Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

11. März: Richtige Entscheidung [by Mozambique]

OneshotLiebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Draco Malfoy Harry Potter
11.03.2020
11.03.2020
1
518
3
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
 
11.03.2020 518
 
Tag der Veröffentlichung: 11. März 2020



Zitat: „Bald müssen wir alle die Entscheidung fällen, zwischen dem, was richtig ist, und dem, was einfach ist.“ (Harry Potter und der Feuerkelch)



Titel der Geschichte: Richtige Entscheidung



Autor: Mozambique



Hauptcharaktere: Harry Potter, Draco Malfoy



Pairing: Drarry







„Bald müssen wir alle die Entscheidung fällen, zwischen dem, was richtig ist, und dem, was einfach ist.“



„Wie Recht er doch hatte“, murmelte Harry Potter vor sich hin, als er lächelnd seinen schlafenden Freund betrachtete.



Obwohl Dumbledore damals selbstverständlich etwas anderes gemeint hatte, ließen sich diese weisen Worte ganz gut auf Harrys jetziges Leben übertragen. Wenn Harry den einfachen Weg gewählt hätte, wäre er jetzt garantiert mit Ginny verheiratet, sie hätten ein oder zwei Kinder in die Welt gesetzt, und er hätte sich regelmäßig in Muggel-Schwulenclubs das geholt, was er eigentlich wollte.



Naja, er hätte schon mehr gewollt. Aber mehr wäre nicht drin gewesen, wenn er Ginnys Drängen nachgegeben hätte. Natürlich hatten sie eine gute Zeit gehabt – nach der Schlacht war die Rothaarige sein Anker gewesen. Aber im Gegensatz zu ihr hatte er immer das Gefühl gehabt seine verloren geglaubte Schwester wiedergefunden zu haben.



Harry wusste, dass er Ginny das Herz gebrochen hatte, als er sie verlassen hatte. Aber einmal, ein einziges Mal in seinem Leben hatte er egoistisch sein und sein Glück selbst in die Hand nehmen wollen.



„Du bist süß, wenn du so angestrengt nachdenkst“, ertönte eine schlaftrunkene Stimme neben ihm.



Harry grinste.



„Und du bist noch süßer, wenn du verschlafen bist.“



Draco Malfoy gluckste, bevor er Harry an sich zog, um ihm einen Gute-Morgen-Kuss zu geben. Zufrieden kuschelte sich Harry an den Blonden, der einen Arm um ihn gelegt hatte.



„Was hat dich so beschäftigt?“



„Ich habe an etwas gedacht, was Dumbledore mal gesagt hat“, sagte Harry. „Dass jeder von uns einmal die Entscheidung zwischen dem, was einfach ist, und dem, was richtig ist, treffen muss. Es passt perfekt zu uns, meinst du nicht?“



„Mhm“, meinte Draco. „Ich hatte immer das Gefühl, dass Dumbledore mehr wusste, als ihm gut tat.“



Das war Dracos Art ihm zuzustimmen. Er hatte Harry mehr als einmal gefragt, ob er sich wirklich sicher war ihre Beziehung öffentlich zu machen. Zwar hatten es alle mehr (Dracos bester Freund Blaise, der ja schon immer gewusst hatte, dass sie ein gutes Team sein konnten) oder weniger (Ron, der Hermine gebeten hatte Harry auf einen Obliviate zu testen) gut aufgenommen, dass sie während ihrer Aurorenausbildung Freundschaft geschlossen hatten, doch eine Beziehung zu führen, war doch eine andere Baustelle.



„Es würde ihm gefallen uns so zu sehen“, sagte Harry überzeugt.



„Ja“, erwiderte Draco. „Und er würde uns sagen, dass wir ihm sechs Jahre lang weniger Kopfschmerzen hätten bereiten können, wenn wir von Anfang an Freunde gewesen wären.“



Sie sahen sich an und brachen gleichzeitig in lautes Lachen aus.





~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ Lulas Nachwort ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Ein neues Kapitel im Harry Potter-Fandom. Eine wirklich süße Geschichte mit ein paar weisen Worten von Dumbledore. Das Zitat hat hier super reingepasst.

Eure lula-chan
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast