Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Meine neue Stelle Teil 4

von Timmi-San
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / Gen
17.01.2020
16.08.2020
5
3.626
3
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
10.05.2020 864
 
Sorry Leute, dass so lange von mir nichts mehr gekommen ist. Ich hatte nur beruflich einiges um die Ohren. Vor allem, weil ich jetzt in einem unserer Läden als Verkäufer arbeite und die Leute rennen uns ziemlich die Bude ein, wegen dem ganzen was zur Zeit abgeht. Achja ihr könnt mir gerne weiterhin Steckbriefe zusenden. ;-) Achja und meine Rubrik die ich in der vorhergehenden mmff eingeführt habe, werde ich weiterhin fortsetzen. Heißt von den SE Leuten aus Seelitz und auch von Erfurt werde ich immer mal wieder ein Kapitel zwischenschieben. Auch wird es ein Klassentreffen geben wieder. Auch andere Ideen habe ich für dieses MMFF schon. Nur muss ich alles erst mal auch wieder Planen. So und nun wünsche ich euch viel Spaß beim lesen. ;-)

15:00 Uhr Liam

Ich war inzwischen in der Rehaeinrichtung. Die Transplantation war zum Glück ein ziemlich großer Erfolg gewesen. Ich hatte schon Angst, dass mein Körper die Spende abstößt. Dies war jedoch nicht der Fall gewesen. Eigentlich sollte ich ja nicht wissen, wer die Spenderin gewesen ist, nur zum Glück haben die Ärzte unseren bitten einfach entsprochen. Ich frage mich nur, wie es ihr jetzt grade geht. Wir haben zwar Kontakt zueinander, nur schreiben wir an manchen Tagen ziemlich viel und an anderen Tagen schreiben wir überhaupt nicht. Ich weiß inzwischen auch, dass das Einstein und die Sportschule zusammengelegt werden soll. Ich hoffe nur, dass sich alle irgendwie miteinander vertragen. Ich weiß nur nicht genau, warum beide Schulen zusammengelegt werden. Mein Bruder ist auch ziemlich im Stress zur Zeit.

Ich habe für mich ja beschlossen, dass ich die 11. Klasse ein zweites Mal wiederholen werde. Auch wenn ich den Stoff vom 1. Halbjahr dann schon wieder mir anhören muss. Nur ich will einfach keinen Fehler machen. Da mir auch der Lehrstoff für das 2. Halbjahr fehlt und in der 12. Klasse muss man ja die Abi Prüfung ablegen. Für diese fühle ich mich auch noch nicht wirklich bereit. Ich bin nur froh, dass nach dem ich so eine schwere Zeit auch wegen Zo und Fina hatte jemand für mich da gewesen ist. Genau dadurch habe ich gemerkt, dass ich Caro mehr als nur eine gute Freundin sehe. Nur habe ich mich nicht getraut es ihr zu sagen. Vor allem, weil ich die Freundschaft, die irgendwie zwischen uns entstanden ist, nicht kaputt machen will. Ich hatte es nur dem restlichen Club der roten Bänder erzählt.

18:00 Uhr Caro

Wir Sportler waren grade alle in unserem Internat zum Abendessen. Auch wenn jeder einen eigenen Essensplan hatte. Nur so wirklich Hunger hatte ich heute nicht. Ich konnte einfach Liam nicht aus dem Kopf bekommen. Ich frage mich wie es ihm geht. Auch ob er während der Reha ein neues Mädchen kennenlernt. Alleine dieser Gedanke, lässt mich ein wenig eifersüchtig werden. Nur wir sind nicht wirklich zusammen. Auch wenn wir jeden Tag miteinander schreiben. Von ihm weiß ich, dass die Reha ziemlich anstrengend sein kann. Auch mein Tag ist ziemlich anstrengend gewesen. Ich trainiere jeden Tag um an einer Schule aufgenommen zu werden.

Es gibt auch nur ein Vortanzen im Jahr. Ich will dieses Jahr es auf jeden Fall schaffen. Nur die Konkurrent ist da schon ziemlich hoch. Ich brauche dafür einen guten Partner oder eine Partnerin. Nur muss mir dafür auch ein Ballettstück einfallen, was ich tanzen kann. Ich weiß, dass Liam auch wieder in der Reha das machen will. Er ist deswegen überhaupt erst dazu gekommen. Wir unterhalten uns deswegen auch oft darüber.


20:00 Uhr Milena

Ich sitze grade über einer Aufgabe die ich für mein Studium machen musste. Ich hatte mich ja dazu entschieden Lehrerin zu werden. Auch hatte ich schon eine Referendarin Stelle. Ich bin nur ziemlich froh, dass es das Einstein ist, wo ich hingehen werde. Ich frage mich nur, wie es so sein wird. Es werden ja mehre Fächer sein, die ich Unterrichten werde. Ich bin deswegen schon ein wenig nervös. Auch bin ich jedes Mal nervös, wenn ich Fabian sehe. Er wohnt im selben Haus. Er ist zu gar mein Nachbar, der mir gegenüber wohnt. So sehe ich ihn jeden Tag. Durch einen Zeitungsartikel weiß ich, dass er der jüngste Richter in ganz Deutschland ist. Er muss dafür ziemlich hart gearbeitet haben. Selbst in England hat er einige Zeit als Anwalt gearbeitet und dann hat er es auch dort geschafft Richter zu werden. Ich frage mich nur, was sein Grund war zurück zu kommen. Ich habe Erfurt ja auch nur für ein Jahr verlassen. Auch wenn ich wo anders hätte studieren können.

Nur ich bin auch wegen meinen Eltern ziemlich der Heimat verbunden. Ich habe ihnen auch erzählt, dass ich bei Fabian wieder ein Herzrassen bekomme. Sie meinten nur, dass man die erste Liebe nie vergisst. Auch wenn wir uns damals getrennt hatten. Wir hatten danach schon eine schwere Zeit gehabt. Vor allem, weil alle ja dachten, dass er etwas gegen Ausländer hätte. Nur er hatte diese Gruppe ausgehebelt und alles auf Ton aufgenommen. Ich dachte ja damals, dass er deswegen Polizist werden will. Nur das er denselben Beruf wie sein Vater einschlägt, dass hätte ich nie gedacht. Ich hoffe jedoch, dass er wenn er irgendwann eine Familie haben sollte anders ist.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast