our souls are caught up in madness

GeschichteAbenteuer, Romanze / P16
Maka Albarn Soul Eater
31.03.2020
02.04.2020
2
2.715
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
31.03.2020 1.311
 
Grummelnd begab sich die zweitjüngste gewordene Death Scythe zum Eingang in die Katakoben. Er holte lustlos seine ID heraus, die anzeigte welchen Rang er hatte und die bestätigte, dass er dort rein durfte. ,,Ich muss eine Gefangene rausholen.." Bevor die Wache ihn anschnauzen konnten, dass dies Verboten sei, sprach der junge Mann schnell weiter. ,,Befehl von Shinigami-sama."

Schweigend nickte der Mann. Er wollte sich auf keinen Fall mit ihm anlegen. Dem Gott, der über Leben und Tod eines Menschen entschied. Also nickte der sitzende Mann der Wache zu und dieser ließ ihn durch.

Seufzend ging der junge Mann die Flure der Katakomben entlang. Wie oft waren solch' ähnliche Vorfälle schon mal vorgekommen? Er wusste es nicht und ,um ehrlich zu sein, hatte er aufgehört zu zählen. Über Zwanzig müsste es definitiv sein. Als er an einer bestimmten Metalltür anhielt, seufzte er abermals. Er wollte ganz bestimmt nicht die Tür öffnen und zu dieser gewissen Person gehen, die sein komplettes Leben zerstörte. Aber er musste, es war ein Befehl, und Befehl war nun mal Befehl. Auch wenn er ihn nicht mochte, er musste ihn ausführen und dabei spielten persöhnliche Gefühle keine Rolle.

Also schloss er mit dem Schlüssel, den er extra von Shinigami-sama bekommen hatte, die Metalltür auf und öffnete diese. Die Death Scythe hatte kurz überlegt sich einfach umzudrehen und wegzugehen, so als hätte er nie diesen Befehl bekommen, doch dann erinnerte er sich an die Worte von Shinigami-sama.

|[Flashback]|

,,Soul-kun! Hörst du mir zu?" Einpaar Minuten blinzelte er die Gestalt vor sich an. Die weißhaarige Death Scythe sah seinen schwarzen Mantel und seine weiße Maske vor sich leicht geschockt an. Seine Gefühle tobten in seinem Inneren. Er fühlte gerade vorallem eine unglaubliche Menge Hass und Wut in sich.
,,Soul-kun?"
,,Hmm?.. Ja Ja! Alles gut.." Shinigami-sama gab sich nicht wirklich damit zufrieden und beäugte ihn misstrauisch, wenn man es so nennen konnte, denn eigentlich sah man durch seine Maske nicht wirklich was für Emotionen sich in ihm spiegelten.
,,Nun gut Soul-kun..", gab sich der Shinigami geschlagen. ,,Bitte denk daran sie hier her zu mir zu führen, damit ich euch weitere Anweisungen geben kann. Denk daran,es ist äußerst Wichtig, dass sie mit uns zusammenarbeitet!"
,,Verstanden Shinigami-sama!" Ohne sich auch nur einmal umzudrehen, um sich zu verbeugen, ging er weg. Hinter sich konnte Soul spürten, wie Shinigami ihn besorgt hinterher schaute.


|[Flashback Ende]|

Außerdem hätte sie ihn eh' schon gehört..
Genervt ging er in die Zelle rein. Am Ende der Zelle saß sie dort in Kette gelegt. Die Frau, die sein Leben zerstört hatte. Die Frau, die Medusa befreit und einen ihrer Kameraden getötet hatte.

Ihr taillelanges aschblonde Haar war zerzaust und verschmutzt. Die hohen Zöpfe, die sie immer trug, hingen nun unten und die Zopfbänder sahen so aus, als würden sie gleich zerreißen. An einigen Stellen konnte er erkennten, dass ihre Haare zerfillzt waren. Ihre Kleidung, die nur aus einem schwarz-rot karierten Rock sowie einer weißen Bluse bestand, war an einigen Stellen leicht zerrissen. Als er ihre Gestalt genauer beobachtete, fiel ihm auf, dass nicht nur ihre Bluse geöffnet war, sodass man überalle lange und kurze rote Kratzspuren erkennen konnte, sondern dass sie komplett mager zu sein schien.

Er rupfte sich die Nase. Sie stank führterlich! ,,Schaust du etwa auf meinen BH.." Sie hob ihren Kopf. Ihre matt aussehenden grünen Augen blickten ihn belustigt an und ein kleines wahnsinniges Grinsen zierte ihr Gesicht. ,,..Soul-kun?" Er verdrehte seine Augen. ,,Du konntest so einen Spruch echt nicht lassen, oder Albarn?" Mit reinem Hass sprach er ihren Nachnamen aus, so als wäre er vergiftet. ,,Uncool..", fügte er nuschelte hinzu und drehte seinen Kopf weg, während sie krankhaft zu kichern begann. ,,Weswegen wirst du den jetzt rot?.. Dir hat der Anblick gefallen, nicht wahr? Deswegen drehst du auch deinen Kopf weg.. Damit ich dein Nasenblut-"
,,Halt. Die. Klappe.", zischte er wütend und drehte seinen Kopf wieder zu ihr. Fest bannten sich seine Augen auf ihre. Wieder ein Mal traffen sich Moosgrün und Blutrot. Während Maka immer noch vor sich hin kicherte, überlegte Soul wie er jetzt am Besten das 'Gespräch' weiterführen könnte, um es in die Richtung zu lenken, die er haben wollte.

Doch bevor er auch nur seinen Mund öffnen konnte, begann sie zu sprechen. ,,Blutrot.." Verwirrt und misstrauisch starrte er sie weiterhin an, ohne auch nur ein Wort zu sagen. ,,Deine Augen.. Sie sind Blutrot.. Es ist meine Lieblingsfarbe.. Sie habe ich immer gemocht.. Diese Farbe, dieses Rot, steht für so vieles.."
Was meint sie? Warum fängt sie mit so einem Scheiß an? Ist sie etwa..
,,Kraft..Temperament.. Feuer.. Wärme.. Freude.. Tatendrang.. Aggressivität.." Ihr Grinsen wurde breiter und ihre Augen funkelten ihn wahnsinniger an.
noch wahnsinniger als sonst?
,,Leidenschaft..Liebe.. Erregung.."

Schweigend vergingen mehrere Minuten. Auf einmal seufzte sie enttäuschend. ,,Du hattest früher mehr Sinn für Humor.." Sie öffnete ihre Augen, die sie kurz vorher geschlossen hatte, und blickte auf seinen Körper, bevor sie schmollend den Mund verzog. Er zog verwirrt eine Augenbraue hoch. Ihre Mundwinkel hoben sich jedoch Sekunden später und wieder sah man sie Grinsen. ,,Menno..", hauchte sie gespielt enttäuschend. ,,Dabei wollte ich es doch unbedingt sehen.."

Wenn er noch länger Zeit vergeuden würde, wäre Shinigami sauer und ihm würde es auch nicht gut tun, wenn er länger bei dieser Verrückten blieb. Also beschloss er jetzt einen Schlussstrich zu ziehen.
,,Shinigami-sama hat mich geschickt."
,,Also lässt man mich endlich aus diesen Rattenloch raus?" Ihr Grinsen wurde noch breiter. ,,Endlich hat dieser ach-so-tolle Shinigami-sama entschieden mich aus diesem Rattenloch rauszulassen! Wurde auch mal Zeit, den sein wir mal ehrlich,.." Sie wandte ihren Kopf durch die kleine Zelle. ,,Hier sieht's ja nicht gerade einladend aus."
Genervt verdrehte die Death Scythe die Augen. ,,Warten wir's erstmal ab.." Ein kleines schiefes Grinsen tauchte auf sein Gesicht auf. ,,Vielleicht lässt er dich nur raus, um dich dann eigenhändig umzubringen."

Maka strich sich mit Mühe und einer Hand den, mittlerweile ausgewachsenen, Pony aus ihrem Gesicht und streckte diese Haarpartie hinter ihr Ohr. Dabei erzeugten die Kette an ihrer Hand für ein klirrendes Geräusch. ,,Das glaube ich nicht~..",fing sie trällernd an. ,,Ich glaube, dass Sinigami-sama mich noch braucht. Immerhin bin ich, neben Stein-hakase, die stärkste Waffenmeisterin." Siegessicher lächelte sie ihn an und ein Blick in seine Augen verriet ihr, dass sie recht hatte, Shinigami bräuchte sie noch.

,,Wie auch immer..",murrte die Death Scythe genervt und sah mit den Augen weg, bevor er seine Schultern straffte und sie streng anblickte. ,,Genug Small Talk! Du kommst jetzt mit!"

Ihr belustigter Blick wurde von der einen auf der anderen Sekunde kalt wie Eis, ihre Augenbrauen zogen sich krampfhaft nach unten und ihr Grinsen verschwand urplötzlich aus ihrem Gesicht. Man sah ihr deutlich an, dass sie wütend war. ,,Wie. War.Das?! ",ihre Stimme klang tief und fest. ,,Hast DU mir einen Befehl gegeben?" Ihre moosgrünen Augen bannten sich fest in die von Soul. Sie ließen keine Emotionen durch, keine außer unglaubliche Wut und Ernsthaftigkeit.

Soul zuckte kaum merklich zusammen. Ihm war es nicht geheuer, wie sie ihn so anstarren konnte, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Aber er ließ nicht locker und starrte sie ebenfalls weiterhin an. ,,Ja. Ein Problem damit, Albarn?"
,,Definitiv, Evans."
Seine Augenbraue zuckte. ,,Wie. War. Das?!"
Ein keckes Grinsen zeigte sich bei ihr. ,,Du hast mich schon verstanden Evans."
Er konnte es nicht mehr mit dieser Frau aushalten, deshalb konnte er sich auch nicht mehr beherrschen. ,,NA WARTE DU-"

,,SHINIGAMI-CHOP!!" Man sah nur einen großen, weißen Handschuh und zwei Körper, die ohnmächtig zu Boden sanken.
Review schreiben