Geschichte: Freie Arbeiten / Poesie / Lieder / Mutti

 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mutti

LiedtextParodie, Schmerz/Trost / P18 / Gen
09.05.2020
09.05.2020
1
150
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
09.05.2020 150
 
Volksfreund,
Du sollst doch nicht um uns're Mutti weinen!
Staatsfeind,
Du kannst doch nicht das Leid im Volk verneinen!
Man wird es ihr nie vergeben;
Ruiniert hat sie so viele Leben...
Dass es auf Erden überhaupt eine gibt,
Die dieses Land so wenig liebt!
Mutti...

Und bringt sie uns, dem Volk, auch Kummer und Schmerz,
Dann zeigt sie trotzdem nur 'ne Fratze, kein Herz.
Tage der Versklavung vergehen...
Was lange währt, ganz schnell zu Ende sein kann...
Spuren der Herrschaft verwehen...
Dann fängt das Leben erst an!
Um Mutti will ich keine Tränen sehen,
Wenn sie nach Nürnberg muss dann!

Volksfreund,
Du sollst doch nicht um uns're Mutti weinen!
Staatsfeind,
Seit Jahren kümmert die sich eh um keinen!
Man wird es ihr nie vergeben;
Ruiniert hat sie so viele Leben...
Dass es auf Erden überhaupt eine gibt,
Die dieses Land so wenig liebt!
Muttiiiii...
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast