Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

My Australian Ex-Boyfriend

von Carolin-K
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Ashton Irwin Calum Hood Luke Hemmings Michael Clifford OC (Own Character)
15.05.2020
21.03.2021
22
29.901
8
Alle Kapitel
43 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
18.09.2020 545
 
Was nach der Begrüßung folgte, erinnerte mich kurz an die Vergangenheit. Anne kochte Kaffee. Lauren und Harry deckten den Kaffeetisch, ich schnitt den Kuchen auf. Und Ash? Der klaute mir die Streusel vom Kuchen.

“Ey! Mann, Ash!” Als ich ihn erneut erwischte, schlug ich ihm mit der flachen Hand auf die Finger.

“Au! Sei doch nicht so rabiat! Das merkt doch kein Mensch, dass da etwas fehlt.”

“Doch! Ich!” Mit diesen Worten verbannte ich meinen Ex Freund aus der Küche. Kaum war Ash verschwunden sah Anne mich schmunzelnd an. “Es ist fast wie früher.” Ich grinste kurz, bevor ich weiter den Kuchen aufschnitt. Dasselbe hatte ich auch gedacht.

Wir setzten uns ins Esszimmer und ließen uns den Kuchen schmecken. Sowohl Ash, als auch Harry und Lauren kam ein Stöhnen aus dem Mund, als sie den ersten Bissen nahmen.
“Wasch habe ich den Kuchen vermisst!”, sprach Harry mit vollem Mund. Lauren stimmte ihm zu, nachdem sie geschluckt hatte.

“Auf jeden Fall!” Ash lehnte sich nach zwei Stücken zurück. “Man, bin ich satt.” Er strich sich über den Bauch, welcher sich leicht gewölbt bemerkbar machte.

“Esst nicht zu viel. Ich habe für heute Abend einen Tisch im Farmhouse reserviert!” Lautes Jubeln war von allen Seiten zuhören. Das Farmhouse war das Lieblingsrestaurant von Lauren und Harry.

~ ~ ~

Weil ich an dem Abend auch etwas trinken wollte, überredeten mich Anne und Lauren, dass ich bei ihnen schlafen konnte, sodass ich schlussendlich auch blieb. Ash überließ mir mit den Worten: “Nimm du mein Zimmer, ich schlafe im Wohnzimmer auf der Couch!”, sein Zimmer. Mein Angebot, ich könnte auch im Wohnzimmer schlafen, ignorierte er gekonnt.

Als wir uns dann zum Schlafen verabschiedeten, betrat ich Ashs Zimmer, das noch genauso aussah, wie er es mit 18 Jahren verlassen hatte. Noch immer hingen Poster von Green Day und Good Charlotte an den Wänden. Eine Gitarre lag auf dem etwas unordentlichen Schreibtisch. Das einzige Neue, es lagen keine Klamotten mehr auf dem Laminatboden, das Bett war frisch bezogen und duftete nach Waschpulver.

Langsam trat ich ans Bett, auf dem Nachttischchen stand ein Foto, welches Ash und mich bei seinem Abschlussball in der Schule zeigte. Damals besaß Ashton noch diese Justin-Bieber-Gedächtnisfrisur, trug schwarze Hosen, ein schwarzes Hemd sowie eine graue Krawatte. Sein linker Arm lag locker auf meiner Hüfte, während ein hellgraues Kleid, welches dieselbe Farbe, wie seine Krawatte aufwies, meinen Körper umschmeichelte. Anne hatte meine Haare zu einer lockeren Hochsteckfrisur aufgesteckt, während ein zaghaftes Lächeln meine Lippen umspielte.

Ich begann traurig zu lächeln. Damals waren es schöne Zeiten gewesen, da war alles noch in Ordnung gewesen. Luke, Calum, Michael und Ashton waren noch unbekannt im Musikbusiness gewesen, erst ein paar Monate später kam die Anfrage von One Direction, ob 5SOS nicht Lust hätte, als Opening Act der ‘Take me Home’ Tour aufzutreten.

Bevor ich in Tränen ausbrechen konnte, stellte ich rasch das Foto zurück auf seinen Platz. Ich wollte noch das Foto, welches Anne, Harry, Lauren, Ash und mich im Restaurant zeigte, auf Instagram posten. Das Motiv von mir gemeinsam mit Lauren und Harry, welches Anne bei ihrem Geburtstag fotografiert hat, besaß mittlerweile über 25 Tausend Likes und ebenso viele Kommentare. Nur war ich heute schlauer und ignorierte diese. Es interessiert mich nicht mehr, was andere über mich dachten.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast