Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dornen der roten Rose

von Kajii
GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16 / Gen
Eldrie Eugeo Kirito OC (Own Character) Ronie Tiese
28.01.2020
18.06.2021
15
30.435
8
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
19.09.2020 3.197
 
In dieser Nacht schliefen Kirito und Eugeo nur sehr schlecht. Beide machten sich Sorgen, ob Kirito wirklich einen Integrity Knight besiegen konnte. So ging es ihnen nicht nur in der Nacht, sondern auch den ganzen darauffolgenden Tag. Kirito überlegte sogar, ob er nicht einfach den Unterricht ausfallen lassen sollte. Auch Ronye schien aufgefallen zu sein, dass Kirito etwas bedrückte.

"Kirito-senpai? Du bist heute irgendwie abwesend", sagte die Fünfzehnjährige zurückhaltend nach einem Trainingskampf.

"Das ist dir aufgefallen? Tut mir leid"

"Warum entschuldigst du dich jetzt? Das ist doch nicht deine Schuld. Kann ich dir irgendwie helfen?"

"Das ist nett, aber ich glaube, du kannst nicht viel tun"

"Willst du vielleicht einfach darüber reden? Das allein hilft mir meistens sehr"

"Wirklich? Na ja, es geht um ein Duell gegen einen unglaublich starken Gegner"

"Und du hast Angst, zu verlieren?"

"Genau. Ich weiß nicht, ob ich gut genug bin, um ihn zu schlagen"

"Also ich glaube an dich. Du bist der beste Schwertkämpfer, dem ich je begegnet bin"

"So weit würde ich nicht gehen, aber trotzdem danke, Ronye"

"Und, ähm… Dürfte ich dich vielleicht begleiten?"

"Wohin?"

"Na zu deinem Duell natürlich"

"Ich glaube nicht, dass das eine gute Idee ist. Bleib lieber hier"

"Oh…", machte Ronye nur betrübt.

"Ich glaube, wir sollten dann den Unterricht für heute beenden und morgen weitermachen"

"In Ordnung. Viel Erfolg bei deinem Duell", wünschte Ronye mit einem Grinsen im Gesicht.



Am frühen Abend schlichen sich die Beiden also wieder hinaus und machten sich auf den Weg zu Raion und Eldrie.

"Kirito?", fragte Eugeo schließlich.

"Was gibt's? Bist du nervös?"

"Eigentlich schon. Also, es ist nicht so, als würde ich dir das nicht zutrauen oder so, aber ich habe schon etwas Angst um dich…"

"Glaub mir, mir geht es nicht anders. Aber ich bin mir sicher, dass ich gewinnen kann!"

"Und wie willst du das anstellen? Eldrie scheint mir wirklich stark zu sein"

"Ich kann dir leider nicht sagen, was ich vorhabe. Sonst fällt dieser Integrity Knight garantiert nicht auf meinen Trick rein", log Kirito.

"Also willst du ihn austricksen? Aber wo kommt da mein Schwert ins Spiel?"

"Wirf es mir einfach zu, wenn ich dir ein Zeichen gebe"

"Das beantwortet meine Frage nicht wirklich…"

"Tut mir leid. Ich kann dir leider nicht mehr sagen"

"Schon in Ordnung. So wie ich dich kenne, hat das auch einen guten Grund"
Kirito lächelte nur kurz und legte Eugeo eine Hand auf die Schulter.


Nach ein paar Minuten kamen beide an der Hütte im Wald an. Raion stand schon vor der Tür und wartete.

"Da seit ihr ja endlich! Dann werden wir mal unseren Gast holen", sagte Raion und strahlte keinerlei Besorgnis aus, "Bereite dich schon mal vor. Das wird kein einfacher Kampf"


"Du bist also wirklich gekommen. Wie unerwartet", scherzte Eldrie, als er aus der Hütte kam und sah, wie Kirito ein paar Übungsschläge mit seinem schwarzen Schwert machte.

"Hast du etwa gehofft, ich verliere ohne Kampf? Ich wäre auch hier, wenn ich wüsste, dass ich heute sterben würde"

"Wenn du das sagst. Ich werde auch dafür sorgen, dass dein Ende schnell und schmerzlos ist"

"Das werden wir ja sehen. Und jetzt zieh dein Schwert", unterbrach Raion die zwei aus einiger Entfernung.


Eldrie griff mit einem siegessicheren Grinsen auf seinem Gesicht nach seiner Waffe. Schwungvoll zog er das recht kurze, silberne Schwert aus der Scheide. Kirito hielt sein schwarz glänzendes Schwert locker in der rechten Hand und ließ die Spitze über den von Laub bedeckten Boden schleifen. Plötzlich sprintete Eldrie auf Kirito zu und schwang seine Klinge. Ohne Probleme wich Kirito aus und setzte zum Gegenschlag an. Logischerweise parierte der Integrity Knight gekonnt. Da Kirito das allerdings erwartet hatte packte er mit der Linken Eldries Hand und hinderte ihn so am Angreifen. Der Ritter schlug mit der freien Hand schwungvoll in die Magengegend seines Gegners und ließ ihn so einige Meter zurücktaumeln.

"Du bist so leicht vorherzusehen… Aber ich glaube, ich spiele noch ein bisschen mit dir", verhöhnte Kirito Eldrie und hielt sein Schwert wieder hoch. Er hielt es über seine Schulter und ein Lichteffekt hüllte die Klinge ein. Eldrie erkannte die Technik sofort und machte sich auf einen starken Hieb gefasst. Blitzschnell schwang der schwarze Schwertkämpfer seine Klinge und aktivierte scheinbar den Sword Skill 'Horizontal'. Aber der Schein täuschte. Auf den schnellen Hieb, den Eldrie gekonnt abgewehrt hatte, folgten in gleichem Tempo noch drei weitere. Nur mit größter Not konnte der Integrity Knight einen Treffer vermeiden.

"Wie gefällt dir mein 'Horizontal Square'?", scherzte Kirito und machte sich schon bereit, den nächsten Skill freizusetzen.
Diesmal war es allerdings eine Technik, die Eldrie noch nie gesehen hatte. Kirito sprintete mit erhobener Klinge auf seinen Gegner zu, sprang in die Luft und brüllte laut: "Aincrad Schwertstil… Sonic Leap!"

Dieser Skill traf den Ritter knapp an der linken Schulter und ein Teil seiner Rüstung fiel klappernd auf den Boden.

"Du bist nicht schlecht, aber so langsam wird es wohl Zeit, dass ich Ernst mache", murmelte Eldrie und ging zum Angriff über.
Kirito grinste nur.

"Enhance… Armament", sprach er leise und stieß seine Klinge vor sich in den Boden, wie er es gestern bei Raion gesehen hatte. Sofort blieb sein Gegner stehen und ging erneut zur Verteidigung über. Doch der mächtige Angriff, den Eldrie erwartet hatte, blieb aus. Es passierte kurz absolut nichts. Kirito stand grinsend da und hatte seine Hand auf den Knauf des schwarzen Schwertes gelegt.

"Willst du dich jetzt über mich lustig machen!", brüllte der Ritter zornig und hob seine linke Hand, "System Call…"

"Das solltest du dir besser noch einmal überlegen. Wenn du das tust, hast du schon verloren", unterbrach ihn Kirito.

"Noch einmal lasse ich mich nicht von dir an der Nase herumführen! Discharge!", schrie er und fünf flammende Pfeile schossen direkt auf Kirito zu. Zeitgleich sprintete der Integrity Knight in seine Richtung.

Doch der Schwarze Schwertkämpfer lachte nur einmal laut.
Blitzschnell zog Kirito das Schwert aus dem Boden und aktivierte einen Sword Skill, den weder Eugeo noch Raion jemals gesehen hatten. In beeindruckender Geschwindigkeit schwang Kirito seine Waffe und zerschnitt mit kunstvollen Drehungen die flammenden Pfeile in der Luft. Nach diesen fünf Hieben war der Skill allerdings noch nicht beendet. Noch zwei Hiebe rasten nun direkt auf den Ritter zu und streiften ihn leicht. Ein kleiner Tropfen Blut fiel zu Boden und färbte das Laub rot.

"Sieben!?", gab Raion von sich.

"Das war der Sword Skill 'Deadly Sins'. Einer meiner Favoriten. Beeindruckend, oder? Könntest du jetzt vielleicht dein Schwert niederlegen? Ich will dich nicht verletzen"

"Hör auf dich über mich lustig zu machen!"
Wütend schlug Eldrie um sich. Mit gelangweiltem Blick wehrte Kirito die Angriffe ab.

"Das passt nicht zu dir. Wenn du dich nur von deiner Wut leiten lässt wirst du nie einen Treffer landen", behauptete Kirito.

"Was weißt du schon!"

"So langsam wird's langweilig…", murmelte Kirito. Flink wich er einem der Hiebe aus schlug Eldrie den Knauf seines Schwertes mitten ins Gesicht.

"Siehst du? Weder Angriff noch Verteidigung. Hass alleine bringt dich nirgendwo hin. Diese Lektion hab ich auf die harte Tour lernen müssen"

Erschrocken taumelte Eldrie ein paar Schritte zurück und hielt sich mit der linken Hand die blutende Nase.

"Das wirst du mir büßen…"

"Nein, werde ich nicht. Wenn du nicht sofort dein Schwert niederlegst, zeige ich dir, was ich wirklich kann. Und glaub mir, das willst du nicht"

"Warum kann ich nicht gewinnen? Er ist doch nur ein kleines Kind!", dachte Eldrie zornig, "Hat er vielleicht doch die Wahrheit gesagt? Ist er wirklich aus einer anderen Welt gekommen?"

Kurze Zeit war es bis auf den Wind, der die Blätter der Bäume zum Rascheln brachte, komplett still.

"Du hast gewonnen…", murmelte der Ritter schließlich.

"Gott sei Dank", dachte Kirito erleichtert, "Ich hatte schon befürchtet, ich würde mein zweites Schwert doch noch brauchen. Und ich habe auch Glück gehabt, dass ich den sieben Treffer Skill benutzen konnte. Ich bin mir nicht wirklich sicher, wie ich das gemacht habe"

Eugeo und Raion staunten fast schon ungläubig.

"Wie hast du das gemacht!?", fragte Eugeo und rannte zu seinem Freund.

"Keine Ahnung", lachte Kirito.

"Ich hab garnicht gewusst, dass du so etwas kannst! Hast du das von Liena gelernt?"

"Nein, also… Das ist eine sehr lange Geschichte, die ich ein anderes Mal erzählen werd", versprach Kirito.

"Ach so. Ich freu mich schon darauf"

"Ich ich unterbreche euch ja nur ungern, aber was machen wir jetzt mit ihm?", mischte sich Raion auf einmal ein und zeigte auf Eldrie.

"Ähm… Darüber habe ich mir noch nicht wirklich Gedanken gemacht. Was denkst du denn?", entgegnete Kirito.

"Ich würde ihn um seine Ausrüstung erleichtern und als Gefangenen einsperren. Wir könnten aber auch versuchen, ihn auf unsere Seite zu bringen. Das dürfte aber ziemlich schwierig werden…"

"Bist du dir da so sicher?", fragte Eugeo und ging auf Eldrie zu.

"Eldrie, Ihr habt vorher etwas von einem Hellseher oder so ähnlich gesagt. Würdet ihr mir diese Geschichte vielleicht erzählen?"

"Warum sollte ich das tun? Ihr seid meine Feinde"

"Bist du dir da sicher? Warum kämpfst du denn? Was ist dein Ziel?"

"Ich bin ein Integrity Knight. Meine Aufgabe ist es, die Menschen…"

"Ich frage nicht, was deine Aufgabe ist, sondern was dein Ziel ist. Oder hast du als Ritter keinen eigenen Willen?"

"Nein, den hat er nicht. Er ist eine Puppe vom Administrator, wie jeder andere Ritter auch", mischte sich Raion ein, "Er ist nur eine leere Hülle ohne Ziel und Gefühle"

"Nein, das… Das stimmt nicht!"

"Dann beweis mir das Gegenteil, Nummer 31"

"Ich bin nicht einfach nur eine Nummer!", brüllte Eldrie zornig.

"Für deine Meisterin sind wir beide nicht mehr als Nummern. Wir sind austauschbar. Wenn einer blutend auf dem Schlachtfeld verreckt kommt einfach ein neuer Ritter nach. Dir wird es irgendwann genauso gehen, wenn du dich nicht von dieser Kirche abwendest"

"Das ist eine Lüge! Lady Administrator kümmert sich um uns wie um ihre eigenen Kinder"

"Sie kümmert sich um uns wie um ein Stück Vieh!"


"Lass dich nicht von denen beeinflussen. Sie haben die Kirche verraten und das Gesetz gebrochen", hörten sie plötzlich eine weibliche Stimme aus dem Wald hinter ihnen.
"Bei der Göttin, bitte nicht noch einer…", murmelte Raion.

"Das ist aber nicht sehr freundlich. Ich bin schließlich eine Dame!", scherzte Eydis und trat aus den Schatten.

"Wer bist du?", fragte Raion und hob seine rote Klinge, die kurz aufflammte und die Dunkelheit erhellte. Eugeo trat zu ihm, um ihn im Falle eines Kampfes unterstützen zu können. Kirito blieb währenddessen bei Eldrie, um ihn daran zu hindern, seine Kameraden von hinten anzugreifen.

"Mein Name ist Eydis Synthesis 10. Und wie ist der Eure?", gab die Ritterin zurück und zog ihre Klinge, die Kirito stark an ein japanisches Katana erinnerte.

"Ich bin Raion, der Ritter der roten Rose"

"Mich könnt ihr Eugeo nennen", sagte der blonde Junge und zog sein Schwert mit einem eisigen Klirren aus der Scheide.

"Lass das Spielzeug lieber stecken. Ich bin nicht wirklich in der Stimmung für einen Kampf. Lasst einfach Eldrie gehen und ich verschwinde wieder. Er bedeutet einer meiner Freundinnen wirklich viel"

"Ich dachte Integrity Knights haben keine Gefühle?", höhnte Eugeo mit einem Grinsen, machte aber keine Anstalten, seine Waffe aus der Hand zu legen.

"Ich hoffe, du bist ein besserer Gegner als dieser Schwächling. Er hat keine zwei Sekunden gegen mich ankämpfen können", behauptete Raion.

"Warum müssen Verbrecher immer so gewalttätig sein? Der Göttin sei Dank sind wir Ritter da besser"

"Ihr kennt mich nicht, nicht wahr? Ich sagte doch, ich bin der Ritter der Roten Rose. Raion Synthesis Zero"

"Es gibt keinen Ritter mit dieser Nummer. Du bist ein einfacher Verräter ohne Titel"

"Du solltest mich nicht unterschätzen, Weib! Sonst wirst du brennen bis nichts mehr von dir übrig ist"

"Das will ich sehen! Komm doch her, du!", forderte Eydis den roten Ritter auf und schien langsam zornig zu werden.

"Lass mich das erledigen, Eugeo", sprach Raion ruhig. Eugeo nickte nur und trat ein paar Schritte zurück.

"Dann bringen wir das schnell hinter uns…", murmelte Raion und hob seine glänzende Klinge.

Er hob seine Waffe über die rechte Schulter und sie begann orange zu leuchten.
Eydis ging zu einer defensiven Haltung über und machte sich auf den Schlag gefasst.

Doch Raion benutze eine andere Technik, als Eydis erwartet hatte. Statt dem Sword Skill 'Slant' hörte sie ihren Gegner nur murmeln: "Enhance Armament"

"Was!?", ächzte Eydis als sie von den Flammen eingehüllt wurde.

"Du bist noch leichter zu überraschen als dein kleiner Freund", lachte Raion und steckte sein rotes Schwert zurück in die Scheide, "Aber du hattest wenigstens den Mut, gegen mich anzutreten, also lasse ich dich am Leben… vielleicht"

Als die hellen Flammen erloschen waren sah Eugeo, dass Eydis, wie Eldrie zuvor, von roten Ranken umschlungen war.

"Wird dir das nicht langweilig?", scherzte Kirito und lachte, "Oder kennst du einfach keine anderen Techniken? Soll ich dir ein paar beibringen?"

"Ich brauche keine Abwechslung. So lange ich mein Schwert schwingen kann bin ich zufrieden"

"Dann sind wir vielleicht doch nicht so verschieden"

"Bringt den Gefangenen zurück in die Hütte. Und bindet ihn gut fest!", befahl Raion und ignorierte Kiritos Bemerkung einfach, "spätestens morgen früh müssen wir hier weg. Sonst werden wir diese Idioten nie los"

"Wir? Willst du uns etwa mitnehmen?", protestierte Eugeo.

"Natürlich. Ihr seid jetzt auch Verbrecher. Ihr habt mir schließlich geholfen. Sobald wir Eydis, oder wie auch immer sie hieß, freilassen, wird sie sofort zu ihrer geliebten Administrator kriechen und uns dreien den ganzen lächerlichen Orden auf den Hals hetzen"

"Und wo sollen wir hin?", fragte Kirito, der überhaupt nichts gegen diese Idee einzuwenden hatte.

"Das erzähle ich euch, wenn uns diese zwei Idioten nicht mehr hören können"

"Wartet! Nehmt mich mit!", schrie Eldrie plötzlich, als Eugeo ihn gerade durch die Tür der Hütte führen wollte.

"Warum sollten wir das tun?", gab Kirito misstrauisch zurück.

"Ich will auch kämpfen! Für Alice!"

"Also wendest du dich gegen die Kirche?"

"Ja! Ich kehre ihr den Rücken und…", auf einmal schrie Eldrie voller Schmerz auf. Sein rechtes Auge färbte sich rot.

"Was… was passiert mit mir!?", schrie der Ritter erfüllt von Schmerzen.

"Mein Plan geht auf", murmelte Raion.
Eydis schaute nur erschrocken zu.

"Wenn du mit uns gehen willst, dann beweise uns, dass deine Loyalität nicht mehr der Kirche gilt! Brich das Siegel!", befahl Raion.

"Nein! Ich kann nicht! Dieser Schmerz. Er ist unerträglich!"

"Dann helfe ich dir", sagte Raion grinsend und zog einen kleinen Dolch hervor.

"Was hast du vor?", fragte Eugeo angewidert.

"Wenn er das Auge zerstört, zerstört er auch das Siegel. Aber das muss er leider selbst machen", sprach Raion und drückte Eldrie die Klinge in die Hand, "Jetzt oder nie, mein Freund"

"Nein!", schrie Eydis und schaffte es, sich von den Dornen zu befreien. Blitzschnell zog sie ihre Klinge und nutzte diese Bewegungen direkt für einen Hieb auf Eugeo, der ihr am nächsten stand. Dieser reagierte eine Sekunde zu spät und das Schwert schlitzte seinen rechten Oberarm auf.

"Hör auf!", schrie plötzlich ein Mädchen, das aus dem Wald gerannt kam. Der flammend rote Schopf gehörte eindeutig zu Tiese.
Ohne sich um Eydis zu kümmern lief sie zu Eugeo und begann die Formel für eine Heilkunst zu rezitieren.

"Verschwinde, Kleine", sagte Eydis und holte wieder zu einem Hieb aus.

Im nächsten Moment bohrte sich allerdings von hinten eine schwarze Klinge von hinten durch ihre Brust.

"Finger. Weg. Von. Eugeo!", brüllte Kirito und drehte sein Schwert im Körper seiner Gegnerin. Das hätte eigentlich dafür sorgen müssen, dass sie sofort starb. Doch stattdessen löste sie sich in schwarzen Rauch auf.

"Ein Schatten-Doppelgänger?", staunte Eugeo, der gerade von Tiese versorgt wurde.

"Interessante, aber wer ist das?", fragte Raion kühl und wandte sich von Eldrie ab, der noch immer wie erstarrt den Dolch ansah.

"Meine Pagin, Tiese", erklärte Eugeo nur kurz. Und im selben Moment kam plötzlich eine zweite Gestalt aus dem Wald gerannt.

"Ronye? Du bist auch hier?", stellte Kirito überrascht fest.

"Natürlich! Ich habe mir solche Sorgen gemacht!"

"Ihr bringt Kinder auf ein Schlachtfeld?", lachte Eldrie leise.

"Maul halten und Auge ausstechen", befahl Raion harsch und wandte sich an die zwei Mädchen.
"Ihr zwei seid wirklich dumm. Ihr seid gerade ebenfalls zu Verbrechern geworden"

Ronye und Tiese sahen den Ritter nur erschrocken an. Wahrscheinlich erwarteten sie, dass er sie sofort hinrichten würde.

"Nein, sie haben nichts unrechtes getan!", entgegnete Eugeo, dessen Wunde mittlerweile wieder verheilt war.

"Trotzdem wäre es zu gefährlich, sie einfach hier zu lassen", gab Kirito zu, "Wir werden sie mitnehmen müssen"

"Was? Wohin?", fragte Ronye ängstlich.

"Ihr zwei werdet eure Heimat hinter euch lassen müssen und mit uns für den Frieden in unserem Reich kämpfen", sagte Raion als wäre es nichts besonderes.

"Es tut mir leid, Ronye. Es tut mir so leid", entschuldigte sich Kirito und eine Träne glitzerte an seiner Wange.

"Eugeo-senpai", flüsterte Tiese sichtlich eingeschüchtert.

"Nein! Das ist viel zu gefährlich!", wandte Eugeo entschlossen ein.

"Es wäre noch gefährlicher, sie hier zu lassen. Eydis und der Rest des Ordens werden bald hier sein. Und wenn sie kommen, werden sie alle töten, die sie hier vorfinden"

"Kirito… Was ist hier los? Das ist alles viel zu viel für mich. Ich verstehe das alles nicht", murmelte Ronye.

"Entscheidet euch, Mädchen. Hier bleiben und sterben, oder mitkommen und leben"

"Wir… kommen mit euch", entschied Tiese leise. Ronye nickte nur.

"Sehr schön. Den Rest erklären wir dann auf dem Weg", beschloss Raion und pfiff seinen Drachen herbei. Dieser pfiff wurde allerdings vom Schmerzensschrei des einunddreißigsten Ritters übertönt.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast