Ein wundervoller Morgen

OneshotRomanze / P12 Slash
Chin Ho Kelly Danny "Danno" Williams Kona "Kono" Kalakaua Steve McGarrett
14.02.2020
14.02.2020
1
750
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
14.02.2020 750
 
„Hey Leute! Macht Schluss für heute.“, rief Steve Chin und Kono zu. Danny war bereits gegangen um Grace zu Rachel zu bringen. Steve selbst war gerade dabei zusammenzupacken. „Hast du heute Abend noch was vor, Boss?“, fragte Kono interessiert, als sie aus ihrem Büro kam. Steve grinste: „Ich habe gleich das beste Date meines Lebens.“ „Das klingt ja vielversprechend.“ Auch Chin kam nun aus seinem Büro und schloss sich Kono an: „Wer ist denn die Glückliche? Muss ja Seelenverwandtschaft sein, so wie du dich anhörst.“ Steve lächelte nur weiter und verabschiedete sich. Die Antwort blieb er ihnen schuldig.

Am nächsten Morgen warteten Chin und Kono gespannt auf die Ankunft ihrer Teamkollegen, um heraus zu finden, wie Steves fantastisches Date gelaufen war.
Es dauerte auch nicht besonders lange, bis die Tür zu Five-O aufging und das Gezanke von Danny und Steve erklang. „Ich sage ja nicht, dass ich es schlecht fand, aber es wäre doch wohl nicht zu viel verlangt, wenn du etwas vorsichtiger mit meinen Sachen umgehen würdest.“ „Du übertreibst. Ich mache doch gar nicht alle deine Sachen kaputt.“ „Ach ja? Weißt du, seit ich dich kenne, war mein Wagen bestimmt schon hundertmal in der Werkstatt.“ „Das ist doch nicht meine Schuld.“ „Wenn ich mein Auto fahren dürfte, was übrigens normal wäre, müsste ich mein Geld nicht dauernd für Reparaturen ausgeben.“ „Also ist es meine Schuld, dass du dir keine vernünftige Wohnung leisten kannst?“ „Ich meine ja nur, wenn-...“
„Hey Jungs.“, unterbrach Chin die beiden, ehe sie sich noch mehr hineinsteigern konnten. „Steve, wie war dein Abend?“ Kono wandte sich an Danny: „Er hat uns gestern von seinem Date erzählt.“ „Dem besten Date seines Lebens.“, fügte Chin hinzu. „Jetzt sind wir gespannt, ob es wirklich so toll war.“ Danny schaute mit einem überlegenden Grinsen zu Steve auf. „Ja Steve. Erzähle uns doch von deinem überragenden Date.“ Steve sah Danny mir hochgezogener Augenbraue an. Wollte er das wirklich? Nun gut.
„Okay“ Dann sah er wieder zu Chin und Kono. Wenn sie es gerne wollten, würde er ihnen alles erzählen.
Für einen Augenblick wanderten seine Augen nochmal zu Danny.
Jedes Detail.
„Es war wirklich ein toller Abend. Wir sind gut Essen gegangen und ich habe bezahlt. Dann sind wir spazieren gegangen. Zwei Stunden lang haben wir uns unterhalten.“ Kono schaute ihn gespannt an. Steves Erzählung glich einem dieser typischen Kitschfilme. Chin und Danny hörten dennoch zu. „Als es doch ziemlich spät wurde, haben wir uns entschieden zu mir zu fahren. Mein Date ist gerade nicht in der besten Wohnsituation.“
Chin zog eine Braue hoch.
Kono grinste: „Und was ist noch bei dir passiert?“
„Oh! Es ging sehr schnell zur Sache. Eigentlich wollten wir uns noch einen Film ansehen, aber mein Date war nicht besonders geduldig.“ Danny mischte sich ein. „Klingt wirklich nach einem super Abend. Gibt es gerade irgendeinen Fall?“, versuchte Danny das Thema zu wechseln, doch scheiterte er kläglich. „Ich will mehr hören.“, forderte Kono. Danny seufzte. Steve grinste. „Die Details kannst du weg lassen, Brah.“, bat Chin. Steve lachte.
„Mein Date war so ungeduldig, wir haben es kaum ins Schlafzimmer geschafft.“ Danny stöhnte genervt. Seine Kollegen ignorieren das. „Leider habe ich im Eifer des Gefechts das Hemd meines Dates etwas zerrissen. In dem Moment war das egal, aber heute Morgen habe ich doch tatsächlich Ärger dafür bekommen.“ Danny rollte mit den Augen und trat einen Schritt zur Seite. „Trotzdem war es ein wundervoller Morgen. Frühstück und Morgensport.“ Steve zwinkerte zweideutig. Kono lachte. Jedem war klar was mit `Morgensport` gemeint war.
„Steven, bitte. Du hättest es beim Abend belassen können.“ „Bist du etwa eifersüchtig, Danny?“ „Dazu hat er gar keinen Grund.“, antwortete Steve Kono an Dannys Stelle. „Ich bin sehr sicher, dass sein Abend genauso gelaufen ist.“ Mit diesen Worten streckte er seinen Arm nach Danny aus und zog diesen an sich. Danny verzog das Gesicht, doch als Steve eine Hand unter sein Kinn legte und ihn so zwang ihn anzusehen, entspannten sich seine Züge etwas und als Steve ihre Lippen zusammen führte, schlich sich ein kleines Lächeln bei Danny ein.
„Habt ihr es also doch endlich verstanden.“ Chin lachte, erfreut darüber, dass Steve und Danny dich endlich gefunden hatten. Auch Kono war begeistert. „Schön, dass ihr einen schönen Abend hattet. Und Morgensport.“, sie grinste die beiden an. Danny löste sich von Steve. „Jetzt wo das geklärt ist, können wir bitte zurück zum Job kommen?“ Steve lächelte. Er war zufrieden und er war entschlossen, Danny nie wieder gehen zu lassen. Und er wusste, dem anderen ging es genauso.
Review schreiben