Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dr. Peters' Neuanfang in München

von Ansiga8
Kurzbeschreibung
GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Dr. Lea Peters OC (Own Character) Tim Peters
29.03.2020
16.11.2020
7
3.210
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
29.03.2020 466
 
Lea nahm erleichtert im Taxi Platz und mußte eine kleine Träne wegwischen. Es fehlte noch, dass sie anfing zu heulen! Ob sie sich in München genauso wohl fühlen würde wie hier in Leipzig?
Nach kurzer Zeit kam sie zuhause an, bezahlte den Babysitter und überzeugte sich, dass Tim ruhig schlief. Er lächelte im Schlaf. Hoffentlich würde er das in Zukunft auch in wachem Zustand öfter tun. Dann griff sie zum Telefon und rief Arzu an. Diese wünschte ihr alles Gute in München, erzählte von Halle und erkundigte sich, wie es zuhause lief. Lea berichtete, soweit sie das mitbekam.
Am nächsten Morgen gab es nur ein kurzes Frühstück. Dann setzte sie Tim in seinen Kindersitz auf den Beifahrersitz
(sie hatte extra einen neuen gekauft, damit sie ihren Sohn auf der Fahrt neben sich hatte) und packte die Koffer und Tims Reisebett in den Kofferraum.
Da sie so gut wie alles alles in dieser Wohnung an Jenne erinnerte, hatte sie Möbel verkauft oder verschenkt.
Der Kindersitz hatte eine Platte, auf der Tim mit lautem „brumm brumm“ den neuen Spielzeug-LKW fahren ließ. In der anderen Hand hielt er Bo. Das war immer noch sein Lieblingstier, dabei konnte er sich doch gar nicht mehr erinnern, wie es war, als sein Vater ihm den kleinen Affen geschenkt hatte !
Das Autoradio war aus, bis auf die gelegentlichen Meldungen des Verkehrsfunks. Lea war froh, dass Tim noch nicht nach irgendwelchen Kinder-Hörspielen "verlangte". Sie hatte es beim Auto fahren gerne ruhig.
Mit einer kleinen, nicht unbedeutenden Ausnahme: Mit ihrem Sohn unterhielt sie sich natürlich gerne und erklärte ihm auch, was man so am Rande der Autobahn sah, was das für Autos waren usw...

In München angekommen wartete erst einmal das Chaos – neue Möbel kaufen, sich einrichten, Tim im Kindergarten eingewöhnen - es würde zum Glück noch ein paar Tage dauern, bis ihre neue Arbeit als Chefärtzin begann. Aber als erstes kam ein Schlafsofa ins zukünftige Wohnzimmer, dazu Bettwäsche und Tims Reisebett. Erst wollte sie für die ersten Tage in ein Hotel ziehen, hatte sich dann aber dazu entschlossen, lieber ein paar unruhige Tage durchzustehen als Tim einen weiteren Umzug zuzumuten. Zwischendurch skypte sie auch öfter mit ihren „Schwiegergroßeltern“ die momentan auf dem Hof viel zu tun hatten, sonst hätte sie Tim dorthin bringen können. Aber da die beiden technisch recht fit waren, konnten sie so das Großwerden ihres Urenkels mitbekommen. Meist lief es so ab, dass Lea die Tastatur bediente und Tim plapperte.
Hilger war auch dabei, das Boot fertig zu bauen. "Im nächsten Sommerurlaub stechen wir in See" meinte er "also wenn ich mitkommen darf." "Klar darfst du, Hilger" versicherte Lea. Auch wenn es eher "der See" als "die See" werden würde.

Aber die Zeit ging schnell vorüber. Gottseidank.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast