohne Wiederrede mit mir mitkommen. Wir führen dieser Unterhaltung in meinem Büro weiter und ich erwarte eine entsprechende Erklärung für euer verantwortungsloses Verhalten. Vor allem von euch beiden bin ich enttäuscht Josette und Elizabeth, immerhin seid ihr als meine Töchter Vorbilder für die Salvatore School. Und Penelope, du unterstützt diese ganze Auseinandersetzung beabsichtigt! Sofort ins Büro des Direktors!“

*~~*~~*~~*~~*


„Verdammt Mädels was ist bloß in euch gefahren, dass ihr im Zimmer der Zwillinge eine Auseinandersetzung anfängt, die sämtliche Schüler mitbekamen und die sich ihre eigene Meinung darüber bildeten? Glücklicherweise kamen die vernünftigen Schüler schnurstracks zu mir und unterrichteten mich über die Auseinandersetzung zwischen den Saltzman-Zwillingen und Penelope Park, die aus dem Ruder zu laufen schien. Beim Eintreffen war bereits eine beträchtliche Schülerschar anwesend und lauschte neugierig eurer Auseinandersetzung, die in den nächsten Tagen die Runde machen wird. Wolltet ihr diesen Zweck mit dieser sinnlosen Auseinandersetzung erreichen Mädels, oder aus welchem Grund habt ihr euch gestritten?“ fuhr Alaric seine Töchter und Penelope aufgebracht an, nachdem sie stillschweigend vor ihr saßen und kein Laut über ihre Lippen kam.

Penelope, die zwischen Lizzie und Josie saß, sah abwechselnd zu ihrer Freundin und deren selbstsüchtige Schwester. Die Zwillinge senkten schuldbewusst ihre Köpfe, denn in den vergangenen Jahren waren sie nicht sehr oft ins Direktorenbüro zitiert worden und im vergangenen Schuljahr waren es bereits mehrere Male gewesen. Doch immer wieder war nicht Josie, sondern Lizzie die Schuldige für die Beobachtungen der Schülerschaft oder Schlägereien zwischen den verfeindeten Spezies gewesen, die den Zwillingen eine Predigt des Schuldirektors einbrachte. Jedoch war die heutige Strafpredigt nicht Lizzies alleinige Schuld, sondern auch dem Liebespaar verschuldet. Dessen war sich Penelope bewusst, doch ohne Lizzies Fehlverhalten der vergangenen Jahre wäre es niemals zu dieser heftigen Auseinandersetzung zwischen den drei Mädchen gekommen. Und so gesehen war Lizzie doch die alleinige Schuldige, zumindest nach Penelopes Ansicht.

„Der Grund für diese längst überfällige Auseinandersetzung ist ihre aufmerksamkeitsstrebende Tochter Lizzie Saltzman, die ihrer Schwester Josie mit ihren jämmerlichen Ausreden und Unterstützungsaktionen, die Luft zum Atmen raubt. Sie verlangt ununterbrochen die volle Aufmerksamkeit ihrer Schwester und deren Unterstützung bei allen, doch im Gegensatz bekam Josie nichts von ihrem Zwilling zurück. Doch mit ihrer dämlichen Aufmerksamkeitssucht und ihre depressiven Phasen zerstört Lizzie nicht nur das Leben ihrer eigenen Zwillingsschwester, sondern war auch der Grund für unser Beziehungsaus. Doch nach der heutigen Aktion beim Wettbewerb, bei diesem Lizzie die Information über meine Schulabmeldung preisgab, bevor Josie die Möglichkeit bekam meinen Brief zu lesen, ist das Maß endgültig voll. Solche Aktionen beweisen, dass Lizzie keine liebeswerte Schwester und gute Freundin, sondern eine selbstsüchtige Schwester und ein verantwortungsloser Mensch ist. Anstatt ihrer Schwester immer um Unterstützung zu bitten, sollte Lizzie die Verantwortung für ihre gescheiterten Aktionen übernehmen und eine Charakterveränderung anstreben“ brachte Penelope das angeheizte Thema zur Aussprache. Dafür erntete die Brünette einen mahnenden Blick ihres Schuldirektors. Doch dies interessierte Penelope nicht im Geringsten.

Völlig erstaunt über diese selbstbewusste Ansprache sah Josie die Brünette an. Denn auch wenn die Siphonerhexe es ungern zugab stimmte sie Penelope in allen genannten Punkten wahrhaftig zu. Sie liebte Lizzie über alles, doch ihr selbstsüchtiges Verhalten verstärkte sich seit ihrem Beziehungsaus mit Penelope. Nicht nur das Lizzie während der Schulzeit um sie herumschwänzelte, seit neusten opferte Josie ihre gesamte Freizeit um ihre Schwester bei außerschulischen Aktivitäten zu unterstützen. Doch im Gegenzug für ihre Unterstützung und geopferte Freizeit bekam Josie keinerlei Anerkennung oder Dank von Lizzie – wie immer.

„Du brauchst Penelope keine mahnenden Blicke zuwerfen Dad, denn meine Freundin macht endlich reinen Tisch und spricht die überfällige Wahrheit über meine aufmerksamkeitsstrebende Schwester aus. Es kann nicht sein, dass Lizzie immerzu meine Unterstützung und volle Aufmerksamkeit erhält und sie mir im Gegenzug keinerlei Anerkennung oder Dank entgegenbringt. Neuerdings opfere ich meine ganze Freiheit damit meine Schwester glücklich ist und keine depressiven Phasen erleidet. Heutzutage gibt es Medikamente und unterschiedliche Methoden, die Lizzie erfolgreich verweigert, weil sie keine Ausgeschlossene in der Schule sein möchte. Dabei ist sie es längst! Nicht nur seit diesem Schuljahr, seit Beginn unsere Schullaufbahn wird meine Schwester für die Verrückte gehalten. Und sie haben Recht! Lizzie ist eine selbstsüchtige Verrückte, die keinerlei Rücksicht auf die Gefühle anderer nimmt“ lässt Josie ihren Frust erneut raus.

Die heftige Auseinandersetzung zwischen ihrem Zwilling und ihrer fiesen Freundin Penelope war bereits schockierend für Lizzie gewesen, doch jetzt erneut die Schuldzuweisungen und ihre Fehlentscheidungen der letzten Jahre zu hören waren zu viel für die Blondine. Vor allem untermauerten Penelope und Josie Lizzies ganze Aktionen, die sie dank Josies Unterstützung meisterte und gaben ihr bei allen Anklagepunkten die alleinige Schuld. Dabei war ihre Schwester eigenwillig zu Lizzie gekommen und der Blondine ihre Unterstützung bei künftigen Aktionen angeboten um sich von Liebeskummer abzulenken. Doch erwähnte ihre Schwester kein Sterbenswörtchen darüber, dass sie schuld am Beziehungsaus mit Penelope war. Da sich Lizzie vorgenommen hatte die Verantwortung für ihr Fehlverhalten und ihre selbstsüchtigen Aktionen zu übernehmen würde sie jetzt zum Gegenschlag ausholen.

„Josette und Penelope“ sprach Lizzie das Liebespaar entschlossen an. „Eure Beschuldigungen gegen mich sind berichtigt und stimmen teilweise. Eure Beschuldigungen stimmen soweit, dass ich meine Schwester in letzter Zeit mehrfach um Unterstützung bat und ich ihr keine Anerkennung und Dank entgegenbrachte. Ihre Unterstützung war für mich selbstverständlich geworden und darum kümmerte es mich auch nicht, dass ich bei meiner Schwester für ihre wertvolle Unterstützung bedanken sollte. Noch weniger kümmerte mich das Wohlergehen meiner Schwester und war überglücklich als ich das Gespräch zwischen Penelopes Eltern und unserem Dad belauschte, in diesem es um Penelopes Schulwechsel nach den Sommerferien ging. Während der ganzen Zeit dachte ich selbstsüchtiges Biest nur an mich und nicht daran, dass Josie unter Penelopes Verlust leiden würde. Genauso wenig kümmerte es mich nicht, dass ich mir durch meine selbstsüchtigen Aktionen keine Freunde machte, sondern die Schülerschaft gegen mich aufhetzte und mich selbst zum Gespött der ganzen Schule machte. Ehrlich gesagt war mir dies die Jahre über nie bewusst gewesen, weil ich einfach nur ein naives, dummes Mädchen war dies in seiner Traumwelt lebte. Doch durch Hopes Freundschaft kann ich endlich klarer sehen, möchte meine depressiven Probleme und Magieausbrüche angehen und eine Charakterentwicklung die Sommerferien über machen.“

„Doch auch wenn eure Beschuldigungen stimmen, so bin ich nicht die alleinige Schuldige an diesem Desaster, sondern ihr beide tragt eine gewisse Mitschuld Josie und Penelope“ sprach Lizzie mutig weiter, bevor die Mädchen die Chance zur Gegenwehr bekamen. „Es ist kein Geheimnis, dass du einen tiefen Groll gegen mich hegst Penelope. Gerade wegen dieses Grolles versuchst du in Situationen mich immer als den Sündenbock und Josie als die Unschuldige darzustellen. Meine Schwester hegt zwar keinen tiefen Groll gegen mich, doch verabscheut sie mich aufgrund meines Fehlverhaltens. Aber trotz deines Grolles Penelope und deiner Verachtung gegen mich Schwesterherz, tragt ihr eine gewisse Teilschuld an diesem Desaster.“

„Wie kannst du es wagen uns zu beschuldigen, dass wir eine gewisse Teilschuld am jetzigen Desaster tragen Elizabeth Saltzman? Bist du einfach nur verrückt oder möchtest du es nicht in dein kleines Erbsenhirn bekommen, dass du die alleinige Schuldige bist? Josie hat immer zu dir gehalten, opferte ihre wertvolle Freizeit um dich bei dämlichen Aktionen zu unterstützen? Und jetzt behauptest du wahrscheinlich noch, dass Josie dir ihre innige Liebe zu mir, Penelope Park, und unsere leidenschaftliche Beziehung verheimlicht hat du wertloses Miststück?“ rastete Penelope aus und sprang dabei vom Stuhl auf. Dabei schnappte sich die Brünette Lizzies rechten Arm und zog die Siphonerhexe gleichzeitig vom Stuhl. Penelope schubste die überrumpelte Blondine rückwärts sodass sie gegen die Wand prahlte. Lizzie blickte direkt ins Penelopes hasserfülltes Gesicht.

„PENELOPE PARK! LASSE SOFORT VON MEINER TOCHTER ELIZABETH AB! AUCH WENN IHR MEINUNGSVERSCHIEDENHEITEN UNTEREINANDER HABT GIBT DIES DIR NOCH LANGE KEIN RECHT HANDGREIFLICH GEGENÜBER ELIZABETH ZU WERDEN!“ donnerte Alaric los und sprang hinter seinem Schreibtisch hervor. Er packte die Brünette beim Arm und zerrte sie von der geschockten Lizzie zurück, die mit solch einen Ausbruch nicht gerechnet hätte. Alaric beförderte Penelope auf ihren Stuhl zurück und blickte die Brünette entsetzt an, die ihm einen entschlossenen Blick entgegenschleuderte.

„Penelope verlasse sofort mein Büro! Meine Töchter und ich müssen eine wichtige Unterhaltung führen und nach deinem Ausbruch dulde ich nicht länger deine Anwesenheit. Außerdem verlange ich eine schriftliche Erklärung bis Ende des Schuljahres warum du gegenüber meiner Tochter Elizabeth Saltzman handgreiflich geworden bist. Solches Verhalten dulden wir nicht an der Salvatore School. Jedoch solltest du mit der Hausordnung der Schule bestens vertraut sein, immerhin bist du seit über zehn Jahren auf dieser Schule!“ sagte Alaric entschlossen, doch Penelope hatte noch ein Ass im Ärmel.

„Die Verschmelzung – wann haben Sie vor Ihren Zwillingstöchtern die wahre Bedeutung von Gemini-Zwillingen zu berichten Mr. Saltzman? Anders als Josie und Lizzie bin ich bestens über die Verschmelzung informiert. Und den wahren Grund für die ständigen Reisen ihrer Mutter wissen Ihre Töchter noch weniger, nicht wahr? Denn der wahre Grund ist die Verschmelzung, die das Leben von Josie und Lizzie für immer verändern wird. Denn bisher waren die Reisen ihrer Mutter erfolglos und die Zwillinge werden in einigen Jahren ihren 22. Geburtstag erreicht haben. Und was das bedeutet Mr. Saltzman, wissen Sie am allerbesten! Nicht wahr!“ offenbarte Penelope dem geschockten Alaric ihren Wissenstand.

Mit einem schelmischen Grinsen stand Penelope vom Stuhl auf und lief am Braunhaarigen vorbei. Im Vorbeigehen schnappte sie sich Josies warme Hand und zog ihre verwirrte Freundin hinter sich her aus dem Direktorenbüro. Bevor das Liebespaar das Büro verließ, blieb Penelope stehen und warf Lizzie einen kurzen Blick zu.

„Da unsere Unterredung ruppig unterbrochen wurde Elizabeth, verlange ich, dass du dich in einer Stunde in meinem Zimmer einfindest. Dort wirst du Josie und mich vortreffen. Dein Vater ist bei dieser Unterhaltung nicht erwünscht. Meinerseits verspreche ich keine Handgreiflichkeiten gegenüber Elizabeth Saltzman mehr. Doch Josie und ich sind endlich wieder in einer glücklichen Liebesbeziehung und dieses Mal lasse ich mir diese nicht von dir ruinieren. Wir möchten eine ernste kurze Unterhaltung mir die führen und unsere Forderungen stellen, die du den Sommer über einhalten wirst.“

*~~*~~*~~*~~*


„Penelope kannst du mir bitte erklären was im Direktorenbüro in dich gefahren ist? Weshalb bist du gegenüber meiner Schwester handgreiflich geworden? Lizzie hat unsere Beschuldigungen ihrerseits bewahrheiten hat und uns eine gewisse Teilschuld an diesem Desaster zugesprochen“ sagte Josie aufgebracht zu ihrer Freundin als die beiden Mädchen in Penelopes Zimmer ankamen und sie sich entsetzt zur Brünette umdrehte.

„Ist das wirklich dein Ernst JoJo? Du verteidigst diese Verrückte immer noch, nach allem was sie dir angetan hat Josie? Ich möchte endlich, dass du für dich selbst einstehst und nicht mehr hinter deiner aufmerksamkeitsstrebenden Schwester herumschwänzelst. Lizzie war der Grund für unsere Trennung JoJo, hast du das wirklich vergessen? Deine Zwillingsschwester Elizabeth Saltzman trägt die Schuld an unserer Trennung das kann ich diesem Miststück niemals verzeihen, weil ich dich über alles Maße liebe. Ich liebe dich Josie Saltzman und weil mein Herz sich so sehr nach dir sehnt werde ich dich nicht mehr hergeben“ sagte Penelope entschlossen.

„Dann möchte ich auch dass du die Wahrheit erfährst Penny, von mir und nicht durch Gerüchte. Meine Schwester hatte nicht unrecht. Wir tragen eine gewisse Teilschuld an diesem Desaster! Gerade weil ich dich von Herzen liebe Penelope Park, möchte ich aufhören mit den Lügen und Missverständnissen“ entschied sich Josie ihrer Freundin reinen Wein einzuschenken und wusste, dass sie eventuell eine erneute Trennung bewirkte. Denn Penelope hasste Lügen am allermeisten.

„Wie meinst du damit, dass wir eine gewisse Teilschuld an diesem Desaster tragen Josie? Mit welchen Lügen und Missverständnissen möchtest du aufhören? Versuchst du mir gerade zu erklären, dass du deiner Schwester bewusst etwas Lebenswichtiges uns beide betreffend verschwiegen hast um unangenehmen Fragen aus dem Weg zu gehen? Möchtest du mir gerade sagen, dass Elizabeth niemals etwas von deinen Gefühlen mir gegenüber und unserer ersten Liebesbeziehung wusste Josie?“ traf Penelope direkt ins Schwarze und Josie senkte schuldbewusst ihren Kopf.

„Genau das möchte ich dir erklären Penny. Damals, vor drei Jahren warst du meine allererste richtige Freundin und ich wollte alles richtig machen Penelope, verstehst du? Vor dir war ich niemals in einer richtigen Beziehung gewesen, weder mit einem Jungen und keinesfalls mit einem Mädchen. Doch als du zu uns an die Salvatore School kamst war ich vom ersten Augenblick verzaubert und konnte es nicht glauben als du mir die Freundschaft anbotst. Denn wir Siphonerhexen sind unter den normalen Hexen nicht gerne gesehen und so schwang meine tägliche Angst mit, dass du mich abweisen würdest, wenn du dies herausfinden würdest. Doch anstatt mich abzuweisen wolltest du meine erste richtige Freundin sein, vor dir hatte ich kam Freunde. Doch du warst anders als die anderen Mädchen an der Schule, ein unerreichbares beliebte Mädchen, und niemals im Leben hätte ich geglaubt, dass du auch etwas für mich empfinden könntest. Niemals hätte ich geglaubt, dass du mir am Weihnachtsabend den ersten Kuss stiehlst und am Silvesterabend fragst ob wie eine Liebesbeziehung führen wollen. Damals war ich überglücklich und auch neugierig Penelope. Ich wollte alles richtig machen und entschied mich meiner Schwester nicht in mein Geheimnis, dass Penelope Park meine Freundin ist, einzuweihen weil ihr zwei euch damals schon nicht sehr gut verstanden habt. Doch aus einer einfachen Lüge bauten sich immer mehr Lügen auf und schließlich befand ich mich in einer Zwickmühle. Unsere Liebesbeziehung meiner Schwester zu verheimlichen war ein riesengroßer Fehler und zukünftig werde ich mit deinem Einverständnis meine Schwester darüber in Kenntnis setzten. Und deswegen bitte ich dich aus tiefsten Herzen Penelope: Gebe unserer Beziehung eine letzte Chance Pen, denn ich liebe dich so sehr!“ erklärte Josie ihre Freundin ihre Lügengeschichte und machte Penelope gleichzeitig ein Liebesgeständnis.

Penelope überschritt den Abstand zwischen ihnen und zog Josie in einen leidenschaftlichen Kuss, ihre Hände ließ sie durch die gelockten Haare fahren. Mit ihrer Zunge stupste sie leicht gegen Josies Lippen, diese die Brünette leicht teilte und sofort verschwand Penelopes Zunge in ihrem Mund. Josies und Penelopes Zungen umkreisten sich, fuhren sachte gegeneinander dies etwas kitzelte. Einen Moment später zog Penelope sich aus Josies Mund zurück und ihre Zunge umkreiste liebevoll ihre Lippen. Dann ließ sie von der Siphonerhexe an und sah Josie überglücklich in die Augen.

„Ich werde unserer Liebesbeziehung eine neue Chance geben JoJo. Denn wegen dir werde ich die Salvatore School nicht verlassen. Den Brief, diesen ich dir vergangene Woche überreicht habe, kannst du in Fetzten zerreißen. Nach einem langwierigen Gespräch mit meinem älteren Bruder Damian war ich bereit uns eine neue Chance zu geben um dir zu beweisen, dass du für mich die wahre Liebe bist und wir Schwierigkeiten gemeinsam meistern. Doch damit unsere Beziehung zukünftig funktionieren kann würde ich sehr gerne eine neue Stufe einschlagen. Diese Stufe beinhaltet allerdings Lizzies Auszug aus eurem Zimmer“ sagte Penelope entschlossen.

„Ich bin bereit neue Wege einzuschlagen Penelope, damit unsere Beziehung vertieft und eine neue Stufe einschlagen kann. Desweitern denke ich bereits länger über eine Zimmertrennung von meiner Schwester nach. Denn wenn Lizzie und ich in verschiedene Zimmer wohnen können wir uns auch nicht mehr so häufig streiten und meine Schwester mich nicht mehr um Unterstützung erbitten. Jedoch fehlte mir bisweilen der Mut den entscheidenden Schritt zu machen und Lizzie um dieses Gespräch zu bitten. Der Auszug gehört zu deinen Forderungen, stimmt´s Penny? Und was hältst du vom Vorschlag, wenn wir Lizzie das Doppelzimmer lassen und ich werde in dein Zimmer einziehen?“ sagte Josie und stand einer sprachlosen Penelope Park gegenüber.

*~~*~~*~~*~~*


Death Vamp
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast