Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Scorpion Staffel 5 - Wie es hätte weiter gehen können

Kurzbeschreibung
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / Gen
13.02.2020
10.03.2020
5
7.260
1
Alle Kapitel
33 Reviews
Dieses Kapitel
11 Reviews
 
 
10.03.2020 666
 
Eine Woche war vergangen und immer noch nichts neues ist passiert, Paige war weiterhin fast immer bei Walter, sie fuhr nur kurz nach Hause um duschen zu gehen und sich um zu ziehen. Sonst war Paige immer bei Walter. Sie konnte ihn einfach nicht lange alleine lassen. Die anderen halfen ihr auch dabei sie brachten ihr immer etwas zu essen mit und leisteten ihr Gesellschaft. Sie war sehr dankbar dafür, dass ihre Freunde ihr bei der schwierigen Situation so beistanden. Auch heute war mindestens einer bei Paige. Gerade waren Sylvester und Florence bei ihr. Die beiden verbrachten immer mehr Zeit miteinander und ihre Freundschaft verbesserte sich wieder.
Paige beschloß nach dem auch Cabe und die anderen nun auch wieder da waren kurz nach Hause zu fahren und sich um zu ziehen. Also fuhr sie nach Hause und und zock sich um.
Währenddessen unterhielten sich die anderen und saßen um Walter herum, die Stimmung zwischen allen verbesserte sich allmählich wieder auch Toby und Happy, die extrem wütend auf Florence waren haben sich mit ihr mittlerweile vertragen. Auf einmal sahen sie wie sich Walters Finger ganz leicht bewegten sie sprangen auf und standen schlagartig um sein Bett herum. Langsam öffnete er seine Augen und schaute durch den Raum aber er sah nicht Paige. Währenddessen waren die anderen unendlich glücklich. Ralph sprang auf sein Bett und umarmte ihn, doch Walter schrie nur ganz laut, Ralph hat vergessen, dass sich Walter bei dem Unfall auch mehre Rippen gebrochen hat was er jetzt merkte. Ralph sprang sofort weg von ihm und entschuldigte sich es war im unangenehmen. Doch Walter interessiert das garnicht, nachdem er sich kurz erholt fragte er:,,Wo ist Paige?“. Cabe lächelte ihn an und erkläre ihm:,, Sie wird gleich da sein, sie wollte sich nur schnell umziehen, sonst war sie die ganze Zeit bei ihnen.“. Man sah wie Walters Mundwinkel sich nach oben zogen und er leicht lächelte. Als Paige das Krankenhaus erreichte wusste sie noch nichts davon das Walter aufgewacht war. Sie war noch bei Kovelsky’s und hat was zu essen mitgebracht. Sie wollte gerade denn Raum betreten als sie schon Walters Stimme hörte. „Walter!“, schrie sie und rannte zu ihm. Auch sie wollte ihm sofort umarmen aber im letzten Moment fiel ihr aber noch ein, dass er sich mehrer Rippen gebrochen hat, weshalb sie vor dem Bett stoppte und sofort Walters Hand nahm. Das Essen hat sie während sie zu ihm rannte fallen lassen. Toby flüsterte den anderen leise zu, ,,Lassen wir die beiden mal alleine.“. Alle verließen das Zimmer und Cabe nahm noch die Tüte mit dem Essen mit raus.
Sie hielt weiterhin die Hand von Walter, ihr kamen leicht die Tränen. „Danke Paige.“, sagte Walter mit schwacher Stimme. Verwundert fragte Paige, „ Wofür?“. „Die anderen haben es mir gesagt, dass du die ganze Zeit hier bei mir warst obwohl ich dich verletzt habe.“, antwortete er ihr. „Walter egal was davor passiert wäre, ich wäre die ganze Zeit bei dir gewesen.“, ihr Stimme wurde zittrig, „Weil du mir wichtig bist.“ Paige trotzdem muss ich mich bei dir Entschuldigen, ich....“, Paige leckte ihren Finger auf Walter‘s Mund und sagte: ,,Walter wenn dann muss ich mich bei dir Entschuldigen, dass ich so sauer auf dich war und dich nicht die Situation erklären lassen habe. Die anderen haben mir alles erzählt während du im Koma lagst.“ Sie wollte ihn gerade küssen als Toby und die anderen rein kamen. „ Wir haben gute Nachrichten, Walter muss zwar noch die nächsten zwei Tage zur Beobachtung bleiben, aber darf dann  das Krankenhaus verlassen wenn sich jemand um ihn kümmert.“, sagte er erfreut, merkte aber dann das er gerade einen Intimen Moment der beiden störte, „Oh sorry Leute.“
„ Egal Toby, das sind tolle Nachrichten.“, gab Paige mit erfreuter Stimme wieder und küsste Walter auf die Stirn.
Alle setzten sich um das Bett und verbrachten den restlichen Tag mit Walter und Paige. Walter war froh darüber, dass das Team langsam wieder zusammen fand und er sich mit Paige wieder vertragen konnte.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast