Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

H2o - Die nächste Generation

GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P6 / Gen
Ash Cleo Sertori Emma Gilbert Lewis McCartney Rikki Chadwick Zane Bennett
06.05.2020
29.06.2020
4
877
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
29.06.2020 368
 
Bei Rikki und Zane:
„Mama, können wir dieses Jahr wieder in das Ferienlager am Strand? Bitte!” bettelten Amelie und Johanna.
„Ja, ok! Von mir aus. Aber fragt Papa vorher noch,”gab Rikki nach. Sie konnte den beiden keinen Wunsch abschlagen. Auch Zane war damit einverstanden. Amelie und Johanna waren jeden Sommer für 2 Wochen in einem Ferienlager. In der Zeit genossen Zane und Rikki ihre Ruhe. Sie waren öfter mal zusammen schwimmen. Rikki war ja eine Meerjungfrau und Zane zog dann immer seinen Taucheranzug an. Wenn Amelie und Johanna da waren, war die Gefahr zu groß, dass die beiden etwas mitbekamen.

Bei Cleo und Lewis:
„Elisabeth! Hast du dich jetzt entschieden, ob du in dieses Ferienlager möchtest?” fragte Cleo sie nun schon zum wiederholten Male. „Mama, ich habe doch gesagt, dass ich in den Ferien hier bleiben möchte, bevor wir wegziehen,” erklärte Elisabeth genervt. „Aber vielleicht lernst du da ja neue Freunde kennen. Und vielleicht können wir vorher auch noch eine Woche zu Opa fahren,” versuchte Cleo sie umzustimmen. „Ja, okay! Aber nur wenn wir zu Opa fahren,” sagte Elisabeth. Sie liebte es bei ihrem Opa zu sein. Dann war sie nämlich immer mit Lewis und Don angeln. Dieses Hobby hatte sie wahrscheinlich von Lewis geerbt.

Bei Emma und Ash:
„Papa, ich habe vorhin gelesen, dass in Gold Coast ein Ferienlager ist. Kann ich da bitte hin?!” bettelte Paulina. „Warum dass denn Lina?” fragte Ash sie verwundert. „Vielleicht lerne ich da ja neue Freunde kennen, mit denen ich dann nach den Ferien in eine Schule gehe,” erklärte Paulina. „OK, von mir aus. Aber frag Mama vorher nochmal,” sagte Ash. Auch Emma fand das eine gute Idee.

Bei Bella und Will:
„Viki, komm mal bitte her,” rief Bella in den Flur. Im Internet ist sie auf eine Anzeige gestoßen. In dieser wurde für das Ferienlager geworben. Da kam Viktoria auch schon in die Stube. Sie war gerade am singen. „Was ist denn Mama? Ich habe gerade ein neues Lied geprobt,” sagte Viktoria genervt. „Guck mal! Möchtest du in dieses Ferienlager gehen? Das ist direkt am Strand, dort wo wir im Sommer hinziehen,” erklärte Bella ihr. „Oh ja! Dann kann ich vielleicht auch neue Freunde kennenlernen.” Viktoria war begeistert.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast