Mitten im Leben - Piraten Edition

GeschichteHumor, Parodie / P16
26.03.2020
29.03.2020
3
2734
4
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
"Hallo, ich bin vom Schnecken-Tv, dem nivauvollsten Nachmittagsprogramm weit und breit. Ich stehe hier vor dem Schiff der Kid-Piratenbande und wir werden uns gleich mal einen Einblick von ihrem Alltag verschaffen und Eindruck gewinnen, wie sie wirklich ticken. Wie zeigen die Realität so, wie sie ist. Denn wir sind einfach mitten im Leben.", verkündete eine schrecklich aufgetakelte, blonde Tussi und lächelte ihr aufgesetztes, falsches Grinsen in die Kamera.
Innerlich war sie jedoch wirklich sehr froh, dass sie sich endlich erfolgreich hochgeschla... gearbeitet hatte und nicht ihrer alten Tätigkeit nachgehen musste. In Wirklichkeit hatte sie nämlich schon so einige Piratenschiffe von innen gesehen. Zumindest kurz. Zumindest das Schlafzimmer.
Sie schüttelte die Gedanken an die Vergangenheit ab und professionell, wie sie halt war, drehte sie sich um und ging an Bord des Schiffes. Das Kamera-Team war ihr dicht auf den hochhackigen Fersen.

Kaum hatte sie einen Fuß auf das Deck gesetzt, knallte sie fast mit dem Kapitän persönlich zusammen. Ein großer, wütender Mann mit leuchtend roten Haaren. Für die Zuschauer Zuhause blenden sie ein:
"Eustass 'bleibt immer ein' Kid (23) ~ benutzt gerne den Lippenstift seiner Mama"
Argwöhnisch sah er zum Kamera-Team herüber.
"Hallo, wir sind nur vom Schnecken-Tv und wollten mal sehen, wie es bei Ihnen an Bord so aussieht.", versuchte die blonde Moderatoren Tussi möglichst locker zu sagen, ihre zitternden Hände verkrampften sich ineinander.
Kid kratzte sich am Kopf, sein Mund stand leicht offen. Allerdings fiel ihm kein passendes Gegenargument ein. "Okay, aber zieht eure Schuhe aus, hier ist alles hygienische Sauberkeit."

Die Kamera schwenkte in die Ecken des Schiffes. Für die Zuschauer wurde eine unheimliche Musik gespielt und das Bild mit bläulichen Farbe ausgeleuchtet. Als Erstes sah man leere Flaschen, in denen mal hochprozentiger Schnaps war. An einigen Stellen des Schiffes schimmelte es und schien fast durch zu gammeln. Dann eine Pfütze aus Kotze. Wieder Flaschen. Ein toter Affe. Flaschen. Ein vertrockneter Strauss Blumen. Flaschen. Ein Hello Kitty Plüschtier. Flaschen. Den Schluss bildeten zwei sich paarende Fliegen.

Ein Mann lief vorbei, dessen Aussehen eher an einen Zombie erinnerte. Geschickt zerklatschte er die beiden Fliegen und steckte sie sich genüsslich in den Mund. Aufgrund der geschockten Gesichter sagte er: "Wenigstens sind sie glücklich gestorben."
Heat, (will sein Alter nicht verraten) ~ Frisst in der Not auch Fliegen. (Wenn kein Klopapier mehr da ist)

"Also ehrlich gesagt finde ich, es ist ein Dreckstall.", rutschte der blonden Tussi raus. Erschrocken hielt sie sich die Hand vor den Mund und bereute es sofort.
"Du hochnäsige Szicke! Ich hab gesagt, hier ist hygienisch sauber!", schrie Kid und trat dichter an sie heran.
"Es tut mir -"
"NEIN DU HÄLST JETZT DIE SCHNAUZE!", schrie er erneut und stapfte wütend davon. Er riss die Tür, die ins Schiffsinnere führt, auf und schlug sie genauso heftig wieder hinter sich zu. Ein Kalender, mit nackten Frauen, der direkt daneben aufgehängt war, rauschte flatternd auf den Boden. Direkt darunter hing jedoch noch ein Kalender, allerdings mit niedlichen Tierbabymotiven.
Peinlich berührt hob Heat schnell den Tittenkalender auf und hing ihn schnell wieder darüber. "Tierbabys sind halt süß...", murmelte er leise vor sich hin.

Nach wenigen Minuten kam Kid wieder an Deck.
"Haben Sie sich wieder etwas beruhigt?", fragte sie.
"Ich habe meinen Sake getrunken, aber beruhigt habe ich mich jetzt nicht.", erklärte er.
"Dürfen wir vielleicht mal einen Blick nach drinnen werfen?"
Als Antwort nickte er nur und ging voraus.

"HALT STOP!", rief Kid plötzlich, kurz bevor sie mit der Besichtigung zu Ende waren. Angespannt hielt die Tussi den Atmen an, was hatte dieser Psychopath jetzt wieder auszusetzen?
"Hier ist bloß eine Stufe.", erklärte er und sie atmete erleichtert aus. Vielleicht war er ja doch ganz nett. Wahrscheinlich fand sie deshalb den Mut das Folgende zu fragen. "Haben Sie eigentlich öfter mal einen Fall von Skorbut hier auf dem Schiff? Ich frage nur weil ich kein Obst oder Gemüse gesehen habe."
Grob griff er ihr Handgelenk und zog sie mit sich in die Küche. Als sie um die Ecke bogen, klatschte ihr hübsches Gesicht versehentlich gegen die Wand. Das Kamera-Team hatte Schwierigkeiten, bei dem Tempo mitzuhalten, um ja nichts zu verpassen.

"Und was ist das? UND WAS IST DAS?", schrie er wie ein Wahnsinniger und drückte ihr Gesicht nah an das einzige Stück Obst, dass sie an Bord hatten.
"Eine schwarze Banane.", antwortete sie zögerlich und erwartete, dass er ihr gleich das Genick brach.

Doch ein Mann spielte ihren Retter in letzter Sekunde. Er trug eine Maske über dem Gesicht und hatte lange, blonde Haare. Er zog Kid die Hände auf dem Rücken und brachte etwas mehr Abstand zwischen ihn und die nuttige Blondine.
Killer, (27) ~ war als Kind schon hässlich und trägt deswegen immer eine Maske
"Beruhige dich, Kid. Du weißt wie gesund wir leben, ist doch egal, was andere sagen.", redete er auf ihn ein.
"HALT STOP! JETZT REDE ICH! ALLES BLEIBT SO WIE SIE IS! AUCH DAS KINDERZIMMER BLEIBT SO WIE SIE IS!"
Killer war bewusst, dass es langsam riskant wurde für das Fernsehteam . "Also, wenn ihr nicht sterben wollt, solltet ihr jetzt besser verschwinden.", riet er der blonden Tussi und ihrem Kamera-Team.

"Okay, also so wie es aussieht sind wir wohl am Ende unserer heutigen Sendung. Dann bis zum nächsten Mal", sagte sie und zwang sich zu einem falschen Lächeln, "Auf diesem Sender geht es jetzt weiter mit der Super Nanny, sie ist zu Gast bei dem kleinen Law. Kann sie es schaffen, dass er endlich sein Abendbrot aufisst?"
Dann endete die Aufnahme und sie nahmen die Beine in die Hand und rannten um ihr Leben.








*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*
Hallo,

Eventuell hat es der ein oder andere Alte Hase hier bemerkt, dass dieses Format hier so ähnlich schon Mal vor Jahren von mir online gestellt wurde. Ich bedanke mich für sämtliche Reviews, Favoriteneinträge und Sternchen von damals.
Ich habe mich beim Durchlesen von dem Unsinn, den ich hier geschrieben habe, sehr amüsiert. Allerdings ist mir an vielen Stellen aufgefallen, was ich verbessern, beziehungsweise ändern könnte. Also habe ich mich entschieden das Alte hier zu löschen und es zu überarbeiten. Nach und nach werde ich alte und auch neue Kapitel hochladen.

Sehr viele Witze basieren auf legendärem, aber teils schon recht altem (Trash-)Fernsehmaterial. So richtig witzig ist es dann natürlich auch nur, wenn man dieses kennt. Aber auch ohne Vorkenntnisse mach es hoffentlich Spaß zu lesen.
Review schreiben