Haikyuu Oneshots ♡

von Verenare
OneshotRomanze, Freundschaft / P18
10.05.2020
21.09.2020
17
68.444
13
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
10.05.2020 2.601
 
Hey Leute hier der nächste OS, ich hoffe das er euch gefällt.

---------------------------------------

Verdammt, schon wieder muss ich nachsitzen. Ich lasse meinen Kopf auf meinen Tisch knallen. Wenn das Hajime mitbekommt bin ich dran, schließlich bin ich die Managerin des Volleyball Clubs der Aoba Johsai und das heißt das ich nicht beim Training bin.

Aber er ist ja schließlich Schuld das ich hier sitze, wenn er mich in letzter Zeit nicht so scheiße behandelt hätte, hätte ich nicht ständig über ihn nachdenken müssen. Und ich hätte mich besser auf den Unterricht konzentrieren können.

Ich werde aus meinen Gedanken gerissen als ich an der Schulter berührt werde. Ich blicke hoch und sehe in Kindaichis Gesicht.
"Lass den Kopf nicht hängen, es kann jedem mal passieren. Und du weißt doch auch das der Lehrer den Volleyball Club nicht mag und es auf uns abgesehen hat."

Ich atme tief durch und sehe ihn verzweifelt an "Aber wenn Hajime mitbekommt das ich schon wieder nachsitzen muss gibt es wieder riesen Ärger.
Er schnauzt mich eh für alles an. Egal was ich mache. Wir sind grade mal seit 5 Monaten zusammen und es kriselt jetzt schon zwischen uns."

Er sieht mich mitfühlend an "Ach, das wird schon wieder, Iwaizumi steht momentan ziemlich unter Stress und außerdem nervt ihn Oikawa noch zusätzlich."
Ich schaue auf meine Finger, da bin ich mir aber nicht mehr sicher.

Vor einer Woche :

Ich sitze auf der Bank und schaue dem Team beim Training zu, nebenbei mache ich mir Notizen mit Verbesserungsvorschlägen.
Ich blicke oft zu Hajime und bin einfach nur fasziniert, man merkt das er den Volleyball liebt. Doch ich bin so sehr in meinen Gedanken versunken, sodass ich kurz vor knapp noch einem Ball ausweichen kann.

Mein Herz rast und ich zittere ein wenig da es sonst richtig schmerzhaft geworden wäre.
Kindaichi kommt auf mich zugelaufen und entschuldigt sich bei mir "Es tut mir leid (Y/LN), das war keine Absicht, ich habe nicht richtig aufgepasst."Ich winke nur ab und will was erwidern, aber da kommt mir Hajime dazwischen.

"Kannst du nicht aufpassen (Y/N) ? Wenn du nicht ständig in die Gegend starren würdest wäre das nicht passiert."
Ich bin überrascht über sein Verhalten, obwohl in letzter Zeit ist er schneller gereizt als sonst. Ich stehe auf und lege meine Hand auf Kindaichis Arm "Es ist doch alles nochmal gut gegangen, alles halb so wild."

Ich bemühe mich dabei zu lächeln, obwohl Iwaizumi mich mit seinem Verhalten verletzt.
Als Hajime meine Hand auf Kindaichis Arm sieht verfinstert sich sein Blick, was ich nicht wirklich verstehen kann. "Es ist vielleicht besser wenn du gehst, du scheinst hier jeden abzulenken." Nach diesem Satz dreht er sich einfach um und geht. Ich starre ihm nur ungläubig hinterher. Ich verstehe ihn einfach nicht mehr.

Heute :

Weißt du Kindaichi, vielleicht passen wir einfach nicht zusammen. Er ist im dritten Jahr und ich im ersten, vielleicht bin ich ihm doch zu jung. Oder er hat einfach keine Lust mehr auf mich, so wie er mich in letzter Zeit behandelt nerve ich ihn anscheinend nur noch. Vielleicht sollte ich es einfach beenden."
Kurz nachdem ich geendet habe wird die Türe mit einem Krach aufgerissen und Hajime und Oikawa stehen in der Tür.

Oikawa mit seinem üblichen Grinsen und Hajime schaut mal wieder grimmig drein. "Ah ich habe gehört das unsere (Y/LN) mal wieder nachsitzen muss, das ist aber nicht nett das du uns wieder hängen lässt. Du bist unsere Managerin, du kannst uns nicht ständig vernachlässigen."

Ich beiße mir auf die Lippen und schaue beschämt auf meine Hände die auf meinem Tisch liegen.
Oikawa hat recht, das darf nicht mehr passieren. Doch was Hajime sagt bricht mir mit einem Schlag das Herz.

"Vielleicht sollte sie das Amt auch ganz sein lassen und wir suchen uns jemand anderes, jemand der seine Aufgaben auch ernst nimmt."
Ich erstarre in meiner Bewegung, selbst Oikawa ist überrascht " Aber Iwa-Chan was sagst du denn da ? Niemand ist besser als (Y/LN). Und außerdem ist sie doch deine Freundin, da kannst du so was doch nicht sagen."

Ich schlucke, was wird er nun dazu sagen? Doch es kommt noch schlimmer, er sagt nichts, GAR NICHTS verdammt !!! Ich balle meine Hände zu Fäusten.

"Los Kindaichi, wir müssen zum Training." Mit diesem Satz geht Hajime einfach davon. Oikawa ist erstmal verwirrt doch als er von seinem besten Freund gerufen wird verabschiedet er sich auch mit einem kurzen tschüss.

Kindaichi legt mir seine Hand auf die Schulter "Mach was du für das richtige hältst, ich kann dir nur sagen das er dich nicht verdient hat." Damit geht er auch und lässt mich alleine.

Nach dem Nachsitzen:

Ich verlasse das Klassenzimmer und begebe mich auf den Schulhof. Ich bin hin und her gerissen, soll ich nun zur Sporthalle gehen? Oder soll ich mir das ersparen und nach Hause gehen ?
Doch mein Herz verlangt nach Hajime. Er ist mein erster Freund und ich weiß, man sagt zwar das die erste Beziehung nie lange hält, aber ich will sie nicht beenden, egal wie scheiße er momentan zu mir ist.

Also bewegen sich meine Füße von alleine zur Halle. Ich öffne die Türe und bleibe erschrocken stehen, denn was ich da sehe kann ich einfach nicht glauben. Oikawa und Hajime liegen auf dem Boden und prügeln sich.

Sie sind sich am anschreien, was ich aber nicht genau verstehe. Ich will auf die beiden losgehen, doch werde ich von Yahaba aufgehalten.

" (Y/LN) geh da bitte nicht dazwischen, sonst verletzt du dich noch." Ich blicke zu ihm hoch "Was ist denn passiert? Warum streiten die beiden sich denn?"

Es ist nämlich noch nie dazu gekommen das die beiden sich gestritten haben, beziehungsweise aufeinander los gegangen sind. Erst versucht er drumherum zu reden doch als ich ihn ernst anblicke sagt er mir worum es geht "Es geht um dich, Oikawa hat irgendwas gesagt was Iwaizumi nicht gefallen hat, da ist Iwaizumi total ausgeflippt und ist auf ihn los."

Ich sehe ihn ungläubig an, ich verstehe es einfach nicht? Was ist denn momentan mit ihm los? Doch jetzt reicht es mir und und ich will die beiden aufhalten bevor sie sich noch mehr verletzen.
"Mensch Jungs was ist denn los? Hört doch endlich auf damit, das kann doch nicht sein ihr seit doch beste Freunde."

Ich will Hajime am Arm packen doch er holt plötzlich nach hinten aus und trifft mich genau an meiner Unterlippe. Mit dem Schlag komme ich aus meinem Gleichgewicht und falle auf den Boden. Und indem Moment kommen beide wieder zu sich.

Ich halte meine Hand an meine Schmerzende Lippe und blicke beide einfach nur sprachlos an. Sie sehen nicht anders aus. Kindaichi kommt auf mich zugelaufen und nimmt meine Hand von der Lippe. Er wird sauer als er sieht das ich blute. Aber er versucht ruhig zu bleiben.

"Es blutet zwar ein bisschen, aber es muss nicht genäht werden. Du solltest am besten zur Krankenstation." Ich schüttle nur den Kopf und blicke Hajime dabei an.

"Nein, ich muss gehen. Einfach nur weg von hier. Ich bin hier ja eh nicht mehr erwünscht." Ich stehe auf und will grade die Halle verlassen als mich Hajime aufhalten will "(Y/N), bitte warte." Ich drehe mich kurz zu ihm um und lächle leicht "Tut mir leid Hajime aber es ist zu spät." Damit drehe ich mich um und gehe.

Der nächste Tag:

Als ich gestern nach hause gekommen bin habe ich direkt meine Lippe gekühlt und bin direkt ins Bett gegangen. Zum Glück sind meine Eltern auf Geschäftsreise, weswegen ich nicht erklären musste warum meine Lippe blutig war.

Heute morgen habe ich mich in der Schule krank gemeldet und habe mein Bett auch nicht mehr verlassen.
Jeder Versuch mich zu kontaktieren habe ich ignoriert.

Nun liege ich immer noch im Bett und starre an die Decke, am liebsten würde ich nichts anderes machen. Doch da habe ich die Rechnung nicht mit der Türklingel gemacht.

Ich stehe also widerwillig auf und gehe nach unten. Ich öffne die Türe, will sie aber direkt wieder schließen, werde aber durch einen Fuß daran gehindert.

"Bitte (Y/N), bitte lass mich rein damit wir miteinander reden können." Ich lache nur auf "Worüber reden? Damit du mich weiter so behandeln kannst als wäre ich dir egal? Damit du mich weiterhin verletzen kannst? Tut mir leid, aber das hast du schon geschafft, also bitte verschwinde wieder."

Doch er bleibt an Ort und Stelle. Und da werde ich schwach und fange an zu zittern. "Bitte Hajime, hat es dir nicht schon in der Schule gereicht? Musst du es hier weiterführen?" Meine Kräfte verlassen mich und ich lasse die Türe los.

Er öffnet leicht die Tür und sieht verzweifelt aus und als er meine Lippe sieht, da wirkt er verzweifelt. Er kommt langsam auf mich zu, doch ich weiche einen Schritt zurück, weswegen er stehen bleibt.

"Hör mir zu, ich wollte das alles nicht, in letzter Zeit hat mich alles überfordert. Und ich habe meine Wut an dir ausgelassen, das war nicht richtig. Es tut mir so wahnsinnig leid."
Ich blicke auf den Boden. "Weißt du Hajime, das schlimme ist noch nicht mal das du mich aus deinem Leben ausgeschlossen hast, selbst meine Lippe ist nicht mal so schlimm. Das schlimme ist das du mich so offen vor den anderen bloß gestellt hast. Das du mich vor unserem Team so hingestellt hast als wäre ich zu nichts zu gebrauchen. Das war das schlimme an allem. Und dann das du dich noch mit Oikawa geprügelt hast."

Langsam merke ich wie sich meine Tränen bemerkbar machen doch ich versuche sie zurückzuhalten. "Ich liebe dich, ich liebe dich seitdem ich dich das erste mal gesehen habe. Und ich war so glücklich als du mich gefragt hast ob ich deine Freundin sein will. Und ich es vor kurzem auch noch, nur seit gestern weiß ich nicht mehr ob ich deine Freundin sein will." Ich blicke hoch und blicke in sein schockiertes Gesicht. Doch in ein paar Sekunden wechselt sein Ausdruck von geschockt zu verzweifelt.

Doch bevor er anfängt zu sprechen schließt er die Türe. Zuerst bleibt er so stehen sodass ich nur seinen Rücken sehen kann doch dann dreht er sich wieder um.
"Es tut mir wirklich leid, ich habe einfach nicht mitbekommen wie ich zu dir bin. Ich war einfach nur noch in meiner Welt. Und als ich dich dann verletzt habe, da habe ich erst mitbekommen das alles schief läuft. Das ich die Person die ich so sehr liebe verletzt habe. Nicht nur seelisch sondern auch körperlich."

Ich sehe wie sehr in das mitnimmt. Doch kann ich das einfach so verzeihen? "Sag mir Hajime, warum hast du das getan, warum warst du so zu mir?" Er beißt sich auf die Lippe und blickt zur Seite. Doch ich will wissen warum er so war, weswegen ich zu ihm gehe. Als ich vor ihm stehe und wieder seinen traumhaften Geruch wahrnehme blickt er mich wieder an.

Ich merke das er mich am liebsten berühren will, doch er lässt es. "Ich konnte es einfach nicht mehr mit ansehen wie Kindaichi dir immer näher gekommen ist. Egal wo du warst, da war er auch. Und ich weiß, das klingt total kindisch, aber als ich gesehen habe wie glücklich du bei ihm bist, da sind mir die Sicherungen durch gebrannt."

Nach dem er geendet hat hole ich nur noch aus und verpasse ihm eine Ohrfeige. Es hallt laut in meiner Wohnung, doch das ist mir egal.

"So ein Schwachsinn, sag mal hast du den Verstand verloren? Wegen so einer Scheiße so durchzudrehen? Kindaichi und ich sind befreundet. Wir kennen uns seit der Mittelschule. Und ich hatte noch nie solche Gefühle für ihn wie für dich. Das ist, sorry aber da fehlen mir die Worte, tut mir leid. Anstelle einfach nur mit mir zu reden verletzt du mich lieber? Und da soll ich dir einfach so verzeihen? Ich habe dich eigentlich nie so eingeschätzt das du eifersüchtig sein könntest. Ich habe echt gedacht das du mir vertraust."

Er sieht geknickt aus, und legt seine Hand an seine Wange. Einerseits tut es mir leid das ich ihn geschlagen habe, aber er hat es verdient. "Ich weiß das dass totaler Schwachsinn von mir war, ich war vorher auch noch nie auf jemanden eifersüchtig, doch du bringst Gefühle in mir hoch die ich noch nie verspürt habe." Auch wenn es nicht die richtige Situation dafür ist, aber mir fällt ein Stein vom Herzen, jetzt weiß ich wenigstens das er mich noch liebt. Ich lege meine Hand auf seine Brust und atme langsam ein und aus.

„Eigentlich müsste ich dich dafür verlassen weißt du das? Ich müsste dich hochkant aus meiner Wohnung werfen, doch du eifersüchtiger verrückter Kerl hast mich süchtig nach dir gemacht. Aber sollte so was nochmal vorkommen, dann schwöre ich dir, dann bin ich weg und du wirst mich nie wiedersehen. Hast du mich verstanden?"

Er nickt nur und ich sehe das er mich küssen will, doch ich halte ihn noch kurz zurück. "Sag mal, warum hast du dich eigentlich mit Oikawa gestritten?" Er wird rot und sieht beschämt nach oben.
"Naja, er hat mir gedroht, sollte ich dich nicht wieder besser behandeln wird er dein neuer Freund und wird dich besser behandeln als ich."

Ich schüttel nur den Kopf, Gott wenn ich das gewusst hätte mit welch einem Idioten ich zusammen gekommen bin, dann hätte ich mich vielleicht noch anders entschieden. "Tja da sagen alle das du immer beherrscht und ruhig bist, aber da hast du uns allen das Gegenteil bewiesen."

Er blickt mich nun zärtlich an und umfasst mein Kinn mit seinen Fingern und streicht einmal über meine Lippe. Bei der Berührung zucke ich zusammen. "Es tut mir wirklich leid, ich würde am liebsten einfach alles wieder rückgängig machen." Ich umfasse seine Hand.

"Pass einfach auf das so was nicht noch einmal passiert,okay?" Er nickt nur und beugt sich langsam zu mir runter. Zuerst zucke ich zurück, doch dann komme ich ihm entgegen und presse meine Lippen auf seine.

Plötzlich durchzuckt mich ein Blitz und ich schlinge meine Arme um seinen Hals. Er streichelt meinen Rücken entlang und als er meine Hüfte berührt packt er mich und zieht mich noch näher an sich.
Mir wird augenblicklich heiß. Seine Zunge streicht über meine Lippe und ich öffne meinen Mund damit er meine berühren kann. Ich kralle meine rechte Hand in sein Haar und plötzlich schreie ich auf da er mich mit einem Ruck hochgehoben hat.

Ich löse mich von ihm und sehe ihn mit geröteten Wangen an. "Ich verspreche dir das ich dich ab sofort besser behandeln werde. Ich werde dich lieben bis du genug von mir hast. Und damit fange ich direkt an. Sofort presst er wieder seine Lippen auf meine und steuert ohne hinzusehen mein Zimmer an.


Also das war es mal wieder, ich hoffe das euch der OS gefallen hat. Oder war er doch etwas zu übertrieben? Aber genau so hatte ich alles im Kopf.
Sagt mal, ich habe hier auf Wattpad viele Lemons von Haikyuu gesehen, hättet ihr auch Interesse dran? Wenn ja schreibt mir.
Und ich würde mich weiterhin über Vorschläge über weitere Charaktere freuen.
Dann sage ich mal, bis zum nächsten Kapitel
Review schreiben