Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Erebos ~Was einmal war, gibt es nicht mehr~ oder?

OneshotAllgemein / P12 / Gen
13.01.2020
16.02.2020
1
974
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
13.01.2020 974
 
Nick sah Jamie eindringlich an. Doch dieser Zuckte nur mit den Schultern. «Du wirst langsam echt paranoid.» meinte er und legte den Kopf schief. «Ich meine es war schon zwei Mal da, als ob es noch ein Drittes mal kommen würde.» doch damit hatte Jamie sich selbst, angelogen. Wieder einmal waren die beiden In einer Karaokebar, um dinge zu besprechen, die Erebos nicht mitkriegen sollte. Nick seufzte, als er das vibrieren in seiner Hosentasche spüren konnte. «Hör mir zu. Es ist einfach so.» meinte Nick und sprang von seinem Sitz auf. Jamie sah ihm verständnisvoll hinterher. «Ich weiss.» fügte er im Stillen hinzu.
                                                                           ---

Derek starrte verzweifelt auf sein Handy und flüchtete dann auf die Toilette, des Restaurants.

<Willkommen zurück Derek Carver.> Stand es dort in Blutroter Schrift. «Das kann doch nicht wahr sein.» brummte er verständnislos. <Das ist es nun mal, Torqan.> erschien es auf dem Bildschirm. Derek erschrak. Er hatte zwar damit gerechnet, dass es ihm antworten würde, aber es war trotz dem ein Komisches Gefühl. «Dieses Mal mache ich nicht mit.» auch wenn du das letzte Mal, etwas Gutes vorhattest, fügte Derek im Stillen hinzu. <Du musst aber.> erschien die Schrift in Rot. «Wohl kaum.» zischte er so leise er konnte. Das Spiel wieder sprach ihm nicht. <Auf der Welt passieren schreckliche Dinge, keiner würde es bemerken, wenn dir etwas zufällig passieren würde.> auch wenn der Text nicht gesprochen wurde, konnte er die Betonung auf ‘zufällig’, gut erkennen. Um das alles auch noch zu unterstreichen, erschien auf dem Bildschirm ein Foto in schlechter Qualität. Ein Junge mit braunem Haar, lag in einer Blutlache auf der Strasse. Derek meinte den Typen zu kennen, konnte ihn aber nicht zuordnen. Wieder tauchte ein Text in Blutrot auf. <Das passiert mit Leuten, die sich wehren.> Derek schluckte. «So Fotos findet man leicht im Internet.» Im schwarz erschien als Antwort ein Link. Derek drückte zögerlich drauf.
Ein Zeitungsartikel aus dem Jahr 2010 öffnete sich im Internet.

Junge wird angefahren
Der 16-Jährige J. Cox wurde beim Nachhauseweg von einem Auto angefahren. Er wäre fast umgekommen, und musste im Krankenwagen reanimiert werden. Nach circa einem Monat, stellt sich heraus, dass, das Spiel Erebos dafür verantwortlich war und dass vermutlich einer der Spieler, J. Cox’ Fahrrad sabotiert hat.

Derek schluckt hart und sagt dann, «Also gut ich mache es.»
                                                                                ---

Jamie starrte fassungslos auf sein Handy. Zwar hatte er den Icon noch nie zu Gesicht bekommen, trotzt dem war er sich sicher, was es war. Zögerlich tippte er auf den Icon. Wie lange war es her, dass er das letzte Mal etwas von Erebos gehört hatte? Etwa um die vier Jahre. Der Bildschirm wurde schwarz und nach kurzer Zeit erschien rote Schrift.
<Wir haben dich erwartet, Jamie Cox.> Jamie schreckte zurück, fing sich aber schnell wieder. «Ziemlich bescheuerte Idee.» meinte er, doch das Spiel regte sich nicht. «Ich habe damals gegen euch…dich, gekämpft. Ich werde es wieder tun.» sagte Jamie und grinste. Auf dem Bildschirm erschien ein Foto, alte Qualität. Sein Jüngeres Ich, war darauf zu sehen. Er lag in einer Blutlache und sein rechtes Bein war seltsam verdreht. Darunter zierte sich die Schrift: <Du kannst dich doch noch daran erinnern.> Jamie schluckte. Natürlich konnte er sich noch daran erinnern immerhin hatte er eine schwere Migräne davongetragen. «Natürlich kann ich das.» brummte Jamie und wartete auf eine Antwort. <Dann ist ja klar, dass du das nicht nochmal willst.> worauf wollte das Spiel hinaus? Ohne nachzudenken wusste er die Antwort.
                                                                             ---

Colin liess zögerlich seinen Blick durch die Strasse schweifen. Er konnte es immer noch nicht fassen, das Spiel hatte sich tatsächlich wieder bei ihm gemeldet. Nach fast 14 Jahren, kam es wieder angekrochen. Natürlich hatte er vor vier Jahren den Zeitungsartikel gelesen, als berichtet wurde, dass Erebos zurückgekehrt war. Colin seufzte. Dann blickte er auf sein Handy, dass zu Vibrieren begann. <Du stehst schon viel zu lange auf einer Stelle, bald fällst du auf.> Colin seufzte nochmals, dann zog er sich die Kapuze über den Kopf und verschwand im Schatten.
Fertig mit dem, nicht gerade Kreativen Graffiti, Joggte er aus der schmalen Gasse. Er konnte immer noch nicht fassen was er auf das Schaufenster gesprüht hatte. <Petzten werden sterben.> klang zum Glück, nach einem Jungenstreich. Ohne darauf zu achten bog er auf die Hauptstrasse. Plötzlich gab es einen Knall und Colin fand sich am Boden wieder. «Au!» beschwerte er sich und rappelte sich auf. Vor ihm stand eine allzu bekannte Person. «Na sieh mal einer an.» ein spöttisches Grinsen zierte seinen Mund, es entblösste seine schiefen Zähne. Tatsächlich stand Jamie Cox vor ihm. Ebenfalls in einem Schwarzen Kapuzenpulli. «Hi.» brummte Colin unfreundlich. «Habe ich dich gerade bei einer Straftat erwischt oder was soll dieses Dumme Gesicht?» Colin zuckte mit den Schultern, drehte sich auf dem Absatz um und ging schleunigst nach Hause. Irgendetwas sagte in ihm, dass Jamie genau wusste was er dort gemacht hatte. Und er vermutete das Jamie dieses Mal auch dabei war.



Das war es, ich habe gerade keine Ahnung was das hier ist. Hoffe es hat euch gefallen.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast