Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Big Bang Theory - A Nerd´s Lovestory

GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Bernadette Rostenkowski Leonard Hofstadter OC (Own Character) Penny Rajesh "Raj" Koothrappali Sheldon Cooper
06.03.2020
03.01.2021
30
32.131
8
Alle Kapitel
29 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
16.05.2020 735
 
Einen wunderschönen Samstagmorgen wünsche ich euch, hier kommt endlich das nächste Kapitel, es tut mir leid das ich euch im Moment so lange warten lasse. Die liebe Arbeit macht es mir schwer einen klaren Gedanken zu fassen.
Aber ich versuche jetzt wieder regelmäßiger Hochzuladen ^^

Und nun  wünsche ich allen viel Spaß =)


Kapitel 22

„Mhh…“ kam es von Sheldon.

„Eigentlich sollte es ja heißen was muss der Verlierer machen. Wenn du verlierst musst du mit mir ein ganzes Wochenende Star Wars oder Star Trek gucken“ sagte er.

Begeistert war Maya nicht gerade doch sie war sich sicher das Sheldon als erstes das Handtuch schmiss.

„Und wenn du verlierst guckst du Descendants 1-3  mit mir“ hielt die Schwarzhaarige dagegen.„Abgemacht“ kam es von dem theoretischen Physiker ebenso wenig begeistert wie von Maya zuvor.

Es trat ein kurzes Schweigen ein, ehe Sheldon aufstand und sich an Mayas Schreibtisch setzte.

Maya runzelte die Stirn und neigte den Kopf.
„Was machst du?“ wollte sie wissen.
„Mich um deinen Laptop kümmern deswegen bin ich ja auch mehr oder weniger hier“ erklärte Sheldon.
„So? Du bist nur deswegen hier?“ Maya war mittlerweile vom Sofa aufgestanden, war zu ihn gegangen und hatte ihm ihre Hände auf die Schultern gelegt bevor sie ihre Arme um ihn legte.

Sheldon sah sie von der Seite an und musste leicht schmunzeln.
„Unter anderem ja“ korrigierte er sich.

„Wolltest du heute Nacht hier bleiben?“ wollte Maya wissen.
„Vermutlich ja, Penny bleibt über Nacht und das muss ich mir nun wirklich nicht antun“ erwiderte Sheldon.

„Armer Sheldon“ Maya tätschelte Sheldons Kopf bevor sie sich wieder auf ihr Sofa setzte und ihren Film weiter sah, vorher hatte sie allerdings den Ton leiser gemacht damit Sheldon nicht abgelenkt war. Allerdings schlief die Schwarzhaarige immer mal wieder ein bis sie sich schließlich entschloss ins Bett zu gehen. Sie machte den Fernseher aus und ging zu Sheldon.

„Ich geh schon mal ins Bett. Mein Schlafzimmer ist übrigens über Leonards also nicht das du ins falsche Zimmer gehst“ sagte Maya.
„Okay“ kam es kurz angebunden von ihm.

Gähnend ging Maya schließlich in ihr Schlafzimmer, machte das Bett fertig und legte sich schließlich hin. Da ihr Schlafzimmer über dem von Leonard war, hatte es natürlich den gleichen Schnitt aber Maya hatte es anders eingerichtet. Wenn man rein kam konnte man direkt zum Fenster gehen denn ihr Bett stand mit dem Kopfende neben dem Fenster. Links und rechts neben dem Bett am Kopfende standen zwei kleine Tische mit einer kleinen Lampe drauf. Über dem Bett hing ein großes Bild von Penny, Leonard, Sheldon, Maya, Bernadette, Howard und Raj.

Penny und Leonard standen sich gegenüber und sahen sich tief in die Augen, Sheldon und Maya standen Rücken an Rücken und sahen in die Kamera, Howard stand hinter Bernadette und hatte sie von hinten umarmt. Und Raj saß vor Sheldon und Maya im Schneidersitz auf dem Boden, die Ellenbogen auf seine Knie gestützt und sah etwas traurig geradeaus. Es war ein wunderschönes Bild und der Tag war lustig als es aufgenommen wurde, obwohl Maya und Sheldon sich zu dem Zeitpunkt nicht wirklich riechen konnten so rissen sie sich wenigstens für dieses Bild zusammen.

Um dem Bild hing noch eine hübsche Lichterkette um die Stimmung noch angenehmer zu machen, ansonsten war das Zimmer mit zwei Kommoden und zwei Regalen ausgestattet. Ihre anderen Schätze hatte sie im anderen Zimmer verstaut.

Die Schwarzhaarige hatte es sich unter ihrer Decke gemütlich gemacht und atmete noch einmal tief ein bis sie sich auf die Seite drehte. Doch einschlafen konnte sie nicht, als sie dann doch kurz davor war einzuschlafen hörte sie gepolter und war sofort wieder wach. Maya sah auf als Sheldon sich ins Schlafzimmer tastete.

„Über was bist du denn gestolpert oder wo bist du gegen gelaufen?“ wollte Maya gähnend wissen.

„Keine Ahnung was es war, aber es war hart“ erwiderte Sheldon und legte sich zu ihr ins Bett.

„Könnte ein Beistelltisch gewesen sein“ murmelte sie und bettete ihren Kopf wieder in ihre Kissen.

„Ihr Frauen seid wirklich seltsam“

Maya streckte ihn nur die Zunge raus, ehe sie endlich einschlief.

Sheldon allerdings musste erst nach einer bequemen Position suchen bevor er einschlafen konnte. So wie er sonst schlief konnte er schon mal nicht einschlafen. Er versuchte verschiedene Positionen bis er endlich eine fand mit der er sich auch anfreunden konnte. Nun lag er mit dem Gesicht zu Maya die fast unter ihrer eigenen Bettdecke verschwunden war.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast