Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein anderer Weg

von yuuu-chan
Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P16 / Gen
Dorn Galbatorix Murtagh OC (Own Character) Shruikan
21.01.2020
01.09.2021
11
8.215
7
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
06.05.2021 403
 
Eragon

Trotz des vorangegangenen Chaos standen innerhalb weniger Minuten die Varden und ihre Verbündeten bereit.
Bereit uns einem weiteren Angriff zu stellen. Bereit uns zu verteidigen.
Nasuada war zusammen mit König Orin in der ersten Reihe, direkt neben Saphira.
Man konnte die Anspannung die in der Luft lag fast greifen. Wir alle waren nervös, fragten uns was auf uns zu kam und wie viele Kameraden wir dieses Mal verlieren würden.
Roran und weitere Bewohner aus Carvahall waren irgendwo zwischen den Varden, den Urgals und übrigen Zwergen.
Sie hatten kaum eine Verschnaufspause gehabt. Hoffentlich passierte ihnen nichts.
Der rote Punkt am Himmel wurde immer größer und bald war er sehr deutlich zusehen. Mein erstes Gefühl war richtig gewesen.
Es war ein Drache. Doch wer war sein Reiter? Shruikan konnte es nicht sein, allen Geschichten zu folge war dieser schwarz und um ein vielfaches größer.
Wer also war es? Und viel wichtiger: gehörte er zu Galbatorix?
Der rote Drache setzte in einigen hundert Metern zur Landung an. Sein Reiter und eine weitere Person stiegen ab und dan kamen sie langsam auf uns zu.
Ich traute meinen Augen kaum, das konnte nicht sein... oder doch?
War es tatsächlich Murtagh?


Galbatorix

Diese verdammten Varden! Wieder konnten meine Truppen sie nicht vernichten. Naja immer hin ist der Zwergenkönig nun tot und dadurch nicht sicher ob die Zwerge sie weiterhin unterstützen. Allerdings hat diese Schlacht mich die Zwillinge gekostet.
Sie waren gar nicht so üble Magier. Ich habe Eragons Cousin unterschätzt, dieser Fehler unterläuft mir nicht noch mal.
...Vielleicht sollte ich diese Rebellen zu mir kommen lassen oder? Immerhin haben sie es auf mich abgesehen.
Und so hätte ich einige Vorteile. Hmm...
Mal sehen ob wenigstens die Ra’zac nützlich sind und ihre Falle funktioniert.


Murtagh

Die Armee der Varden hatte sich vor uns aufgestellt. Sie erwarteten wohl einen Angriff. Was sehr verständlich ist.
Woher sollten sie auch von uns wissen. Wahrscheinlich dachten sie das ich tot bin.
Von Taine mal ganz zu schweigen und von Dorn konnten sie nicht wissen.
Wir landeten in einiger Entfernung, nicht das sie uns doch noch vom Himmel schossen.
Langsam gingen wir auf sie zu. Wir waren gerade ein paar Schritte gegangen und schon sah ich eine Person auf uns zu laufen.
Es war Eragon, der kaum hatte er mich erreicht mich in eine Umarmung zog.
Irgendwie war auch ich froh ihn wieder zusehen.
Kurz darauf begrüßte Nasuada und der Rest uns.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast