Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alex und Ben mal ganz anders

von Ninirina
GeschichteKrimi, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Alex Brandt Ben Jäger Semir Gerkhan
19.05.2020
16.06.2021
12
8.182
1
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
19.05.2020 708
 
Hi, schön das ihr da seid. Ich bin neu hier und da freu ich mich besonders darüber das mich jemand gefunden hat. Ich will aber auch gar nicht lange rum reden. Legen wir einfach los. Viel Spaß mit dem Ersten Kapitel.

-------------------------------------------------------------------

Es war früher Morgen und Alex war auf dem Weg zur Arbeit. Gelangweilt fuhr er über die Autobahn. Er wollte schon in die Einfahrt zur PAST einbiegen, als er von einem Motorrad geschnitten wurde. Als Alex dann auf den Hof fuhr müsste er feststellen, dass auf seinem Parkplatz neben Semirs Wagen bereits das Motorrad stand. Mehr als wütend stürmte er in das Gebäude und blickte sich um. Alle standen fröhlich um einen großen, dunkelhaarigen Kerl herrum. Es war der einzige Fremde im Raum, also musste es dieser Mann sein, der ihn geschnitten hatte. Alex lief auf den Mann zu und maulte ihn an:,, Ey, bist du der Vollpfosten, der mir eben an der Einfahrt die Vorfahrt genommen hat? " Semir der dicht bei dem unbekannten Mann stand, lachte laut auf und sprach den Typen an:,, Wie, du hast Alex geschnitten? Du änderst dich auch nie oder? " Der Angesproche grinste und schüttelte den Kopf:,, Hey, ich bin Ben. " Mit diesen Worten streckte er Alex die Hand hin. Doch Alex schaute ihn bloß finster an. Semir bemerkte die angespannte Stimmung und wollte schlichten:,, Mensch Alex, jetzt beruhig dich doch mal. Ben hat das nicht böß gemeint. Hat er bei mir auch gemacht." Semir grinste verschmitzt. Alex schnaubte bloß entnervt und stapfte in ihr Büro. Ben schaute ihm traurig hinterher. Er hatte Alex gleich irgendwie anziehend gefunden. Diese dunkle Seite mochte Ben. ,, Mach dir nichts draus " , tröstete Semir ihn ,, der ist zu allen Menschen die er neu kennen lernt so." Ben grinste unsicher:,, Na dann ist ja gut."

Derweil bei Alex im Büro:
Da hatte dieser Kerl ihm einfach die Vorfahrt genommen. Einfach so. Alex war mächtig sauer auf Ben. Aber nicht nur wegen der dämlichen Aktion mit der Einfahrt,  nein, um solche Dinge scherte sich Alex meistens keinen Dreck. Da regte er sich kurz drüber auf und gut war's. Doch diesmal, es ging ja nicht mal darum das Ben ihn geschnitten hatte, nein, darum ging es nicht. Ben hatte ihn total vom Hocker gehauen, weil er ein so super Typ war. Ja, er, Alexander Brandt, war schwul. Er stand auf Männer. Und auch wenn Alex es vielleicht nicht zugeben wollte, war Ben genau der Typ Mann den er mochte. Größer als er selbst, dunkelhaarig, immer einen Spruch auf den Lippen. Das mochte Alex.

Währenddessen hatte Ben beschlossen, dass er das Problem mit Alex besser gleich aus dem Weg räumte. Jetzt stand er vor der Bürotür von Semir und Alex. Er war nervös. Ben nahm all seinen Mut zusammen und klopfte. Vorsichtig öffnete er die Tür und steckte seinen Kopf hindurch. Alex saß, den Kopf auf seine Hände gestützt, an seinem Schreibtisch. Als es an der Tür geklopft hatte, schaute er hoch. Ben trat nun ganz in den Raum ein. Wenn er dieses Gespräch verpatzte, könnte er eine ganze Menge versauen. Er wollte wirklich Kontakt mit Alex aufbauen. Der allerdings sah Ben nur fragend an. Endlich traute Ben sich etwas zu sagen:,, Hey, ich wollte mich entschuldigen. Ich dachte es wäre lustig, wenn ich das tun würde, da ich das mit Semir an unserem ersten, gemeinsamen Tag auch getan habe. Und mit dem Auto konntest du nur bei der Autobahnpolizei sein. Es tut mir leid. Wirklich." Ben blickte Alex reumütig an. Alex verdreht genervt die Augen, stand dann aber doch auf und nahm die angebotene Hand von Ben. ,, Lass uns noch mal neu anfangen." , bat Ben. Alex Gesicht zierte nun ein vorsichtiges Lächeln:,, Alex Brandt " ,, Ben Jäger " , antwortete Ben mit seinem typischen Grinsen ,, und wenn wir schon dabei sind, lass uns doch heute Abend ein Bier zusammen trinken gehen?" ,,OK " , sagte Alex zu. In fast genau diesem Moment stürtzte Semir in den Raum:,, Alex Einsatz " Schon waren beide auf dem Weg nach draußen zu ihrem Wagen. Ben ließen sie einfach allein im Büro stehen. Seufzend machte der sich auf den Weg zr Krüger, schließlich hatte er ein Vorstellungsgespräch  für seinen neuen Job.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast