Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine zweite Chance

von Arijana92
GeschichteAbenteuer, Familie / P18 / Gen
Gandalf Legolas OC (Own Character) Thorin Eichenschild Thranduil
19.05.2020
21.03.2021
10
19.154
3
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
19.05.2020 562
 
Die junge Elbenfrau Arien, gehörte schon immer zu diesen Frauen, die lieber in ein Abenteuer rennen, statt daheim zu sitzen und sesshaft zu werden.
Ihre innerliche Stimme und ihre untypische Neugierde, zieht sie jedes Mal raus, in die weiten der Wälder und Berge.
Diese Eigenschaft hat sie von ihrer Mutter geerbt und zusammen mit ihrem Vater, haben sie Wälder bereist und verschiedene Länder gesehen. Doch keins konnte sie als ihr zu Hause betiteln.

Das nächste Ziel der dreien war der große Grünwald. Sie hörten das sich dort sogenannte Waldelben ein Reich erschaffen hatten und sie Oropher zum König ernannt haben. Er soll ein gerechter aber auch strenger Elbenmann sein und doch, steht das Wohl seines Volkes immer an erster Stelle.

Dass ausgerechnet dort in dem Grünwald, Arien ihre große Liebe finden wird. Das hätte die junge Elbenfrau nie für möglich gehalten.
Ihre Eltern waren talentiert mit dem Langbogen und geschickt mit dem Schwert. König Oropher beschloss daher, sie beiden in die Königsgarde aufzunehmen.
Natürlich haben Arianes Eltern dies nicht abgelehnt und somit, wurde der Grünwald Ihr Zuhause.

Viele Jahre lebten sie dort glücklich, bis zu einem verhängnisvollen Tag. Die Eltern von Arien waren gerade im Wald auf Patrouille. Doch dort wurden sie in einen Hinterhalt von einer Ork Meute Angriffen. Die Mutter von Arien kam schwer verletzt zurück und verlor in der darauffolgenden Nacht den Kampf ums überleben. Der Verlust seiner geliebten Frau zerfraß Arians Vater regelrecht. Er war nicht mehr derselbe Elbenmann. Er nahm keine Nahrung mehr zu sich und ertrank seinen Verlust, in Wein. Sein Wille zu leben, starb an dem Tag wo er seine Frau verlor. Und so begleitet die junge Elbenfrau schweren Herzens Ihren Vater zu den Schiffen. Das Schiff wird ihn nach Valinor bringen, zu den unsterblichen Lande. Da wo einst Ihre Vorfahren lebten. Bevor sie nach Mittelerde reisten. Nun kann Ihr Vater dort die Ruhe finden, die er so verdient hat.

Man könnte meinen, dass Arien nun alleine in Mittelerde wäre. Doch dies ist nicht so. Sie hatte noch ihn und er gab Ihr den Halt, den sie brauchte. Nur er alleine ist der Grund weshalb Arien den Grünwald noch nicht verlassen hat, um Ihr Abenteuer in Mittelerde zu bestreiten.
Es vergingen Jahrzehnte, wo Ihre Liebe wachsen konnte und sie wurden auf eine harte Probe gestellt.
Doch trägt Arien unter Ihren Herzen, ein Beweis Ihrer Liebe. Denn die Götter sind mit ihnen gnädig. Denn nicht jedes Paar bekommt die Gunst eines Kindes. Nur die, die sich aufrichtig lieben.
Eigentlich sollten man meinen, dass sie sich freuen und gemeinsam die Geburt planen. Doch es kommt anders als man denkt.

Nun sitz Arien auf einem weißen Pferd. Mit einem kleine Bündel in Ihren Armen das leise vor sich wimmert. Schützend drückt die frisch gebackene Mutter Ihre Tochter gegen Ihre Brust und wirft einen letzten Blick auf den Grünwald. Dort wo sie Ihr Glück fand und in einen Alptraum endete.
Und reitet in ein unbekanntes Ziel.




Huhu ihr Lieben und Willkommen zu meiner Fanfiction.
Ich hatte die schon mal hochgeladen, bloß war ich damit total unzufrieden. Zum einen hat sich mein Schreibstil geändert und zum anderen habe ich neue Ideen die hoffentlich bei euch gut ankommen und das wichtigste, sie bringen mich  zum Ende der Geschichte.

Ich wünsche euch viel Spaß und über ein Feedback sei es positiv und natürlich auch negativ, würde ich mich sehr freuen.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast