Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Geschichte der bösen Fee

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P6 / Gen
08.05.2020
08.05.2020
1
532
4
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
08.05.2020 532
 
Es war einmal in einem weit entfernten Land, im Feenland. Dort lebten eine liebe Fee und eine böse Fee. Die liebe Fee hat zu jedem guten Tag, Hallo, auf Wiedersehen und Danke und Bitte gesagt. Sie war immer höflich und freundlich zu allen Bewohnern im Feenland. Sie hat immer lieb mit den Kindern gespielt. Sie kuschelte mit den Kuscheltieren. Stampfte mit den Dinos hin und her, spielte mit den Autos und baute die tollsten Dinge mit Lego. Jeder spielte gerne mit der lieben Fee und jeder mochte sie.

Die böse Fee aber sagte zu niemandem Hallo, zu niemandem auf Wiedersehen und sagte niemals Danke und Bitte. Sie war eifersüchtig auf die liebe Fee, ärgerte alle und machte die Kuscheltiere, die Dinos, die Autos und das Lego kaputt. Doch irgendwann wollten sich die Kinder nicht mehr ärgern lassen. So beschlossen alle, die jemals von ihr geärgert wurden, sich zu versammeln und die böse Fee zu verjagen. Alle zusammen riefen ganz laut.

Husch husch böse Fee!
Sie riefen noch einmal
Husch husch böse Fee!
Sie riefen nochmal so laut sie konnten
HUSCH HUSCH BÖSE FEE!!!

Der Ruf der Kinder war so laut und kraftvoll, da bekam die böse Fee Angst und erschrak so sehr das sie weglief. Sie flog und flog und flog. Sie flog immer weiter, soweit sie nur konnte und hielt erst an als sie ganz erschöpft und müde zu Boden viel.

Als sie in einem Wald in der Nähe eines kleinen Hauses wieder zu sich kam, schaute sie sich um und stellte fest das alles fremd aussah, dass ihr nichts bekannt vorkam und alles anders aussieht als das was sie bisher kannte, als wäre sie in einer fremden Welt. Sie hatte recht denn es war unsere Welt.
Die böse Fee beschloss, sich das Haus näher anzugucken und flog durch den Wald, über eine Wiese und über einen Garten. In diesem Haus entdeckte sie ein Kinderzimmer mit Kuscheltieren, Dinos, Autos und Lego. Sie ging hinein und wollte das Spielzeug wieder kaputt machen, so wie sie es immer tat.


Doch die Kuscheltiere erblickten die böse Fee und schrien sie sofort an. Husch husch böse Fee!
Dann ging sie zu den Dinos, aber diese riefen gleich Husch husch böse Fee!
Genauso wie die Autos und das Lego. Husch husch böse Fee!
Die Fee erschrak und flog traurig in den Wald. Langsam flog sie durch die Bäume, hörte dabei die Vögel in den Bäumen singen und genoss die Ruhe um sie herum. Dabei dachte sie über ihr Verhalten nach, denn sie fühlte sich einsam und verlassen. „Wenn ich nicht so böse wäre, würde ich noch im Feenland leben und mit den Kindern spielen, wie die liebe Fee“, dachte sie. Da entschloss sie sich ab sofort lieb zu sein.


Sie flog noch einmal in das Kinderzimmer, begrüßte diesmal aber die Kuscheltiere freundlich mit einem Hallo und die Kuscheltiere luden die Fee zum Spielen ein. Da freute sich die böse Fee und verbrachte den ganzen Tag Zeit in dem Zimmer und spielte dort mit den Kuscheltieren, Dinos, Autos und Lego.

Und immer, wenn ein Kuscheltier, Dino, Auto oder Lego anders in deinem Zimmer liegt, hat damit die gute Fee gespielt, die früher die böse Fee war.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast