Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Big Bang Theory - A Nerd´s Lovestory

GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Bernadette Rostenkowski Leonard Hofstadter OC (Own Character) Penny Rajesh "Raj" Koothrappali Sheldon Cooper
06.03.2020
03.01.2021
30
32.131
8
Alle Kapitel
29 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
21.12.2020 1.082
 
Der Arbeitstag flog so dahin und der Nachmittag kam ziemlich schnell, Sheldon und Maya bereiteten sich für die Reise am nächsten Tag vor. Sie packten ihre Koffer bevor sie mit Penny und Leonard zum Spieleabend verabredet waren.


„Hallo Leute“ begrüßte Maya ihre Freunde als sie die Tür öffnete.
„Nanu schon fertig mit packen?“ kam es erstaunt von Penny.
„Ich sortiere meine Sachen ja auch nicht Chronologisch. Hauptsache sie passen in den Koffer“ lachte Maya während sie die Tür schloss.

„Sheldon brauch immer Stunden…das längste war ein ganzer Tag“ kommentierte Leonard und stellte Knabbereien auf den Tisch.

„Na hoffentlich heute nicht“ erwiderte Maya seufzend, ging zum Kühlschrank und nahm sich eine Flasche Wasser raus.

„Was ist heute nicht?“ ertönte Sheldons Stimme.

„Ach nichts schon gut“ winkte die Schwarzhaarige ab und stellte sich neben ihn.

„So welches Spiel?“ wollte sie nun neugierig wissen.

„Pictionary“ antwortete Leonard und hielt es hoch.

„Ich liebe es! Wer gegen wem?“ fragte sie.

„Mädels gegen Jungs?“ schlug Penny vor.

"Das ist nicht fair. Aber ich denke jedes Team in dem ich nicht bin, hat eh keine Chance also von daher ist es eigentlich schon fair“ erwiderte Sheldon selbstsicher, dafür erntete er finstere Blicke seiner Freundin. Maya gesellte sich an Pennys Seite.
„Wir werden euch fertig machen“ gab es auch schon die Kampfansage von der Schwarzhaarigen.

Sheldon runzelte die Stirn und zuckte mit den Schultern.

„Wir werden sehen“ erwiderte er.

„Lasst uns Anfangen“ Maya nahm sich einen Stift und eine Karte mit dem Begriff den sie und Leonard malen sollten. Sie zeigte ihn den Begriff.

„Und los!“ sofort fingen beide an den Begriff zu zeichnen.

Während Sheldon sämtliche physikalischen Begriffe raushaute, wusste Penny sofort was Maya zeichnete.

Natürlich war Sheldon davon so gar nicht begeistert, woraufhin sich Maya und Penny kopfschüttelnd ansahen

In der nächsten Runde malten Penny und Sheldon einen Begriff. Während Penny sich nicht mit einer gefühlten Millionen Details aufhielt, machte es sich Sheldon wie so oft viel zu Kompliziert, was dazu führte das der Punkt dieser Runde erneut an die Mädchen ging.

„Ich sagte ja wir gewinnen und bis jetzt stehen die Chancen gut“ erwiderte Maya während sie aufstand und den Stift von Penny entgegen nahm.
„Noch haben wir etliche Runden vor uns“ kommentierte Sheldon.

„Und du meinst ihr könntet aufholen?“ die Schwarzhaarige hob eine Augenbraue.„Natürlich!“ antwortete ihr der theoretische Physiker selbst sicher.

Die nächste Runde begann und auch hier schien das Glück nicht gerade auf der Seite der Jungs zu stehen. Denn Penny hatte Mayas gemaltes nach den ersten Strichen schon erraten.

„Wie war das? Ihr seid uns überlegen?“ wollte Maya grinsend wissen woraufhin sie nur einen grimmigen Blick erntete.

Die nächsten Runden  entschieden dann über die Niederlage von den Jungs, was nun auch Penny zum Ansatz nahm sich über die Jungs lustig zu machen, allen vor ran über Sheldon.

Maya und Penny gaben sich schließlich einen High-Five während Leonard alles einpackte.

Auch die darauffolgenden Spiele verloren die Jungs bis Penny vorschlug zu Ringen, gegen Sheldon.

„Auf die Plätze! Fertig? Ringen!“ gab Leonard den „Startschuss“ und schon hatte Penny Sheldon zu Boden gebracht.

Entgeistert sah Sheldon die Blondine an, erst recht als diese ihn anfing abzuknutschen.
„Hey! Lass das!“ protestierte der junge Physiker.

Nun fing auch seine Freundin damit an ihn überall im Gesicht zu küssen…

Irgendwann neigte sich der Abend auch dem Ende zu und die vier Freunde saßen noch an der Küchentheke und tranken einen Tee.
„Wann geht euer Flug morgen?“ wollte Penny schließlich wissen.

„20 Uhr. Könntest du uns zum Flughafen bringen? Ich hatte Raj gefragt aber er hat genau dann ein Date“

„Raj hat ein Date?“ erwiderte Penny überrascht.
„Ja, ich musste tatsächlich zweimal nachfragen um mich zu vergewissern das ich nicht träume“ kicherte Maya und trank etwas von ihrem Tee.

„Dass ich das noch erleben darf“ kommentierte Leonard.

„Weißt du wer es ist?“ die Blondine sah ihre Freundin an.

„Puuuh da fragst du mich jetzt aber was…“ Maya sah zu Sheldon.
„Weißt du den Namen noch? Ich habe ihn schon wieder vergessen“

Sheldon sah sie mit hoch gezogenen Augenbrauen an.

„Warum sollte ich mir merken mit wem Raj ausgeht?“ wollte er wissen.
„Weil du dir viele unwichtige Sachen merkst“ erwiderte Leonard trocken und sah ihn auch dementsprechend an.

Augen verdrehend dachte Sheldon kurz nach.„Ich glaube sie hieß Ambar Malhotra, also eine Inderin“ antwortete er.

„Stimmt das war es. Momentan habe ich irgendwie ein Gedächtnis wie ein Sieb“ erwiderte Maya und kratzte sich am Kopf.


Der nächste Tag kam recht schnell und auch der Abflugtermin näherte sich. Maya und Sheldon trugen ihre Koffer hinunter um sie ins Auto zuladen.
„Na seid ihr soweit?“ wollte Penny wissen die sich dazu bereit erklärte das ungleiche Pärchen zum Flughafen zu bringen.
„Jetzt ja. Sheldon musste noch dreimal überlegen ob er seinen Koffer nicht doch noch umpacken will“ seufzte Maya und schüttelte den Kopf.

„Typisch Sheldon“ lachte Penny und klopfte diesen auf die Schulter. Das Trio stieg schließlich ins Auto und brauste davon in Richtung Flughafen, als sie angekommen waren verabschiedeten sich Maya und Sheldon von Penny. Wobei es bei Maya herzlicher ausfiel….

Sie checkten ein und gaben ihr Gepäck auf und machten es sich in der Flughafenwartehalle gemütlich, denn ihr Flug ging noch nicht. Sheldon blätterte in einer Physiker Zeitschrift während Maya ihre Nachrichten checkte, bis sie schließlich aufstand.

„Wohin?“ wollte Sheldon wissen und sah auf.
„Ich hol mir einen Snack. Willst du auch was?“ Maya sah ihn fragend an.

„Ein Wasser“ antwortete er ihr und sah wieder in seine Zeitschrift, er sah erst wieder auf als seine Freundin ihn die Flasche Wasser hinhielt.

„Danke“ Er nahm die Flasche entgegen und sah auf die Donuts die sie in der Hand hielt.
„Donuts mit Wallnüssen?“

Schulterzuckend setzte Maya sich neben ihm.

„Hatte Lust drauf und nur Schokolade war langweilig“ erklärte sie und biss genüsslich in den Donut, was Sheldon mit hochgezogenen Augenbrauen beobachtete. Normalerweise mochte Maya eigentlich keine Wallnüsse deswegen konnte er sich seinen Kommentar auch nicht verkneifen.
„Ich erinnere mich daran wie du sagtest, ich zitiere: „Ich hasse Wallnüsse wie die Pest! Komm mir damit zu nahe und ich jage dich zum Teufel!““ zitierte Sheldon seine Freundin die nur mit den Schultern zuckte.


Die Zeit verging und sie konnten ins Flugzeug, Maya und Sheldon machten es sich auf ihren Sitzen gemütlich und Maya bettete ihren Kopf auf Sheldons Schulter. Sheldon sah seine Freundin an und runzelte etwas die Stirn, sonst war sie nicht so anhänglich. In Gedanken zuckte er mit den Schultern und blätterte nun in einem Comic.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast