Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Es war einmal... verrückte Märchen

GeschichteHumor, Freundschaft / P12
Akashi Seijūro Aomine Daiki OC (Own Character)
16.01.2020
17.03.2020
9
17.599
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
16.01.2020 439
 
Gemütlich frühstücke ich mit meinem Bruder Seijūrō im Speisezimmer. Wir reden kein Wort miteinander. Erst, als mir etwas einfällt. Daher sehe ich meinen Zwilling ernst an. Dieser bemerkt meinen Blick und erwidert diesen. Was ist los?“ „Haben wir eigentlich noch die Bücher, die uns Mutter früher immer vorgelesen hat?“, frage ich ihm. Er scheint zu überlegen und schaut dabei ins Leere. Dann nickt er und sieht mir wieder in die Augen. „Ich vermute auf dem Dachboden.“

Ich lächle ihm zu und stehe von meinem Platz auf. „Wo wilst du hin?“, möchte Seijūrō von mir wissen. „Natürlich auf den Dachboden“, antworte ich und verlasse das Speisezimmer. Wie ich erwartet habe, folgt mir Seijūrō. „Warum willst du da auf einmal hin?“, fragt er mich weiter. „Na ja. Ich habe irgendwie Lust, in Erinnerungen zu schwelgen“, entgegne ich. Seijūrō sagt nichts mehr dazu und so betreten wir den Dachboden.

Gleich darauf bekommen wir beide einen Hustenanfall. „Ganz schön staubig hier“, stelle ich fest, während ich meine Hand vor den Mund halte. „Dann sollten wir lieber wieder gehen“, meint Seijūrō, doch ich schüttle den Kopf. „Jetzt sind wir schon hier.“ Er seufzt nur und so sehen wir uns um. Ich halte Inne, als ich ein Regal mit Kinderbücher entdecke.

Ich gehe darauf zu und Seijūrō folgt mir. „Das sind doch die Märchen, die uns Mutter früher vorlaß“, stellt er fest und zeigt auf das Buch mit der Märchensammlung. Ich nicke und hole es aus dem Regal. „Ja, Rapunzel, Rotkäppchen, Schneewittchen, Aschenputtel,  der Froschkönig, der Wolf und die 7 Geislein und die Prinzessin auf der Erbse. Ich wunder mich nur, warum auch die Prinzessin auf der Erbse in dieser Märchensammlung enthalten ist, obwohl dies von einem anderen Schriftsteller ist, als die anderen Märchen.“ „Mutter verglich dich oft mit Rotkäppchen“, fällt es Seijūrō wieder ein. „Stimmt, dich aber auch. Liegt wohl an unserer Haarfarbe“, entgegne ich.

Als wir uns wieder an die Zeit erinnern, beginnen wir zu lachen. „Ich würde dich gerne mal im Kostüm von Rotkäppchen sehen, Seijūrō. Würde dir bestimmt gut stehen“, zwenge ich während dem Lachen heraus. „Bloß nicht. An dir würde es viel besser aussehen“, meint Seijūrō. Wir beruhigen uns wieder und ich sehe mir das Buchcover an. „Ich möchte die Geschichten gerne mal wieder lesen.“ „Dann suchen wir uns doch ein gemütliches Plätzchen“, schlägt Seijūrō vor. Ich nicke und so verlassen wir wieder den Dachboden.

Wir machen es uns auf dem Sofa in unserem Lesezimmer gemütlich. Wir setzen uns nebeneinander, das Buch zwischen uns.  Wir fangen mit Rapunzel an. Ich schlage die erste Seite auf. Dort ist gleich der hohe Turm zu sehen. Also, es war einmal...
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast