Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Moments of a Lifetime

von Nialuna
SammlungHumor, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Ignaz "Jo" Caspar Michael "Michi" Mohr Sven Hansen
26.01.2020
20.03.2021
20
28.888
7
Alle Kapitel
37 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
26.01.2020 482
 
Hallo ihr Lieben,
Ich habe beschlossen eine kleine Sammlung zu eröffnen mit all den kleinen Schreib-Dingen, die ich so von mir gebe. Es sind immer nur kleine Sachen, die auch nicht besonders ausgefeilt sind, mir aber beim Schreiben Freude bereitet haben. Vielleicht bringen Sie euch ja auch ein wenig Freude - wenn dem so ist könnt ihr mir gerne schreiben - dann freue ich mich auch nochmal und wir alle sind fröhlich ;) konstruktive Kritik ist auch immer willkommen. In den Titeln der Kapitel steht immer der prompt oder was auch immer mich sonst inspiriert hat.
Viel Spaß beim Lesen :)


***

Als Michi aufwachte blinzelte er direkt in die Sonne.

Na großartig, Sven hat mal wieder die Vorhänge vergessen.

Es war Svens Aufgabe gewesen, da Michi Spätschicht gehabt hatte. Wenn er um 01:00 Uhr nachts von der Arbeit kam hatte er anderes im Sinn, als daran zu denken die Vorhänge vor zu ziehen - zum Beispiel Schlafen. Doch da er nur sehr schlecht bei Helligkeit schlafen konnte, musste es morgens dunkel sein. Deswegen hatten sie den Deal, dass, wenn er Spätschicht hatte, Sven die Vorhänge schloss. Das klappte auch fast immer.
Nur gestern Abend wohl nicht - die Sonne schien ihm jetzt direkt ins Gesicht.

Als Michi einen kurzen Blick auf den Wecker warf stöhnte er auf - 6:12 Uhr. Fünf Stunden Schlaf waren entschieden zu wenig. Kurz überlegte er, ob er aufstehen und es selber tun sollte. Doch den Gedanken ließ er gleich wieder weiterziehen - derjenige, der es zu verantworten hatte musste auch die Folgen ertragen. Es war schließlich nicht schwer, daran zu denken die Vorhänge zu bewegen - und schon gar nicht, wenn man bereits seit 17:30 Uhr Feierabend gehabt hatte.

Genervt drehte er sich zur Seite um die Quelle seiner Probleme aufzuwecken.

Doch als er sich umdrehte blinzelten ihn bereits zwei grüne und sehr verschlafene Augen an.

"'Schulligung." murmelte Sven, mehr schlafend als wach.

Und wie sehr Michi sich auch anstrengte - er konnte nicht mehr wütend sein. Stattdessen hatte sich beim Anblick seines verschlafenen Verlobten eine wohlige Wärme in ihm ausgebreitet.
Sven war selten so entspannt wie kurz nach dem Aufwachen. Seine Wangen waren ein wenig rosig, seine Haare lagen weich und ungestylt auf seinem Kissen und sein Blick war offen und unbewacht.

Als Sven dann auch noch so stark gähnte, dass sich seine Nase kräuselte, überfiel Michi ein so heftiges Gefühl von Liebe, dass er gar nicht wusste wohin mit ihr.
Er war sich sicher, dass sich ein Lächeln auf seine Lippen gelegt hatte. Er rutschte näher an seinen Verlobten heran und kuschelte sich an seinen warmen Sven.

"Eigentlich bin ich sauer auf dich, aber du siehst grade zu niedlich aus um auf dich wütend zu sein."

Zuerst passierte nichts.

Dann, nach ein paar Sekunden, murmelte Sven schlaftrunken etwas. Es hörte sich verdächtig  nach "ichbinnichniedlich" an.

Michi schmunzelte.
Und ob du das bist.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast