The name's Lance?!

GeschichteDrama, Romanze / P18
Keith Lance
19.03.2020
26.03.2020
13
26681
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Als ich meine Augen öffnete, blinzelte ich die gnadenlos hellen Sonnenstrahlen aus meinen Pupillen. Und war ganz verblüfft, als ich erkannte, wo ich mich wiederfand. Keith lag noch immer splitterfasernackt unter mir und war felsenfest am Schlafen. Ich hatte die ganze Zeit auf seinem Oberarm gelegen und bemerkte, dass ich im Schlaf etwas gesabbert hatte. Hoffentlich würde er mir das nicht übelnehmen. Prüfend hob ich den Blick und betrachtete ihn. Das durfte gerne zur Gewohnheit werden, neben ihm aufzuwachen... Während dieser noch im Land der Träume war. Ich fuhr mit meinen Fingerspitzen über seinen Brustkorb und zeichnete Kreise auf dessen blasser Haut. Dann seufzte ich schwer und dachte darüber nach, was letzte Nacht geschehen war. Mein Gesicht wurde dabei einige Nuancen dunkler, doch das machte ja nichts. Das letzte woran ich mich erinnerte, war dass ich ihm sagte, dass ich ihn liebte und er antwortete mit ‘ich weiß’. Nicht gerade Das, was man als Antwort auf so etwas erwarten würde, doch ich wusste ja, mit wem ich es zu tun hatte. Er brauchte es nicht auszusprechen, denn ich kannte ja schließlich die Antwort. Ich würde ihm alle Zeit der Welt geben, bis er endgültig bereit war, mir zu antworten. Bis dahin würde sich an meinen Gefühlen mit Sicherheit nichts mehr ändern... Es reichte zu wissen, dass er mein Freund war. MEIN Freund. Ich giggelte bei diesem Gedanken. Wir waren nun also tatsächlich zusammen. Und es fühlte sich SOOOO gut an. Ich wollte mich gerade aufrichten und mich zu einem Kuss über ihn bücken, als es urplötzlich an der Tür klopfte. Panisch fuhr ich zusammen und riss die Augen auf. “Keith?” ertönte Shiros Stimme hinter der Tür. Oh oh! Wir waren zusammen in einem Bett. Nackt. “Ich komm jetzt rein okay...?” Ich schluckte, als Keith murrte und sich brummend umdrehte. Verdammt! Sofort sprang ich auf, hechtete polternd durchs Zimmer, machte die Schranktür auf und versteckte mich im Kleiderschrank. Dort atmete ich erleichtert auf und linste durch den schmalen Türschlitz. Keith zog sich die Decke bis zur Nase- ob unbewusst oder nicht, wusste ich nicht- als sich die Tür öffnete und Shiro eintrat “Uhm, Keith?” Der Schwarzhaarige blinzelte den Älteren verschlafen an “Hmmm?” Der Weißhaarige schmunzelte und schüttelte den Kopf, als er Keith so sah. “Warum bist du denn noch nicht angezogen? Wir wollen frühstücken...” wollte Shiro wissen. Keith verdrehte die Augen und ich merkte, wie er sich eine Ausrede zurechtsuchte “Ich hab nichts zum Anziehen.” Das war die mit Abstand schlechteste Ausrede, die er sich hätte einfallen können... Keith war einfach ein grottenschlechter Lügner. Das befand Shiro wohl ähnlich, der kopfschüttelnd die Hände in seine Hüften stemmte und seufzte “Das kann doch nicht dein Ernst sein? Natürlich hast du hier was zum Anziehen!” Mit einem Schritt, stellte sich der Weißhaarige vor mein Versteck, riss die Schranktür auf und wühlte zwischen den Kleiderstücken herum “Du hast Jacken, Hosen, Shirts und Lance! Die volle Auswahl!” zählte er auf und sah mich dann staubtrocken an, während ich mein bestes Stück nur durch ein vorgehaltenes Shirt versteckte. Mit knallrotem Kopf, starrte ich ihn hilflos an. Keith sah ebenfalls heillos verdattert zwischen Shiro und mir hin und her. Eine unangenehme Stille lag in der Luft. Dann zwinkerte Shiro mir zu und wendete sich lachend ab. “D-du-!?” stotterte Keith vollkommen entgeistert “Du WUSSTEST es??!!” Shiro wischte sich die Tränen aus den Augen und versuchte sich zu sammeln. Dann nickte er wild grinsend “Natürlich wusste ich Bescheid. Lance’ Tür steht sperrangelweit offen und sein Zimmer ist leer.” Ich atmete seufzend durch bei diesen Worten. Ich hatte schon befürchtet, dass sie bei ihrer Ankunft- “Außerdem wart ihr nicht gerade leise gestern Nacht~” Mit diesen Worten verabschiedete sich Shiro und ließ uns mit perplexen Gesichtsausdrücken alleine. Wir sahen einander geplättet an. Ich sah ihm ins Gesicht und wusste genau, dass er genau dasselbe dachte, wie ich: VERFLUCHTER MIST!



Wenn man sich in unserem Team bei einer Sache sicher sein konnte, dann war das die Tatsache, dass KEIN GEHEIMNIS vor den anderen Teamkameraden verborgen blieb. So erfuhren wir- nachdem wir uns selbstverständlich angezogen hatten- am Frühstückstisch von Curtis, dass Matt und Pidge ihnen von unserem Date-Plänen erzählt hatten, weswegen die Beiden viel länger unterwegs waren, als bereits erwartet. Und da Hunk, Curtis bereits eine Nachricht geschickt hatte, indem er wissen wollte, was aus dem Abend geworden ist, mussten Shay und er es mittlerweile auch wissen... Wenn es nicht vielleicht schon das GESAMTE UNIVERSUM wusste... Keith war so angepisst, das von Curtis zu erfahren, dass er vor lauter Zorn seinen Teelöffel mit dem Daumen zerdrückte. Ich war noch immer unfähig darauf zu reagieren und glotzte nur sehr bescheiden aus der Wäsche. Shiro seufzte nur schmunzelnd “Keith... Lance... Wir freuen uns für euch. Wir machen uns nicht über euch lustig. Wirklich.” So wirklich beruhigt war ich davon nun nicht, ich war immerhin stinksauer auf die beiden. Ich hatte ihnen doch gesagt, dass sie kein Wort an die anderen sagen sollten. Das würde ein Nachspiel haben! “Nun aber Spaß beiseite...” wechselte Shiro das Thema, nippte an seinem Kaffee und stützte sich galant am Tisch ab “Seid ihr nun zusammen oder war das einfach... nur zum Spaß?” Meine Augenbraue zuckte nach oben, als Shiro mich prüfend musterte. “Zum Spaß?!” platzte es nun aus Keith heraus “Für wen hältst du mich?!”  Erstaunt wechselte mein Blick nun zu Keith, seine Wangen waren knallrot aber sein Blick todernst. “Du weißt, dass mir dieser verdammte Idiot schon seit einer ganzen Weile nicht aus dem Kopf geht!” Wow, ich glaube ich war noch nie so geschmeichelt von einer seiner Beleidigungen... Dennoch nickte ich zustimmend und sah ebenfalls zu dem Weißhaarigen “Er hat recht. Das war nicht nur zum Vergnügen. Keith und ich, wir...” langsam legte ich meine Hand auf die des Schwarzhaarigen, während meine Miene entschlossener wurde “Wir sind zusammen.” Keith sah mich erst sehr verwundert an, dann lächelte er jedoch und nickte ruhig. So schaffte ich es Shiro und Curtis von der Wahrheit zu überzeugen, die sehr zufrieden mit dieser Antwort waren. “Verstehe... Das freut mich zu hören.” sprach Shiro. “Gibt es denn auch was Neues bei deinen Erinnerungen, Lance?” meldete sich Curtis dann neugierig und nagte dann weiter an seinem Brötchen. “Oh stimmt, da war ja noch was.” erinnerte ich mich, und grinste breit “Es ist noch nicht Alles... aber ich kann mich an Voltron erinnern! Und was für ein klasse Team wir sind! Diese Zeit war vielleicht hart... aber trotzdem vermisse ich euch, Leute.” Shiro legte seine Hand zustimmend auf meine Schulter “Das stimmt, es war ein beschwerlicher Weg. Wir haben es geschafft. Und das haben wir jeden Einzelnen von uns zu verdanken. Deswegen kannst du dir sicher sein, dass wir immer für dich da sind, Lance. Wir schaffen das schon, dir und deinen Erinnerungen zu helfen. Gemeinsam.” Das klang mehr als zuversichtlich und machte mir Mut. Ich merkte, wie Keith meine Hand fester griff und spürte wie mein Herz höherschlug. Ich war nicht mehr allein. Eigentlich bin ich nie alleine gewesen. Ich konnte mir sicher sein, dass Keith mich unterstützen würde und mir so schnell nicht mehr von der Pelle rücken würde. Schließlich waren wir ein Team.



---------------------------------Ende? ------------------------------



So Das wars erstmal. Ich danke Jedem, der sich bislang durch diese FF durchgeschlagen hat und freue mich über jeden Kommentar von euch. Das ist die erste FF, die ich beendet habe! Daher bin ich schon ziemlich stolz auf mich und diese beiden Trottel, die endlich zusammengefunden haben.

Ich weiß, das Ende kam jetzt recht plötzlich und es sind viele Fragen offen: Wann bekommt Lance seine Erinnerungen zurück und wie wird er reagieren, wenn er sich an seine schwere Zeit nach Voltron erinnert? Was wird Lance tun, um sich bei Matt und Pidge zu rächen? Und was passiert, wenn Lance wieder erfährt, dass Keith eigentlich ein Halbgalra ist? Zu Alledem hätte ich eine Idee, die ich vielleicht in einen zweiten Teil einbauen würde, wo es um Keith und Lance Zukunft geht...

Inspiriert wurde ich durch viele Headcanons, aber vor Allem von den Werken von ikimaru.jpg und Genelpan und ihrem aboklanceolamama Comic auf Instagram. Der Rest ist meiner Fantasie und Inspiration entsprungen, um mich vor meiner Abschlussarbeit zu drücken~ Da ich mich nun aber lieber auf meine Ausbildung konzentrieren mag, wird eine mögliche Fortsetzung noch ein wenig dauern. Ich freue mich aber trotzdem darauf, euch an meinen Ideen auch zukünftig teilhaben zu lassen.
Review schreiben