Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ben und Lia

von Easy96
Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P12 / Gen
Harry Osborn OC (Own Character) Peter Parker / Spiderman
21.03.2020
07.12.2021
35
25.960
1
Alle Kapitel
25 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
01.04.2020 1.066
 
Ich hatte Glück, dass Lesley sich Zeit ließ ihre Sachen zusammenzupacken, so erwischte ich sie noch als sie gerade ihren Rucksack auf schulterte. „Lesley, warte mal. Tut mir leid, dass du deinen Platz wegen mir räumen musstest. Ich hätte auch ruhig woanders sitzen können“, fing ich an. „ Schon okay. Ich hatte sowieso keine Lust mehr auf die Launen von Vicky. Hast ja gesehen, was sie vorhin mir dir abgezogen hat. Und das war noch harmlos. Mein Tipp für dich, du solltest dich auch besser von ihr fernhalten oder wenigstens dir nicht zu viele Hoffnungen machen. Vicky sucht sich gefühlt alle paar Monate eine neue beste Freundin. Immer eine von der sie den meisten Nutzen hat, ihrer Meinung nach. Und da bin ich wohl nicht mehr gut genug zum Ausnutzen. Was soll`s! Ich hab nichts zu verlieren“, erklärte sie mir. „ Mir kam ihr Verhalten schon von Anfang an etwas komisch vor. Danke dass du mich warnst. Hast du denn sonst noch irgendwelche Tipps? Schließlich gibt’s solche wie Vicky an Privatschulen zu Hauf. Bisher konnte ich ihnen allerdings immer erfolgreich aus dem Weg gehen.“ „Eigentlich gibt es keine die schlimmer ist als Vicky. Mehr kann ich dir auch nicht sagen. Stell dich nur drauf ein, dass wenn du dich jetzt sofort ignorierst, sie dich zerstören wird. Rate ich dir nicht. Komm erstmal hier an und suche dir auch andere Freunde. Dann wirst du wenigstens nicht alleine sein.“ „Das klingt vernünftig. Was ist eigentlich mit den Jungs? Wie sind die drauf? Will zum Beispiel? Ist der genauso wie seine Schwester? Vorhin kam er mir sympathischer vor“, sagte ich, obwohl ich merkte das ich sie löcherte. Doch das war es mir wert. Schließlich wollte ich nicht gleich von dieser Schule mich verabschieden müssen, weil ich mich mit jemandem zoffen würde. „ Die sind alle ganz okay. Wie Jungs halt sind in unserem Alter. Bis auf William vielleicht. Er kann echt charmant gegenüber Mädchen sein, aber frag mal Ben was seine andere Seite ist“, meinte sie und sah zu dem rothaarigen Jungen herüber der gerade dabei war seinen Rucksack sich aufzusetzen und das Klassenzimmer zu verlassen. Ich hatte ihn vorhin schon gesehen als wir in den Raum kamen und er sah wirklich nett aus. Niemand der jemandem schaden würde. „Was hat Will denn für ein Problem mit ihm?  

Anstatt mir eine Antwort zu geben gingen wir hinter Ben aus dem Klassenraum Richtung Spinde. Ben wollte gerade seine Sachen verstauen als plötzlich Will mit ein paar Jungs angelaufen kamen und anfingen ihm seine Bücher aus der Hand zu schlagen. „Du bist so ein Loser“, spottete Will, als sich Ben nach den Büchern bückte. Lesley raunte mir nun zu: „Verstehst du jetzt was ich meine? Und das geht jeden Tag so.“ Erschrocken sah ich sie an. Sah die anderen Mitschüler an, die alle um ihn herum standen. Keiner sagte was. Keiner ging dazwischen. Das konnte doch nicht sein. Ich musste handeln. Doch ich rang mit mir. Wenn ich am ersten Tag gleich wieder für Aufsehen sorgte und meine Eltern davon erfahren würden wären sie enttäuscht. Ein bestimmtes, aber deeskalierendes Auftreten war gefragt. Ich atmete tief durch, als Will gerade ausholen wollte um Ben zu Boden zu stoßen und nahm meinen  ganzen Mut zusammen. Wenn Lesley Recht hatte würde Will aufhören, wenn ich dazwischen gehen würde. Hoffentlich. „Hör auf Will! Warum machst du das?“, sagte ich mit fester Stimme. Das brachte ihn aus der Fassung. „Was?“, fragte er mich nun ungläubig. „Du hast mich schon verstanden. Du sollst aufhören.“ Will sah mich an als ob er überlegte was er als nächstes sagen sollte. „Lia, der Idiot hat es echt nicht anders verdient. Schau dir den doch mal an“, meinte er. „Will, niemand hat es verdient so behandelt zu werden. Lass ihn doch einfach. Und ich glaube nicht das er das Problem ist“, sagte ich und sah ihm direkt ins Gesicht. Angst hatte ich keine mehr. „ Ich hasse es wenn sich andere in meine Angelegenheiten einmischen, aber  du bist noch neu. Du wusstest das nicht. Deshalb lass ich dir das diesmal durchgehen. Aber nächstes Mal…“  Er kam nicht weiter, weil ich ihn sofort unterbrach: „Nächstes Mal was? Schlägst du mich so wie ihn? Will, ich dachte du wärst ein Gentleman und dachte echt wir würden gute Freunde. Aber das enttäuscht mich wirklich.“ Darauf sagte er nichts mehr. Nur ein Getuschel war von den anderen zu hören. Ich hatte alles gesagt und half Ben auf die Beine. „Danke“, murmelte er und wurde rot. Ihm war das Ganze wohl etwas peinlich. Dann verstaute er schnell seine Sachen und ging.

Da auch mich hier nichts mehr hielt verschwand auch ich. Ohne zu merken, dass Lesley mir folgte: „Warte Lia!“ Ich drehte mich um. „Das war mutig. Und das Richtige. Auch wenn Ben echt ein Streber ist, aber das Will sowas macht hat er wirklich nicht verdient“, lobte sie mich. „ Ich hoffe ich hab’s richtig gemacht. Weißt du Lesley. Ich kann’s mir nicht leisten schon wieder von einer Schule zu fliegen. An der letzten Schule, auf der ich war, ist mir so ein einschreiten entgleist und endete in einer Prügelei. Zwar mit einem Mädchen, aber ich wusste jetzt ja auch nicht hundertprozentig wie Will reagieren würde. Und ich weiß auch nicht wie das jetzt weitergeht. Was wenn er Vicky davon erzählt?!“
„Ich glaube nicht, dass er das tun wird. Du hast ihn gehört, er lässt sich niemanden in seine Angelegenheiten einmischen, nicht mal seine Schwester. Außerdem ist ihm das Ganze bestimmt auch peinlich. Da wird er nicht noch dafür sorgen, dass noch mehr Schüler davon erfahren, als ohnehin schon dabei waren. Und um die die Lehrer und deine Eltern musst du dir keine Sorgen machen, falls sie davon erfahren. Wahrscheinlich bekommst du eher eine Auszeichnung aufgrund deiner Courage“, beruhigte Lesley mich. „Du hast Recht. Danke. Du bist echt nett. Ich denke ich sollte jetzt Vicky suchen gehen. Kommst du mit nach draußen?“ „Ich weiß nicht ob mich Vicky noch dabei haben will und eigentlich habe ich wirklich keine Lust mehr auf sie. Tut mir leid Lia, sei nicht böse. Wir sehen uns dann nachher“, meinte sie und ging.

---------------------------------------------------------------------------------------------
Hey,
Wow. Meine Geschichte hat schon über 120 Aufrufe und sechs 6 Reviews. Vielen, vielen Dank dafür.
Als Dank ist dieser Kapitelteil auch etwas länger als die letzten.
Wie letzte Woche werden aber morgen und wahrscheinlich auch Freitag keine neuen Kapitel(teile) kommen.
Eure Easy96
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast