Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Master 49

von spooky
GeschichteDrama, Mystery / P16
07.03.2020
18.05.2020
21
9.356
6
Alle Kapitel
69 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
07.03.2020 377
 
Wie bin ich hier nur reingeraten? Mißtrauen ist nie eine gute Grundlage für einen Anfang. Doch genau mit diesem Blick beobachte ich den Mann im weißen Kittel vor mir. "Dein Puls ist etwas niedrig, bist du sicher das du nicht auch einen Kaffee trinken möchtest? Ich habe auch leckeren Kuchen. Ah, lass das Thermometer noch drinnen." So freundlich der Blick aus den grünen Augen des langhaarigen auch ist. Solange mir das Thermometer im Mund steckt, wird er so oder so keine Antwort bekommen von mir. Resigniert schaue ich von dem Arzt zu den piepsenden Monitor. So müde wie ich bin, kann ich eigentlich ein Fass voll mit Kaffee brauchen, um zumindest nicht meine gesamte Kraft zu brauchen um die Augen offen zu halten.
Der piepsende gleichmäßige Ton macht es mir unmöglich einfach die Augen zu schließen und zu schlafen bis ich wieder allein bin.
Das Glas das in meinem Mund schon längst nicht mehr kalt ist klappert an meinem Zähnen. Müdigkeit und Misstrauen, es kommt mir vor als ob ich diese Worte langsam wie ein Mantra wieder und wieder wiederhole nur um zu überprüfen ob dies nicht wirklich ein Traum ist. Nun oder sollte ich das einen Alptraum nennen. Das luftige Oberteil das mit Schweiß und Blut an mir haftet ist kaum ein Schutz. Das Geräusch hinter dem Gerät ist kaum besser. Eine Kamera die den Fokus auf mich hat.

Alles in einem muss ich ein erbärmliches Bild abgeben. Wann immer sich der Arzt oder ein Wissenschaftler mir nähert bin ich kurz davor wild um mich zu schlagen. Wie ein wildes Tier das in die enge getrieben wurde. Die Lederriemen die sich in mein Fleisch bohren bestätigen das dies kein Alptraum ist, aus dem ich bisher nicht entkommen konnte. Zu deutlich zieht es an mir sobald ich mich bewegen möchte. Dumm bin ich nicht, das Thermometer in meinem Mund ist altmodisch, keine Technik. Es dürfte so alt sein das es tatsächlich Quecksilber ist das langsam wie ein Verräter dem Arzt die nächsten Informationen gibt.
Zwar hatte ich überlegt ob ich meine letzte Kraft sammle und dieses Relikt dem Arzt ins Gesicht spucke. Jedoch war es purer Instinkt der mich warnte das dann der Tropf wieder für einen unfreiwilligen Schlaf einer Toten gleich sorgen würde.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast