Der Sieg und das Wiedersehen

von Silber24
KurzgeschichteRomanze, Freundschaft / P16
Grayson Spencer Henry Harper OC (Own Character) Olivia "Liv" Silber
23.01.2020
23.01.2020
1
394
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Ich war so glücklich Henry nach ein an halb Monaten wieder zu sehen. Sein Basketballteam hatte viele wichtige Touniere in den USA, zu denen ich leider nicht mitkommen konnten. Diese Monate musste ich ganz ohne Sex auskommen, welches mir sehr schwer fiehl. Mein Herz klopfte vor Aufregung, als ich vor Jaspers Haus stand. Sie machen heute eine Party um ihren Sieg zu feiern und Henry war schon da. Meine Mutter hatte mir schon mehrmals versichert, dass Grayson und ich das Haus heute Nacht allein haben würden. Dies hat sie immer wieder mit einem Zwinkern vermerkt, wodurch sie mich drauf aufmerksam machen wollte, dass Henry und ich diese Nacht in unserem Haus ungestört zusammen schlafen können. Naja ganz ungestört waren wir durch Grayson jetzt auch nicht. Irgendein Typ aus dem Jahrgang über mir machte mir die Tür auf und die Musik wurde lauter. Ich spürte wie mein Herz vor Aufregung fast platzte. Es waren schon viele Leute auf der Party, sodass ich mir nicht wirklich einen Überblick verschaffen konnte. Ich hatte am Abend noch eine Spätschicht in der Bäckerei, weswegen ich auch erst so spät kam. Im Wohnzimmer angekommen entdeckte ich Grayson. Ich lief schnell zu ihm und umarmte ihn herzlich." Na mein großer Bruder lange nicht gesehen. Hast du eigentlich Henry gesehen", fragte ich ihn. Hinter mir hörte ich eine sehr bekannte Stimme sagen:" Hey Käsemädchen, meinst du vielleicht mich?" Ich drehte mich sofort um und sah ohn diese wunderschönen, mir sehr bekannten, grauen Augen. " Omg, Henry ich hab dich so vermisst", und zog ihn an mich ran um ihn fest zu drücken. "Du weist gar nicht, wie sehr ich mich freue dich wieder bei mir zu haben. So viele Wochen nur mit Jungs kann auch anstrengend sein". Er löste sich von mir um mich leidenschaftlich zu küssen. Dieser Kuss führt zu immer mehreren. Ich spürte wie etwas in mir kribbelte und ich etwas erregt war. " Ey, ich weiß ihr habt euch lange nicht gesehen, aber könnt ihr euch bitte wo anders hin gesellen", sagte Grayson genervt. Seine Freundin hatte ihn verlassen, als sie in Europa waren, da sie anscheinend jemanden besseren gefunden hatte.
Henry sagte athemlos:" Scheiße Liv, ich glaube nicht, dass ich es den ganzen Abend schaffe nicht über dich herzufallen". "Wir können auch ein bisschen früher gehen, dann haben wir unser Haus gamz für uns alleine, wenn Grayson erst später kommt", flüsterte ich ihm ins Ohr. "Diel", Antwortete Henry