Methos und der Weihnachtspulli

OneshotHumor, Freundschaft / P6
Duncan MacLeod Methos
01.02.2020
01.02.2020
1
362
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
01.02.2020 362
 
Mit freundlicher Rechtschreib- und Formulierungs-unterstützung von der fantastischen "Reisende 3497"

„Das ist doch lächerlich.“ Methos zog am Ärmel seines Weihnachtspullis. Er kratzte ungemein und löste sofort den Drang aus sich beide Augen auszureißen, um dieser Folter zu entgehen. Er wusste nicht, was dieser Pulli überhaupt an seinem Oberkörper machte.  

Doch, eigentlich wusste er es. Ein verdammter schottischer Pfadfinder war daran schuld. „In meinen 5000 Jahren habe ich noch nie etwas Hässlicheres gesehen und ich habe schon ziemlich hässliche Dinge gesehen.“  

Der besagte Highlander drehte sich kurz zu ihm um. Er war gerade dabei das Essen zuzubereiten und als er Methos sah, stieß er ein herzhaftes Lachen aus.  

„Was gibt es denn da zu lachen? Hier gibt es nichts zu sehen. Nur ein 5000 Jahre alter Mann in einem Kleidungsstück, das man früher wegen Hexenkräften auf einem Scheiterhaufen verbrannt hätte.“  

Jetzt lachte Mac wieder.  

„Ach, die jungen Leute heutzutage.“ Er schlenderte zum Kühlschrank, wo er zum Glück einen ausreichenden Biervorrat für die Feiertage angelegt hatte.  

„Nicht vor dem Essen.“  

"Nicht vor dem Essen, sagt er. Soweit ich weiß bin ich erwachsen und kann selbst entscheiden, wann ich ein Bier trinke und wann nicht.“ Er setzte sich an den Tisch. Vor einigen Stunden hatte er die ganze Wohnung schmücken müssen. Methos wusste schon lange nicht mehr, was dieser ganze Aufwand an Weihnachten eigentlich sollte. Er hatte so viele unterschiedliche Feste gefeiert, dass er sich nicht einmal mehr an alle erinnern konnte. Trotzdem genoss er den Geruch des Bratens, der aus der Küche zu ihm herüberzog.  

Mac trug die Auflaufform zu ihm herüber, ging wieder in die Küche, öffnete den Kühlschrank und - „Das ist meins, schon mal etwas von privatem Eigentum gehört? Das wurde so vor ein paar tausend Jahren erfunden, vielleicht gab es ja sowas nicht im wilden Schottland, aber für uns Bürger der zivilisierten Welt ist es schon lange ein wichtiger Teil unseres Lebens.“  

„Ja, ja, ich freue mich auch, dass du hier bist, Methos.“  

„Hm."

„Frohe Weihnachten, Alter Mann.“ Er hielt ihm seine Bierflasche hin.  

Methos seufzte und ließ seine dagegen klingen. „Frohe Weihnachten.“
Review schreiben