Sinbad

OneshotRomanze / P12
Sinbad
22.04.2020
22.04.2020
1
280
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
22.04.2020 280
 
Misstrauisch sieht Sinbad zwischen dir und den Mistelzweig hin und her.

»Ich warte, Sinbad«, gibst du lächelnd von dir und spitzt leicht deine Lippen, woraufhin der Lilahaarige dich verständnislos ansieht.

Du klatscht dir innerlich eine Hand vor die Stirn und lässt langsam deine Hand mit den Mistelzweig senken.

Was hast du dir überhaupt diesen Unsinn ausgedacht? Klar, du wolltest, dass Sinbad dich küsst, weil du dir nichts Sehnlicher wünschst, als das, aber er scheint es nicht zu verstehen, oder?

»Und warum?«, hakt Sinbad nach, der seinem Kopf leicht schief liegt und dir in deine (A/F) Augen sieht.

»Das weißt du nicht?«, fragst du ihn und kannst nicht anders, als zu schmunzeln.

Okay, ihr beide seid noch recht jung, aber eigentlich weiß doch jedes Kind, dass man sich zu Weihnachtszeit darunter küsst, wenn man unter einem steht.

Als Antwort schüttelt der Lilahaarige bloß seinen Kopf, aber macht einen Schritt auf dich zu, woraufhin dein Herz schneller anfängt zu schlagen.

Röte schießt dir in die Wangen und du siehst verlegen weg. »Also, wenn...«, fängst du an zu reden, aber hältst inne, als du seine warmen Finger an deinen Handgelenk spürst.

Du musst schlucken und siehst ihn weiterhin in seine goldenen verführerischen Augen.

Sinbad lächelt dich charmant an und hebt deine Hand hoch, damit der Mistelzweig wieder über euch ist.

»Du bist einfach zu süß, (D/N).«

Noch, bevor du dich überhaupt dazu äußern kannst, spürst du die Lippen von Sinbad auf deine und hast das Gefühl, dass tausend von Rukh in deinen Bauch herum flattern.

Er hat dich reingelegt, aber das ist jetzt egal, weil er dich küsst und du kannst nichts anderes tun, als Sinbads Kuss sehnsüchtig zu erwidern.