Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Unersetzlich.

von schnaf
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 Slash
1. FC Nürnberg
17.01.2020
17.08.2020
8
11.965
8
Alle Kapitel
28 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
22.07.2020 1.355
 
Wahnsinn. Die Nürnberger haben es in der Relegation noch spannender gemacht als ich mit meinen Updates... :D
(Aber hach, Hanno und Valle nach dem Schlusspfiff - das war sehr ♥ Guckt euch die Fotos an, wenn ihr sie noch nicht gesehen habt!)

Andere Neuigkeiten: Das hier könnte bereits das vorletzte Kapitel sein. Ich muss mir jetzt dann mal die Einteilung angucken, geh allerdings davon aus, dass es 1 - 3 Kapitel werden.

Mal schauen \o/

~*~*~

Es war so schnell vorbei, es war viel zu schnell vorbei - es ist viel zu schnell eskaliert. Noch nicht einmal sechs Monate...

Hanno fühlt sich, als hätten sie so viel verpasst - und gleichzeitig war das winzige bisschen Beziehung, das sie hatten, so wichtig, so groß. Wenn sie wenigstens noch ein paar gemeinsame Schritte gehen hätten können...
Sie haben sich nie ein Zuhause geteilt, haben nie zusammen Möbel für das gemeinsame Zuhause ausgesucht, haben sich nie über Hausarbeiten gestritten, haben sich nie einfach so den Pulli des anderen ausgeliehen, weil der gerade so herumlag.
Sie hatten nie Doppeldates, haben nie etwas mit Leuten unternommen, die wussten, dass sie ein Paar sind, haben sich nie anderen Leuten als Paar gezeigt - immer nur die zwei Freunde, die sich zwar echt nahe standen, aber nie offiziell nahe.
Sie haben nie ihren Familien voneinander erzählt, Valle konnte nie zustimmen, wenn eine seiner Schwestern verlauten ließ, wie niedlich Hanno doch ist (erst im Nachhinein, wenn sie wieder alleine waren), sie konnten nie gemeinsam in den Norden zu einem Familienbesuch fahren.

So verdammt viel verpasst. Und zurzeit klingt die Möglichkeit, das endlich nachzuholen, endlich das zu bekommen, was ihnen verwehrt wurde, so unglaublich reizvoll.

~*~*~

"Alter, ich bin so froh, dass wir ausgerechnet heute Abend Pizzaabend machen. Ich brauch' das, ey - so 'n Schinder."
"Vielleicht bist du auch einfach nur 'n Lappen. Extra Käse?"

Valle übergeht die Beleidigung, doch auf den zweiten Teil geht er sofort ein.

"Dreifach, wenn es geht. Und alles drauf, was Kalorien hat."
"Klingt irgendwie widerlich."
"Jetzt bist du der Lappen."

Hanno lacht, er rempelt Valle an.

"Also, ich weiß ja nicht - ich finde, man zeigt mehr Charakter, wenn man Nein zu Pizza mit Gummibärchen oder so 'nem Scheiß sagt."
"Lappen. Sag' ich doch."

In Momenten wie diesen, da... Da fühlt sich alles so unglaublich einfach an - und vor allem nicht mehr so ausweglos. In Momenten wie diesen, da hat Hanno das Gefühl, dass es doch einen Ausweg gibt, eine Lösung für sein Dilemma.
Wie diese Lösung aussieht? Keine Ahnung. Könnte sein, dass er sich irgendwann doch damit arrangiert, dass Valle und er nur noch Freunde sind, könnte sein, dass es doch noch oder doch wieder zwischen ihnen knistert.
Aber es ist egal, was genau es nun ist. In Momenten wie diesen, in denen er es einfach nur genießt, mit Valle zu quatschen, da gibt sein Kopf endlich mal Ruhe.
(Und ja, es gibt durchaus noch andere Augenblicke, in denen er nicht an Valle denkt, aber die Kombination Valle + keine Gedanken an sein Dilemma ist eine besonders schöne.)

Hanno verdreht die Augen, Valle tut es ihm gleich, dann müssen sie beide lachen.

Und heute Abend gibt es mehr davon. Heute Abend wollen sie in die Stadt gehen und Pizza essen. (Also, wenn Valle sich bis dahin vom ach so anstrengenden Training erholt hat.)
Wenn es nach Valle geht, wird es eventuell sogar ein "no regrets"-Abend und sie futtern sich einmal durch das komplette Nachspeisenmenü... Auch wenn sich Hanno beim Gedanken daran der Magen umdreht, freut er sich darauf. Noch mehr Zeit mit Valle verbringen, noch mehr Müll reden, noch mehr... Entspannen in Valles Nähe.
Ihre Autos parken nebeneinander, deshalb trennen sich ihre Wege erst, als sie dort angekommen sind. Jeder geht auf die Fahrerseite seines Autos, Hanno öffnet die Türe, er hebt schon die Hand, um sich von Valle zu verabschieden, da -

"Ey, Hanno, warte mal."

Valle schlägt seine Autotüre zu, er geht um Hannos Auto herum, stellt sich neben ihn.
Okay. Das ist jetzt verdammt merkwürdig. Was ist los mit ihm? Schon dass er nicht damit wartet, bis sie sich heute Abend wiedersehen, dass er nicht schon auf dem Weg zu den Autos losgeworden ist, was ihm auf dem Herzen liegt - wie er jetzt neben ihm steht, sein Blick rastlos umherwandernd... Fehlt fast nur noch, dass er vor Verlegenheit mit der Schuhspitze über den Boden scharrt.
Dann hebt er den Blick und sein Lächeln ist etwas schief - etwas zu bemüht, um ehrlich zu sein?

"Wie geht's dir?"

Wie -
Hannos Herz sackt ihm in die Hose. Scheiße, bis gerade eben war doch noch alles gut - wie konnte Valle merken, dass in seinem Kopf zurzeit Chaos herrscht?
Vielleicht meint er gar nicht das. Vielleicht war vorher beim Training oder bei irgendeinem anderen Training oder beim letzten Spiel irgendeine Kleinigkeit, irgendjemand ist ihm in die Hacken gesprungen oder so und er hat es abgetan, weil es nichts Wildes war, aber Valle hat es mitbekommen und macht sich deswegen Sorgen.
Oder es ist genau das, woran er als erstes gedacht hat.

Ob Valle so schnell weiterspricht oder ob es ihm die Sprache verschlagen hat, kann Hanno nicht so genau sagen. Es fühlt sich an wie eine Ewigkeit, bis Valle wieder das Wort ergreift, es kann aber auch genauso gut sein, dass er sich so schnell wie möglich erklären wollte.

"Also - du bist immer noch so... Anders. Weiß nicht. Hab' das Gefühl, da is' was."

'Da is' was.'
Scheiße, treffender hätte er es kaum sagen können.

Verdammt, sie hatten dieses Gespräch doch schon mal. Da hat er sich doch recht gut aus der Affäre gezogen - und danach hat er sich doch auch nichts mehr zuschulden kommen lassen. In den letzten Tagen war er seiner Meinung nach recht umgänglich, auch und vor allem Valle gegenüber.
Warum fragt er das dann wieder? Und - die im Augenblick leider noch wichtigere Frage - was soll Hanno sagen, damit er ihn endgültig von seiner Fährte abbringt?
Mann, er hat es doch schon fast geschafft, als er gesagt hat, dass -

"Das Pokalspiel."

Scheiße. Es braucht noch nicht einmal Valles Stirnrunzeln, damit Hanno bemerkt, dass das definitiv nicht die richtige Antwort war. Ja, das war vielleicht die beste Antwort, als Valle das letzte Mal wissen wollte, ob bei ihm alles in Ordnung ist, aber -

"Das ist jetzt aber auch schon wieder 'ne Weile her. Und seitdem hatten wir genügend andere schlechte Spiele."

Verdammt, diesmal schafft er es nicht, Valle abzulenken. Da ist zwar eine gewisse Verbitterung in seiner Stimme, aber diesmal liegt sein Fokus weiterhin auf Hanno und nicht auf den sportlichen Misserfolgen.
Scheiße, er hat doch recht. Natürlich hat er mittlerweile damit abgeschlossen, dass sie aus dem Pokal geflogen sind - er ist sich sogar recht sicher, dass Valle länger daran zu knabbern hatte als er. Immerhin haben sie sogar ein paar Mal darüber gesprochen, wie sehr sich Valle wegen den nicht gehaltenen Elfmetern fertig gemacht hat, obwohl er genau wusste, dass er sein Bestes gegeben hat und es nicht seine Schuld war, dass das nicht gereicht hat.
Aber gleichzeitig ist diese Antwort so schön nah an der Wahrheit dran, ohne Valle wirklich etwas zu verraten...

Sie sehen sich an, Valle erwartungsvoll, Hanno... Wahrscheinlich sieht er gerade aus wie ein Kaninchen im Scheinwerferlicht. Unfähig, auszuweichen, unfähig, eine vernünftige Entscheidung zu treffen, in Schockstarre.
Dann (Valle braucht eine Antwort. Jetzt.) platzt es aus ihm heraus, ohne dass er darüber nachdenken kann.

"Du hast gut ausgesehen im Torwarttrikot."

Scheiße.
Scheiße, scheiße, scheiße!

Hanno wartet nicht, bis sich die Überraschung auf Valles Gesicht ausbreitet. Er wendet sich ab, steigt in sein Auto ein und schlägt die Türe zu. Als er den Wagen in Bewegung setzt, macht Valle einen Schritt zur Seite, lässt ihn ausparken.
Trotzdem starrt Hanno so lange in den Rückspiegel, bis er abbiegen muss und Valle aus seinem Blickfeld verschwindet. Und der Anblick seines fassungslosen Mitspielers, Kumpels, Exfreunds...
Scheiße. Er hat keine Ahnung, was jetzt los ist.

~*~*~
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast