Die Sorgen eines liebestollen Kochs

GeschichteRomanze / P16
Akira Hayama Alice Nakiri Erina Nakiri Soma Yukihira Takumi Aldini
19.04.2020
24.05.2020
40
25.091
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
23.05.2020 792
 
Danke das war wirklich verdammt knapp Hayama. Hätte ich nie gedacht das du das machen würdest. Ach komm, dieser Lars ist doch bloß eine aufgeblasene Luftpumpe Kuga. Mit dem hatte ich schon des Öfteren zu tun. Sag mal Hayama was machst du eigentlich hier? Lass uns etwas auf denn Hof gehen. Klar gerne, frische Luft wird mir bestimmt jetzt ganz gut tun. Kuga du musst dich ständig in Schwierigkeiten bringen oder? Du warst ja schon immer gegen mich. Ich nehme dir das übrigens immer noch übel das du Soma damals  geholfen hast, lächelte er. Ach das ist Jahre her. Lass uns das vergessen. Aber warum bist du genau hier? Ach ich wurde beim dealen erwischt. Nix schlimmes. Aber wie ich höre warst du auch nicht gerade untätig. Ja ich hatte eine echt üble Zeit. Wie ich sehe hast du die immer noch. Übrigens Glückwunsch zum Kind. Danke. Sie ist wirklich phantastisch. Nicht wie ihre Mutter, seufzte er. Was verschlägt dich denn hierher? Ich habe eigentlich gedacht seid du dein Kind und Restaurant hast bist du ein vorbildlicher Bürger. Hayama das bin ich auch. Das sehe ich. Ok ich erzähl dir mal die ganze Sache. Da bin ich gespannt. Als Kuga ihm alles erzählt hatte, musste Hayama erstmal tief durchatmen. Du bist völlig grundlos hier. Das ist ja ein echt starkes Stück. Rindou wird dich hier schnell rausholen keine Angst. Beruhigend legte er ihm die Hand auf die Schulter. Aber sei trotzdem vorsichtig wegen dem Lars. Du bist hier Frischfleisch. Bei mir haben die das auch versucht, aber na ja im Gegensatz zu dir kann ich denen was entgegensetzen, lachte er. Hey Hayama das ist nicht lustig. Ich bin doch nicht geboren um in Knast zu landen, sagte er beleidigt. Außerdem kann ich kung fu. Ach kuga du bist echt niedlich wenn du so wütend bist. Pass gut auf dich auf hier. Ich bin ja nicht immer bei dir. Klar das schaffe ich schon. Herr Kuga und Herr Hayama, es ist zelleneinschluss. Sofort zurück in ihre Zelle. Ja ja schon gut. Wir sind auf dem Weg. Pass bloß auf dich auf Terunori. Klar mache ich Akira. Mit einem mulmigen Gefühl wurde er in seine Zelle gebracht. Kuga legte sich ganz dicht an die wand in sein Bett. Er hatte Angst vor diesen Lars. Kaum war der Wärter weg, sah dieser Lars ihn an. Er hatte bloß so getan als würde er schlafen. Teronuri da bist du ja. Ich konnte doch nicht schlafen gehen ohne dir gute Nacht zu sagen. Lass mich in Ruhe, ich werde eh bald wieder hier raus sein. Das denkst auch nur du. Dann ging er von seinen Bett runter und kam zu Kuga. Bleib bloß weg. Ach komm so ein hübsches Kerlchen wie du kommt mir nicht oft in mein Netz. Es wird dir sicher gefallen. Nein fass mich nicht an sonst bist du erledigt. Das werden wir ja noch sehen hübscher. Er legte sich auf Kuga und hielt ihn mit seinem Gewicht unter ihm. Er fasste ihn an seinen Schritt und riss ihm sein Oberteil runter. Die Panik stand Kuga im Gesicht geschrieben. Wow du bist so sexy kleiner. Alleine bei diesen Anblick könnte ich kommen. Vor Angst war Kuga sprachlos. Was sollte er jetzt nur tun. Dieser Kerl war 3 Köpfe größer als er. Kuga hatte absolut gar keine Chance. Jetzt lass uns endlich Spaß haben. Kuga zitterte am ganzen Körper. Hilfe schrie er verzweifelt. Aber Lars hielt ihm sein Mund zu und küsste wieder seinen Hals. Kuga war kurz davor sich zu übergeben. Hey was wird das? Zum Glück machten gerade die Wärter ihre Runde und Lars lies von ihm ab. Los raus, sagten sie zu Lars und brachten ihn in die Isolations Zelle. Kuga lag immer noch geschockt in seinem Bett. Bitte Rindou hol mich hier raus. Dachte er nur zitternd vor Angst. Jetzt musste er sein Leben in ihre Hände legen. Am nächsten morgen beim Frühstück saß er mit Akira zusammen als plötzlich 7 Kerle auf sie zukamen. Wollt ihr Ärger? Fragte Hayama. Und ob. Dank deinen kleinen Freund hier ist unser Boss in iso Haft. Hey jetzt macht mal halblang, er wollte mich befummeln. Wenn er das wollte hat er auch das Recht dazu. Sagte einer von denn Typen. Jetzt platzt mir aber gleich der Kragen ihr idioten. Ach was willst du denn schon Winzling. Jetzt wurde Kuga richtig sauer. Hayama bereit? Brauchte er nur zu sagen das er verstand. Jetzt haben wir auf unsere Art Spaß. Akira nickte nur und sie standen auf. Mischen wir denn laden mal richtig auf Kuga, grinste er. Jetzt ging alles ganz schnell,die beiden standen rücken an rücken und gingen dann auf die Angreifer los. Das löste ein Riesen Chaos in der Kantine aus...
Review schreiben