Kristall

GeschichteAllgemein / P12
Drachen Elben & Elfen Geister & Gespenster Kobolde & Feen Zauberer & Hexen
25.03.2020
26.03.2020
3
491
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Aiome irrte belanglos umher. Sie wanderte durch einen Wald - Aiome wusste nicht, welcher es war, sie hatte ihren Platz auf der Wolke lang nicht mehr verlassen. Sie war auch noch nie außerhalb des Himmelsreiches gewesen. Genau genommen war es ihr verboten, es zu verlassen. Aber Aiome war es egal.

Ihr Blick war nach unten gerichtet und ihre leeren, schwarzen Augen starrten auf den moosbewachsenen Waldboden.
Plötzlich hörte sie eine Melodie. Aiome drehte sich nach allen Seiten um. Einige Meter neben ihr kniete ein Mädchen mit haselnussbraunen Haaren und pflückte Beeren. Sie summte vergnügt ein Lied. Als sie Aiome bemerkte erhob sie sich verwundert.
,,Wer bist du denn?", fragte sie schließlich. Ohne auf ihre Frage einzugehen antwortete Aiome: ,,Ich... ich hab mich verlaufen."

Aiome zitterte leicht, ihr weißes Kleid ging ihr nur bis kurz über die Knie und war allgemein recht luftig. So wie sie dastand machte sie wahrscheinlich einen ziemlich bemitleidenswerten Eindruck.

,,Ich bin Marie", sagte das Mädchen mit honigsüßer Stimme und ihr freundliches Lächeln zauberte ihr niedliche Grübchen in die Wangen. Ihr rosiger Teint harmonierte perfekt zu ihren grünen Augen. Außerdem trug sie ein bezauberndes hellgrünes Kleid, das mit bunten Frühlingsblumen verziert wurde.
,,Komm doch mit, in mein Dorf", bot sie ihr an, ,,dort kannst du über Nacht bleiben. Hier, im Wald, könnte es in der Nacht ziemlich ungemütlich werden."
Marie streckte ihre Hand in Aiomes Richtung und sah sie abwartend an.
Zögerlich griff Aiome danach.
Review schreiben