When The Characters React

GeschichteRomanze, Freundschaft / P16
Akashi Seijūro Aomine Daiki Kise Ryōta Kuroko Tetsuya Midorima Shintarō Murasakibara Atsushi
16.04.2020
25.08.2020
12
58.612
5
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
16.04.2020 1.755
 
Zwei Monate nach dem Winter Cup Finale

Es ist ein schöner Wintermorgen in Tokio. Zwar ist es sehr kalt, dennoch scheint die Sonne hell und stark auf die Stadt herab. Tausende von Menschen sind unterwegs, einige telefonieren während sie auf den Wegen umherlaufen, andere sind in Gruppen unterwegs, entweder in Schuluniformen oder Studenten die sich in der Freizeit treffen.

Währenddessen trainieren unweit entfernt in der Seirin High die Basketballspieler der Oberschule. Obwohl ihre Trainerin, Riko Aida, im Moment nicht in der Halle ist, da sie vor einigen Minuten einen Anruf erhalten hat, spielen die beiden Teams, die aus den baldigen Drittklässlern und den baldigen Zweitklässlern bestehen, weiter ihr Mini-Game. Im Moment führen die Jüngeren mit vier Punkten Vorsprung. Obwohl das Team vor zwei Monaten den Winter Cup gewonnen hat und nun der Champion Japans ist, wissen die Spieler, dass sie sich nicht zurück lehnen dürfen. Die Gegner werden stärker zurückkommen und nun sind sie die gejagten, die es zu schlagen gilt, und das wollen sie auf keinen Fall so hinnehmen. Vor allem wenn ihre Gegner die Kiseki No Sedei sind.

Fünf Minuten später ist das Spiel vorbei mit dem besseren Ende für das Erstklässler-Team. Schwitzend und schnaufend setzen sich die Spieler Seirins auf den Hallenboden um gleich darauf einige Liter Wasser in sich rein zu tanken und eine kurze Pause einzulegen, denn das Spiel war wie immer, sehr intensiv. Der einzige der immer noch etwas Lust hat ist das Ass des Teams, Taiga Kagami.
„Hey Kuroko", spricht der Rothaarige den auf dem Boden liegenden Hellblauhaarigen an. „One-on-One, wer zuerst zehn Punkte hat." Der angesprochene schaut den Größeren vor sich an, ohne eine Miene zu ziehen gibt der Kleinere von beiden seinem Licht zu verstehen, dass diese Idee wirklich idiotisch war. Das Gespräch mitgehört, mischt sich nun auch der Kapitän Seirins sich ein, Junpei Hyuga. „Was soll man auch von einem Bakagami erwarten?Neh?" Der baka schaut seinen Senpai darauf mit einem vernichtenden Blick an, der jedoch nur unbeeindruckt seine Brille höher schiebt. Gerade als Kagami einen Gegenangriff starten will, wird die Hallentür aufgerissen ... und Riko Aida hüpft hinein. Oh oh, sie hüpft. Jeder aus dem Team weiß ganz genau was das bedeutet.

.
.
.

Nachdem sich alle aufgesetzt und ein wenig beruhigt haben ist es an der Zeit, dass Riko ihnen die, für sie selbst, freudigen Nachrichten zu überbringen. Mit einem teuflischen Lächeln schaut sie auf ihr Team runter. Oh wird das ein Traum.

„Also meine Herren, wisst ihr was ich denke?" Verwirrt schauen sich die Spieler erst gegenseitig an und dann zu ihrem Coach. „An Burger?", reißt sie plötzlich eine Frage aus dem Nachdenken. „Dummkopf, baka, kannst nie an was anderes denken, oder?" fragt Riko den Rothaarigen. Dieser murmelt nur etwas vor sich hin und schaut dann wieder zu seiner Trainerin.
„Nun, ihr wisst das bald ein neues Schuljahr anfängt und damit auch ein neuer Wettbewerb. Doch daran denkt jetzt bitte nicht, denn das was ich euch zu sagen habe, hat noch etwas mit dem jetzigen Schuljahr zu tun."
„Yo, aber Coach wir haben doch alles erledigt, sogar der Basketball-Idiot hat die Prüfungen geschafft", wirft Shun Izuki und seiner Zeiten Vize-Kapitän der Mannschaft, ein.
„Oi, warum immer ich, heh?", gibt Kagami sich nun in den Konter, doch antworten tut keiner darauf. Jeder weiß, das ihr Ass ein Trottel ist, wenn es um die Motivation des Lernens geht, dennoch ... er hat es noch geschafft.
Aus ihrer „Diskussion" werden die beiden durch ein sehr lautes Husten unterbrochen, dass ihrem Coach gehört.
Mit einer dunklen Aura um sich herum gibt Riko zu verstehen, „Wenn ihr nicht sofort mit diesem idiotischen Thema aufhört, werdet ihr solange Runden laufen, bis ihr zusammenbrecht und nicht mehr atmen könnt, habt ihr verstanden?", zum Schluss mit einem teuflischen Grinsen dreht sie sich in die Richtung der anderen, die immer noch nicht wissen, was auf sie zu kommt.

„Um euch nicht zu lange zu foltern – und nein Bakagami, dass hier war noch keine Folter – komm ich zum Punkt." Gespannt warten alle, auf die Aussage. „Ich habe soeben einen Anruf bekommen, vom Nationalen Schul-Basketball-Verband. Sie haben Seirin eingeladen an einem einmonatigen Trainings-Camp in Kumamoto-shi teilzunehmen." Mit großen Augen voller Erstaunen sehen ihre Spieler zu ihr, sie hat es sogar geschafft den Hitzkopf Kagami in Stille zu walten. Der einzige der unbeeindruckt da steht ist Kuroko-kun, er steht nur mit einem kleinen verzogenen Lächeln neben seinem Licht. „Und Kuroko bist du auch schon in Fahrt?", fragt ihn nun Kagami.
Der angesprochene Schüler nickt und gibt dann zu verstehen: „Aber ich denke unser Coach hat noch etwas zu sagen oder?" Überrascht schaut Riko ihren Wunder-Spieler an. Könnte es sein? Weiß er etwa schon ...? Mit einem Nicken deutet er ihr an, das sie nicht nur weitersprechen soll, sondern auch das er es weiß. Wundern, in dem Sinne sollte es sie nicht.

„Damit ist aber noch nicht alles gesagt, Leute. Wir werden nicht die einzigen Teilnehmer in dem Camp sein. Noch fünf weitere Schulen werden dort sein ..."
„Wer denn noch?", unterbricht sie die Stimme des Idioten-Asses. Irgendwann, in naher Zukunft, bringt sie ihn über die Strecke.
„Shut up! Und lass deine Chefin ausreden, du Trottel. Also ... die fünf weiteren Schulen sind euch bestimmt allen ein Begriff, denn wir haben gegen alle gespielt. Too, Shutoku, Yosen, Kaijo und Rakuzan werden auch an dem Trainings-Camp teilnehmen. Der Verband stellt uns den Flug und die Übernachtungen. Wir treffen uns am Samstag um sechs Uhr morgens am Flughafen, alles Weitere wird dann während des Fluges besprochen. Ach, ich kann es kaum erwarten, ihr nicht auch?", scheinheilig blickt sie in die Runde. Vor ihr stehen geschockte Gesichter und ein Undurchdringbares, jedoch kann man bei dem Gesicht nicht Schock erkennen sondern auch versteckte Freude. Der erste der seine Sprache wiederfand war Kagami. „Das heißt also gegen Aoemine ... ohhhh, da entbrennt ein Feuer gerade in mir, das könnt ihr euch gar ..." „BAMMM!", ein Faust landet in seinem Gesicht. Kein anderer als Hyuga steht vor ihm. „Du elendiger Trottel. Nur an den anderen Trottel denken, was schwimmt da oben bei dir herum, nichts anscheinend! Das ist ein Trainings-Camp und nicht der Winter Cup, da heißt es sich zu stärken und nicht neue Wettkämpfe austragen. Die sind wichtig wenn es soweit ist, also fahr dich runter ... sonst mache ich das für dich", mit einem bösen Grinsen dreht er Kagami den Rücken zu, dieser murmelt nur wieder vor sich hin.
„Was murmelst du nur immer, bist doch kein Murmeltier ... Moment, wo habe ich mein Buch, den muss ich mir aufschreiben", mischt sich nun auch wieder Izuki ein.


Aida Riko kann über das Verhalten ihrer Truppe nur müde lächeln, doch genau so sind sie am besten und keinen davon will sie missen müssen. Plötzlich legt sich eine große Hand auf ihre Schulter. Neben ihr steht nun der Gründer des Teams, Teppei Kyoshi. „Du freust dich wirklich auf das Camp, oder?"
Zustimmend nickt sie. Das wird eine ganz neue Erfahrung. Zwar wissen sie wie es ist mit Shutoku im Trainings-Camp zu sein, doch mit allen anderen der Wundergeneration ... das wird noch mal etwas ganz anderes.
„Akashi-kun hatte die Idee", überrascht dreht sich Riko zu Kuroko hin, der sich an ihre rechte Seite gestellt hat und dem Treiben vor ihm seine Bedeutung schenkte. Kagami, Hyuga und Izuki stritten sich lautstark wie dumm anscheinend der jeweils andere war.
„Das ... eh ... na, also das ... ähm wusste ich nicht", gab Riko zu verstehen. Der Phantom-Spieler schaute nun zu ihr.
„Er hatte die Idee, bei unserem letzten Treffen."
„Zu deinem Geburtstag?", fragte nun auch Kyoshi. Kuroko schüttelte den Kopf, verwundert schauten die beiden ihn an.
„Seit dem Winter Cup treffen wir uns alle wieder öfter, vor allem wenn alle wieder in Tokyo sind. Vor zwei Wochen musste Akashi-kun wegen Geschäften wieder nach Tokyo und Murasakibara-kun kam dann natürlich auch. Wir haben Basketball gespielt, und da kam Akashi-kun plötzlich mit dieser Idee. Und wir waren alle einverstanden." Mit offenem Mund sahen ihn beide an. Also waren die sechs, die Initiatoren dieses ganzen Camps?
„Ihr wart das?!!!" Der Ausruf war so laut, dass sogar ein kleines Echo in der Turnhalle zu hören war. Dieser zog natürlich auch die Aufmerksamkeit der drei Streithähne auf sich, die nun auch zu ihrem Coach und ihrem Phantom blickten.
Ohne auch nur eine Regung, nickte Kuroko. „Ich entschuldige mich, dass ich dir nicht vorher Bescheid gesagt habe, aber wir haben gestern erst das OK von Akashi-kun bekommen, dass alles geregelt ist und wir ab nun auch unseren Teamkameraden sagen können was wir geplant haben." Mit einer Verbeugung vor seiner Trainerin machte ihr Kuroko deutlich das es ihm wirklich leid tat. Riko wischte das schnell weg, sie konnte ihrem wichtigsten Spieler nicht böse sein.
„Moment mal ... Plan, Akashi? Warum fühle ich gerade die Angst in mir hochsteigen?", fragte nun Hyuga in die Runde.
„Captain, du brauchst keine Angst vor Akashi-kun haben ..." Mit einem anstrengenden, aber leicht entspannenden Lächeln beruhigte er sich wieder, bis: „Solange er eben nicht wütend wird ...", beendete Kuroko seinen Satz.
„Oi, Kuroko, ich lass dich gleich Strafrunden laufen!" Mit einem geschockten Blick, den man nicht oft auf dem immer gleichen Gesicht des Jungen sieht, fangen alle anderen an zu Lachen. Auch der Hellblauhaarige kann sich ein kleines Lächeln nicht verkneifen.
Insgeheim ist er auch ein wenig aufgeregt. Auch wenn sich die Sechs nun schon öfters wieder zusammengefunden hatten, würde es etwas total anderes werden, wenn auch ihre Teams mit von der Partie wären.

Mit einem letzten Lächeln in die Runde begaben sich alle Anwesenden in ihre jeweiligen Richtungen in den sie wohnten. Und eines stand auf jeden Fall schon fest.
Das Glitzern in jeder Augen wird so schnell nicht vergehen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich hoffe der Prolog hat euch gefallen und euch einen Einblick in den kommenden Verlauf der Geschichte geführt.

Mal gucken wie es so wird im Trainings-Camp, doch vorher müssen sie erstmal alle dorthin - was wohl auf dem Weg dorthin noch so passiert?

Seit gespannt!

LG Alina :-))

PS.: Bevor es übrigens richtig mit den Reaktionen auf das Anime losgeht, will ich eine kleine Einführung in die Geschichte geben. Ihr müsst also noch ein wenig warten auf die erste Episode und die Reaktion darauf.
.....................................................................................................................................
Bilder zur Geschichte:
Das Bild zur Geschichte: https://www.pinterest.de/pin/28147566411009908/
Seirin Team: https://www.pinterest.de/pin/28147566411009910/
Review schreiben