Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Bemily Oneshots

von Lion 2000
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / FemSlash
Beca Mitchell Emily Junk
10.05.2020
17.02.2022
39
71.029
4
Alle Kapitel
84 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
23.05.2020 1.755
 
Hallo Leute,
Heute gibt es ein Crossover mit der Serie ,,Supergirl". Man muss die Serie aber nicht unbedingt gesehen haben um diesen Oneshot hier zu verstehen;) Da der Oneshot wieder etwas länger geworden ist, hab ich wieder einen Zweiteiler draus gemacht;)
Jetzt aber viel Spaß, beim Lesen;)

Emily war nervös, aber irgendwie auch nicht. Es war dieses komische Gefühl, wenn man aufgeregt war, sich aber auch gleichzeitig freute. Wahrscheinlich war das bei dem ersten Arbeitstag auch ganz normal.
Emily konnte immer noch nicht fassen, dass sie es tatsächlich geschafft hatte Reporterin bei ,,CatCo Worldwide Media’’, einem der größten Medienkonzernen der Welt, zu werden.
Gerade stand sie in der Eingangshalle des großen Gebäudes und ihr fiel plötzlich ein das sie gar nicht wusste wo die Redaktion war. ,,Toll vorbereitet, Emily!“, dachte sie im Stillen, ,,Weißt nicht mal wo die Abteilung in der du arbeiten wirst liegt!“. Sie entschied sich dazu einfach jemanden zu fragen.
,,Entschuldigen sie.“, fragte sie eine junge Frau, die ihre blonden Harre zu einem Pferdeschwanz gebunden hatte und eine Brille trug, ,,wissen sie zufällig wie man hier zur Redaktion kommt?“.
Die Frau riss die Augen auf als sie sie sah, ,,Bist du zufällig die neue Reporterin, Emily Junk?“. Als Emily nickte streckte die Frau ihr strahlend die Hand hin. ,,Ich bin Kara, Kara Danvers. Ich soll dich abholen.“. ,,Okay.“, antwortete Emily leicht überrascht, ,,Ich wusste gar nicht, das mich jemand abholt.“.
Kara zuckte nur mit den Schultern, ,,Vielleicht bekommen alle Erstlingsreporter solche Aufgaben zugeteilt“. ,,Bist du auch neu hier?“, fragte Emily neugierig. ,,Nein nicht wirklich. Ich fang zwar gerade als Reporterin an, aber ich hab hier schon vorher gearbeitet, als Cat Grants Assistentin.“. ,,Wow.“, staunte Emily, als sie hörte das Kara für die Leiterin des Konzerns, höchstpersönlich gearbeitet hatte. ,,So wow, war das gar nicht. Ich hab ihr die meiste Zeit nur das Mittagessen gemacht, aber sie hat mich auch einiges gelehrt.“, erzählte Kara, während sie in einen der Aufzüge stiegen. Sie fuhren bis ganz nach oben und als sie ausstiegen kam ihnen ein junger Mann mit dunkelbraunen Locken und Karohemd entgegen.
,,Hi, Winn!“, rief Kara ihm zu. ,,Hi, Kara“, grüßte er zurück. Sein Blick richtete sich fragend auf Emily und als sie den Mund aufmachte um sich vorzustellen, sagte Kara, ,,Achso ja… Winn das ist Emily unsere neue Reporterin. Emily, das hier ist Winn Schott, unser IT-Experte und mein bester Freund.“. ,,Hi.”, sagte er z Emily und hob zum Gruß die Hand.
Nach der Begegnung mit Winn zeigte Kara Emily die ganze Redaktion und erzählte ihr wie ihr Arbeitstag immer ungefähr aussehen würde. ,,Und hier ist dein Schreibtisch. Genau neben meinem“, sagte Kara strahlend und deutete auf einen noch leeren Schreibtisch.
Als Emily sich an ihren Platz setzte, fiel ihr Blick auf einen der Bildschirme, die an der Decke hingen. Er zeigte gerade wie eine blonde Frau, die einen roten Umhang und eine blauen Anzug auf dem ein rotes,,S“ zu erkennen war trug, einen Schulbus von dem Absturz von einer Brücke stoppte. Kara folgte Emily’s Blick und lächelte.
,,Supergirl Fan?“, fragte die Blondine sie. ,,Oh ja“, sagte Emily ,,Sie ist der Wahnsinn. National City kann echt froh darüber sein sie zu haben. Ganz ehrlich ich finde Superman ist nichts gegen sie- Ist was?“. Karas Lächeln war bei Emily Worten nur noch breiter geworden, ,,Ach nix. Ich find es nur immer wieder schön zu hören, wenn Leute genauso…ähm…Fan von ihr…äh… sind wie ich“, antwortete sie, während sie ihre Brille gerade rückte und es plötzlich gezielt vermied Emily in die Augen zu sehen.
Plötzlich hielt Kara inne und es wirkte fast so als hätte sie irgendetwas gehört, ,,Und da fällt mir gerade ein.…“, stammelte sie, ,,Ich h-hab noch einen wichtigen Termin..Ähm, also…Ja…Wir sehen uns Emily“ und mit diesen Worten war Kara auch schon weg und ließ eine leicht verwirrte Emily zurück.

2 Monate später…
,,Morgen, Emily!“, begrüßte Kara die gerade an einem Artikel schreibende Emily. ,,Morgen, Kara!“, Emily blickte von ihrem Computer auf, ,,Du bist heute aber später da als sonst.“. ,,Ja, ich weiß…Ich hab verschlafen, hab die ganze Nacht kein Auge zu bekommen…“, meinte Kara gähnend, ,,Hast du schon mitbekommen, Supergirl hat heute morgen wieder einen Haufen Zivilisten gerettet.“ Emily sah zu einem der Bildschirme, wo gerade die neuste Heldentat der Frau aus Stahl zu sehen war und runzelte die Stirn ,, Woher weist das du eigentlich immer so früh wenn Supergirl, wieder jemanden gerettet hat?“. ,,Ich bin mit James Olsen, befreundet, schon vergessen?“, sagte die Blondine. James Olsen war ein Fotograf der in engen Kontakt mit Supergirl und Superman stand. Zudem kannte er noch den berühmten Reporter Clark Kent der beim Daily Planet in Metropolis arbeitete. ,,Aha“, machte Emily nur und wandte sich wieder ihrem Artikel zu.
,,Ach Emily, Ich wollte dich auch noch was fragen.“, kam es irgendwann von Kara und Emily drehte sich ihr wieder zu. ,,Heute Abend kommen Winn und James zu mir zum Abendessen und ich wollte dich fragen, seit dem du ja immerhin auch ...naja...viel Zeit mit uns verbracht hast...ob du auch vorbei kommen willst?“. ,,Ja, na klar dass...wow....“, Emily war echt überrascht, ,,Na klar, kann ich kommen!“. ,,Toll“, sagte Kara lächelnd, ,,Meine Schwester würd auch da sein und bringt warscheinlich auch ein paar Arbeitskollegen mit.“. ,,Deine Schwester...ist doch beim FBI, oder?“, fragte Emily nochmal nach und Kara nickte. ,,Ja, das heißt du wirst ein paar waschechte Agenten kennenlernen“, antwortet die Blondine mit einem Zwinkern.

Am selben Abend stand Emily leicht nervös, vor Karas Wohnungstür. Als sie klingelte hörte sie drinnen Schritte und als die Tür aufschwang blickte James Olsen zu ihr runter. ,,Hi, Emily.“, grüßte er sie lächelnd und ließ Emily herein. ,,Emily! Schön das du hier bist!“, grüßte sie enthusiastisch, ,,Winn und James sind schon da...und oh, erinnerst du dich noch an Mike?“. Kara wies auf einen jungen Mann, der auf der Couch saß. Emily erkannte ihn als den Mann wieder der vor ca. einem Monat ein Praktikum bei CatCo gemacht und nach einem Tag wieder gefeuert wurde unter anderem weil er mit James‘ Assistentin- auf jeden Fall hatte er sich nicht besonders gut angestellt und Emily war überrascht das Kara noch mit ihm in Kontakt stand, da gerade sie sich tierisch über ihn aufgeregt hatte. Trotzdem winkte sie ihm zu was er mit einem ,,Hi!“, erwiderte.
In diesem Moment klingelte es an der Tür und Kara schoss schon beinahe unnormal schnell zur Tür und als sie sie öffnete, stand eine rothaarige Frau die eine schwarze Lederjacke trug. Kara umarmte sie und winkte Emily zu sich. Als Emily sich ihnen näherte sagte Kara mit einem breiten Lächeln ,,Emily, darf ich vorstellen meine Schwester Alex.“. Alex streckte Emily ihre Hand entgegen.
,,Wo ist Beca?“, fragte Kara ihre Schwester. ,,Die kommt später“, antwortete Alex, ,,Sie hat...noch was zu erledigen.“. Als die Agentin Emily’s fragenden Blick sah erklärte sie, ,,Beca ist eine meiner Kolleginnen beim FBI.“.
Etwa eine halbe Stunde später, als sie bereits alle am Essen war, klingelte es plötzlich an der Tür. ,,Das muss Beca sein, Ich mach ihr mal auf“, sagte Alex und erhob sich. Als sie wenige Minuten später zurückkahm, stand neben ihr eine Frau die ungefähr in Karas Alter war. Genau wie Alex trug sie eine schwarze Lederjacke, sie hatte dunkelbraunes Haar und sah extrem hübsch aus. ,,Sorry, dass ich zu spät bin, es gab ein paar...“, sie tauschte einen Blick mit Alex, so kurz das Emily in fast nicht bemerkt hätte, ,,...Verzögerungen.“. ,,Das ist kein Problem, Beca“, beschwichtigte Kara die Brünette, ,,Los setz dich.“. Der einzige noch freie Platz war neben Emily. Na super, jetzt würde diese unglaublich attraktive Frau, auch noch den ganzen Abend neben Emily sitzen... ,,Reiß dich zusammen!“, ermahnte sie sich im Stillen. Gott, wie sie diese ,,Gay Panic“ hasste.
Als Beca sich neben ihr in den Stuhl fallen ließ, streckte Emily ihr freundlich die Hand entgegen,, Emily Junk, ich bin eine...äh...neue Reporterin, bei...ähm...CatCo.
,,Ach stimmt, Kara hat ja letztens mal erwähnt das sie eine neue Reporterfreundin gefunden hat.“, sagte Beca als sie Emily’s Hand ergriff. ,,Ähm...das ja...so könnte man das auch...äh...bezeichnen...“, Emily lachte nervös auf, was war denn bloß los mit ihr? Ihr entging auch nicht der amüsierte Blick den sich Kara und Winn sich gegenseitig  zuwarfen.
Das restliche Essen verlief relativ ruhig. Emily versuchte angestrengt nicht zu Beca rüber zuschauen und stattdessen eine Unterhaltung mit Mike zu führen, was ihr eher schlecht als recht gelang. ,,Ach, kommen sie schon!“, kam es plötzlich von Alex und sie starrte alles andere als glücklich auf ihr Handy. Dann drehte sie sich zu Beca und erklärte ihr, ,,Wir zwei müssen los, es ist ein...Notfall.“. Emily hätte gern erfahren um was für einen Notfall es sich genau handelte, aber da viel ihr wieder ein, das es Alex und Beca wahrscheinlich gar nicht erlaubt war irgendjemandem außerhalb des FBI davon zu erzählen. ,,Immer zu den unpassendsten Zeiten.“, seufzte Beca und erhob sich. ,,Danke nochmal, für die Einladung.“, sie ließ ihren Blick nochmal über alle Anwesenden schweifen und als er auf Emily fiel, fügte sie noch hinzu, ,,Wir sehen uns.“  und ging mit Alex zur Tür hinaus.
Kaum, dass die beiden aus der Tür draußen waren, prustete Kara auch schon los, ,,Oh.Mein.Gott!“. ,,Was ist ?“, fragte Emily sie. ,,Machst du Witze“, die Blondine sah sie ungläubig an, ,,Du konntest den ganzen Abend deinen Blick nicht von ihr abwenden!“. ,,Von wem?“, Emily versuchte ahnungslos zu wirken, merkte aber wie ihr die Röte ins Gesicht kroch. ,,Na, von unserer kleinen, griesgrämigen Agentenfreundin.“, kam es jetzt von Winn der ein breites Grinsen im Gesicht hatte, ,,Beca Mitchell.“.
,,D-Das ist nicht wahr“, verteidigte sich Emily, klang aber wenig überzeugend. ,,Und nach ihrem letzen Kommentar zu urteilen,“, kam es jetzt von Mike, ,,Ist auch nicht ganz uninteressiert an dir.“. ,,Ich…“, stammelte Emily, die mittlerweile ganz rot geworden war, bekam aber keinen Ton heraus. Schließlich funkelte sie Kara an und sagte, ,,DU hast deinen Crush für Lena Luthor auch nicht gerade versteckt, als sie letzte Woche bei uns in der Redaktion aufgekreuzt ist!“.
Daraufhin wurde Kara knallrot und fing an zu stottern.

Währenddessen draußen….
,,’Wir sehen uns.’?“, Alex sah Beca amüsierte an ,,Dein Ernst?“. ,,Ach halt die Klappe“, murmelte Beca und boxte ihrer besten Freundin gegen den Arm, konnte aber ein kleines Lächeln nicht unterdrücken.
FORTSETZUNG FOLGT......

So, ich hoffe euch hat es gefallen. Im nächsten Teil werden dann so einige Geheimnisse gelüftet*zwinker*und es gibt mehr Bemily Momente, (Yay!).
Bis zum nächsten Mal;)
LG Lion 2000
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast