Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

02. März: Auf der Flucht [Ersatzbeitrag by lula-chan]

OneshotSchmerz/Trost / P12 / MaleSlash
OC (Own Character)
02.03.2020
02.03.2020
1
610
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
02.03.2020 610
 
Tag der Veröffentlichung: 02.03.2020
Zitat: “Du wirst nicht sterben, weil ich dich beschützen werde.” (Neon Genesis Evangelion)
Titel der Geschichte: Auf der Flucht
Autor: lula-chan
Hauptcharaktere: Negi, Takushi (OCs)
Nebencharaktere: /
Pairings: Negi x Takushi (angedeutet)
Kommentar des Autors: Ein spontaner Einfall, um eine Lücke zu schließen. Ursprünglich war diese Geschichte ein Crossover, was ich dann jedoch verworfen habe, da das kaum Mehrwert hatte und die beiden Charas genauso gut hätten OCs sein können, was sie nun ja auch sind. Das macht so einfach viel mehr Sinn.



Auf der Flucht


Negi zieht Takushi hinter sich her. Von überall dringen Schüsse an ihre Ohren. Die GHQ hat zum Großeinsatz geblasen. Ohne Zurückhaltung töten sie sämtliche Infizierte im Sektor. Niemand, der auch nur das kleinste Anzeichen der Infektion zeigt, wird verschont, genauso wenig, wie die, die sich den Soldaten in den Weg stellen. Nur knapp konnten Takushi und Negi ihnen entkommen. Doch sie können nicht ewig fliehen - das ist ihnen beiden klar. Früher oder später würden sie sie erwischen.

Takushi gerät ins Straucheln und stürzt. Man hört die Kristalle, die mittlerweile seinen kompletten linken Arm bedecken, splittern.
“Komm, hoch”, sagt Negi, zieht gleichzeitig an Takushis gesundem Arm und hilft ihm so auf die Beine.
“Ich kann nicht mehr”, erwidert Takushi leise. Er ist es Leid zu fliehen. Sie würden ihn doch sowieso holen und dabei wahrscheinlich auch noch Negi töten. Wenn Negi wegen ihm sterben würde … das könnte sich Takushi niemals verzeihen.
“Was redest du da für einen Blödsinn! Wir müssen weiter. Los!” Negi zieht an Takushis Arm, doch Takushi bewegt sich nicht von der Stelle.
“Geh, aber ohne mich.” Takushi hat seinen Kopf gesenkt. Er will nicht, dass Negi seine vor Tränen schimmernden Augen sieht.
“Das ist nicht dein Ernst. Willst du etwa sterben?” Fassungslos schaut Negi ihn an.
“Ja, wenn ich dich damit retten kann. Und wenn es nicht die Soldaten sind, dann wird es das Virus sein. Lieber früher als später. Jetzt wird es einfacher sein. Für uns beide.”
Negi starrt Takushi an, dann erhebt er seine Hand und verpasst Takushi eine Ohrfeige. Takushis Kopf fliegt zur Seite. Fassungslos starrt Takushi einen Moment in die Richtung, in die sein Kopf geschlagen wurde.
“Du bist ein Idiot, ein verdammter Idiot.” Takushi kann hören, wie Negi schluchzt. Vorsichtig dreht er seinen Kopf in seine Richtung. “Du wirst nicht sterben, nicht solange ich dich beschützen kann. Sie werden dich nicht kriegen - weder die Soldaten noch das Virus. Nicht solange ich da bin.”
Nun muss auch Takushi weinen.

Takushi ist der erste, der sich wieder fasst. Mit seinem Ärmel wischt er sich über seine Augen und fasst dann Negi an der Hand, drückt sie leicht.
“Dann lass uns weiter, sonst kriegen sie uns doch noch”, meint er und lächelt.
Auch Negi muss nun lächeln und so machen sie sich auf ein vernünftiges Versteck zu finden und dabei nicht von den Soldaten entdeckt zu werden.





~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ Lulas Nachwort ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Mal wieder ein Ersatzbeitrag. Zwei Ersatzbeiträge auf 62 Kapitel … Das macht eine Quote von 3,23%. Ist doch gut. :)
Ich muss sagen, dass das echt gut läuft. So ein großes Projekt zu wuppen ist auch nicht ohne, da ist so eine Quote doch schön. Eine Sache weniger, um die ich mir Sorgen machen muss, und wenn's doch mal eintrifft, findet sich bestimmt immer jemand, der einen Ersatzbeitrag schreiben könnte. Zumal mich auch so manche Teilnehmer angeschrieben haben, wenn sie gesehen haben, dass zu einem relativ nahen Tag noch eine Geschichte fehlt. Das rechne ich ihnen hoch an.

Eure lula-chan
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast