Nick und Saoirse

von chocklate
OneshotFamilie / P12
Nick Carter
13.01.2020
13.01.2020
1
2387
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Nick und Saoirse:



Nick der gerade mit seinem besten Freund Brian das Haus betrat, war mal wieder bester Laune.


„Ehrlich man ich kann es kaum abwarten, bis wir wieder auf Tour sind“, sagte Nick.
„Ehrlich gesagt ich auch nicht. Ich werde zu Hause wahnsinnig, ich möchte endlich wieder zurück auf die Bühne“, stimmte Brian seinem Freund zu.

„Saoirse?“, rief Nick, nachdem er zusammen mit Brian im Inneren des Hauses war, aber es kam keine Antwort zurück.
„Vielleicht ist sie noch in der Schule, oder mit Freundinnen weg“, sagte Brian.
„Sie sagte heute Morgen, dass sie direkt nach der Schule nach Hause kommt und mit einer Klassenkameradin lernen wollte“, erwiderte Nick.
„Dann sieh doch mal nach, ob sie in ihrem Zimmer ist“, schlug Brian vor.


*****


Während Brian in der Küche auf Nick wartete und dabei sich die neuen Songs anhörte, ging dieser soeben die Treppe hinauf, bis er vor der Zimmertür seiner Tochter stand und klopfte.

„Ja?“, hörte Nick es aus ihrem Zimmer und öffnete die Tür.

Als Nick in ihrem Zimmer war, weiteten sich seine Augen.

„Hi, Dad“, begrüßte Saoirse ihren Vater freundlich.
Aber Nick erwiderte daraufhin nichts.
„Äh…Dad?“, kam es etwas verwirrt von Saoirse.

Ohne etwas zu sagen, verließ Nick schließlich wieder das Zimmer seiner Tochter und eilte zu Brian hinunter in die Küche.

„Was war das denn gerade?“, kam es lachend von Saoirse‘ s Mitschüler.
„Mein Dad“, lächelte Saoirse.



*****


„Hey ist was? Du siehst etwas geschockt aus“, stellte Brian fest, als er Nick sah.

Nick‘ s Gesicht war blass, er deutete mit einem Finger in Richtung Treppe.

„Was?“, fragte Brian.
„Sie…Sie hat…Sie lernt nicht mit einer Freundin, sondern…sondern“, stammelte Nick.
„Sondern? Lass dir doch nicht jedes Wort aus der Nase ziehen Kumpel“, erwiderte Brian.
„In ihrem Zimmer befindet sich ein Junge ihres Alters“, sagte Nick schließlich.
„Ja und?“, erwiderte Brian und zuckte mit den Schultern.
„Ja und? Hallo? Da ist ein Junge in ihrem Zimmer und sie ist 16 Jahre alt ist dir klar was…“, doch weiter konnte Nick nicht reden, da Brian ihn unterbrach:„Ist das so ein Problem, wenn deine Tochter mit einem Jungen lernt?“.
„Ja“, kam es nun etwas lauter von Nick.
„Und warum?“, wollet Brian wissen.
„Brian kapierst du gar nichts? Die sind beide sechszehn und in einem alter wo die…du weist schon“, half Nick seinen Freund auf die Sprünge.
„Meinst du nicht, dass du jetzt ein wenig übertreibst?“, erwiderte Brian.
„Ich übertreibe? Du hast das ja auch schon durchgemacht, aber meine kleine Prinzessin mit einem Jungen…Nick schüttelte den Kopf…los komm mit“, sagte Nick und zog seinen besten Freund mit sich.
„Nick was soll das werden?“, wollte Brian wissen und seufzte, als er von Nick widerwillig mitgeschleppt wurde.


*****


Vor Saoirses Zimmertür angekommen, legte Nick sein Ohr an die Tür und lauschte um etwas Verdächtiges zuhören.

Brian verdrehte die Augen und schüttelte den Kopf:„Nick das ist albern was du da machst“.
„Psschht sei still“, meinte Nick und wieder verdrehte Brian die Augen.


*****


Während Nick vor ihrer Zimmertür lauschte, sahen sich Saoirse und ihr Mitschüler Lukas DVD genauer gesagt sahen sie sich Fifty Shades of Grey an.

„Stehst du auf sowas?“, fragte Lukas Saoirse.
„Nein, aber ich wollte mir den schon lange mal ansehen und der Film passt ja auch zu dem Thema, was wir gerade in der Schule durchnehmen“, erwiderte Saoirse.


*****


„Nick im ernst das ist…“, sagte Brian nach einer Weile, doch er wurde von Nick unterbrochen:„Hörst du das?“.
„Was soll ich hören?“, fragte Brian genervt.
„Los komm her“, Nick winkte seinen Freund zu sich und Brian legte seufzend sein Ohr gegen die Tür, bevor er Nick mit großen Augen sah.
Nick‘ s Mund klappte auf und seine Augen wurden ebenfalls größer:„Br…Brian das… das klingt doch wie Stöhnen oder? Also wie ein Stöhnen welches man beim Sex hat oder?“.
„Ehm…ja“, bestätigte Brian.
„Mein kleines Baby“, kam es geschockt und panisch zugleich von Nick und riss einfach die Zimmertür auf.  

„Nick nicht“, sagte Brian, aber da war Nick schon im Zimmer seiner Tochter.

„Seid ihr von allen guten Geistern verlassen? Was fällt euch…“, doch weiter kam Nick nicht.
„Was soll uns einfallen Dad?“, fragte Saoirse.

Brian musste sich ein Lachen verkneifen, als er den Film Fifty Shades of Grey sah und begriff, dass das Stöhnen vom Film war.

Nick sah von seiner Tochter und ihrem Mitschüler zum Fernseher, wo gerade eine Liebesszene aus Fifty Shades of Grey zusehen war.

„Also…also habt ihr Beide nicht…“, stammelte Nick.
„Sieht wohl nicht danach aus Dad oder, siehst du uns etwa nackt?“, erwiderte Saoirse und wieder verkniff sich Brian ein Lachen.
Sprachlos sah Nick seine Tochter an und schüttelte den Kopf.
„Wir gucken grad Fifty Shades of Grey, da wir in Sexualkunde gerade das Thema durchnehmen und wir Referate machen sollen“, erklärte Saoirse.
„Aha“, war alles, was aus Nick‘ s Mund kam, bevor er schließlich ohne ein weiteres Wort das Zimmer verließ.



*****


„Dachte dein Dad grad, das wir…?“, fragte Lukas und sah wie Saoirse nickte.


*****


Seufzend schloss Nick die Zimmertür seiner Tochter und sah Brian an:„Sag nichts“, warnte Nick seinen besten Freund, bevor Nick sich wieder hinunter begab.

Als Nick und Brian sich auf die Couch setzten sagte Brian:„Du machst dir halt Sorgen das ist völlig normal. Ich würde mit Sicherheit auch so reagieren, wenn ich eine Tochter hätte“.
„Weist du das Problem ist einfach…meine kleine Maus ist so schnell gewachsen und in einem Alter, wo sie sich mit Jungs trifft und dann…Nick seufzte…ich will sie nicht verlieren. Sie ist doch mein kleines Baby“, erwiderte Nick.
Brian lächelte:„Du bist echt süß weist du das“.
„Haha witzig“, meinte Nick.
Brian legte einen Arm um seinen Freund:„Ich bin mir sicher das Saoirse aufpassen wird was Sex angeht und bestimmt auch nicht mit irgendjemand ins Bett geht, sondern mit dem Jungen, den sie vom Herzen liebt“.
„Selbst wenn…mein kleines Baby ist dann weg“, seufzte Nick.
„Aber sie wird immer deine kleine Prinzessin bleiben Nick“, versuchte Brian seinen Freund aufzumuntern.
„Bei Odin war ich nicht so wie bei Saoirse“, erinnerte sich Nick.
„Das liegt halt daran, dass Saoirse ein junges Mädchen ist und da sind Väter automatisch besorgter“, erwiderte Brian:„Aber Lukas scheint ja ganz nett zu sein und wohl auch in Saoirse etwas verliebt zu sein“.
„Woher willst du denn das wissen?“, fragte Nick nun.
„Ich konnte es kurz von Lukas Gesicht ablesen“, erklärte Brian:„Mach dir nicht so viele Gedanken Bro dein kleines Mädchen wird schon aufpassen“, fügte Brian hinzu.

Da ging die Haustür auf und Lauren kam ins Wohnzimmer.

„Hi ihr Beiden“, begrüßte Lauren ihren Mann und Brian:„Alles in Ordnung?“, fügte sie hinzu.
„Nein“, kam es sofort von Nick.
„Was ist passiert?“, fragte Lauren.
„Unsere kleine Prinzessin hat Besuch von einen Jungen ihres Alter‘ s  in ihren Zimmer und sie gucken Fifty Shades of Grey das ist passiert“, antwortete Nick.
„Das ist doch nicht schlimm Nick“, lächelte Lauren.
„Und bevor ich das wusste, dass sie den Film gucken dachte ich, das die Beiden“, doch weiter konnte Nick nicht sprechen.
Lauren lächelte, kam auf ihren Mann zu, legte einen Arm um ihn, drückte ihn einmal ganz fest und sagte:„Och Schatz es ist so süß, wenn du dir Sorgen machst“.
„Habe ich auch schon gesagt“, sagte Brian.
„Ich dachte die Beiden würden es tun, da ich das Stöhnen nur gehört habe und ich dachte nur so…nein nicht mein kleines Baby“, gestand Nick.
„Es ist doch klar, dass das irgendwann passieren wird Nick“, erwiderte Lauren.
„Naja es ist ja nicht passiert“, beruhigte Brian die beiden Eltern.
„Ich weiß, aber…ach…sie ist so schnell groß geworden“, sagte Nick.
„Ich weiß Schatz“, erwiderte Lauren lächelnd und gab Nick einen zärtlichen Kuss.

Da kamen Saoirse und Lukas die Treppe hinunter.

„Ist das okay, wenn Lukas zum Essen noch bleibt?“, fragte Saoirse.
„Ja natürlich. Es gibt Spaghetti“, antwortete Lauren und wandte sich an Brian:„Du kannst auch gerne noch mit essen wenn du magst“.
„Klingt gut. Leighanne ist eh noch bei ihrer besten Freundin und mein Magen meldet sich schon die ganze Zeit“, erwiderte Brian.


*****


Dann gab es Abendessen und Nick und während des Essens beobachtete er die ganze Zeit seine Tochter und Lukas, die sich hin und wieder verliebt anlächelten.
Lauren entging dies natürlich nicht, das Nick die Beiden die ganze Zeit beobachtete, aber sie sagte nichts ebenso wenig, wie Brian dem dies auch nicht entging.

Nach dem Essen verabschiedete sich Lukas schließlich und Saoirse begleitete ihn noch bis zur Haustür.

„Dann werde ich mal…,fing Lukas an sich zu verabschieden und wandte sich freundlich an Saiorses Eltern:„Vielen Dank für das Essen es war lecker“.
„Gern geschehen. Du kannst gern jeder Zeit wieder vorbeikommen und komm gut nach Hause“, erwiderte Lauren mit einem Lächeln.

Dann sah Lukas zu Saoirse:„Vielleicht können wir uns ja nochmal treffen, aber wo wir dann alleine sein können“, fragte Lukas.
„Ja warum nicht“, erwiderte Saoirse.
„Vielleicht morgen? Wir könnten ja zum See gehen und dort picknicken?“, schlug Lukas vor.
„Klingt toll…gerne“, lächelte Saoirse und ihre Wangen wurden rot.
„Super“, erwiderte Lukas lächelnd und für einen Moment sahen sich die Beiden nur in die Augen, aber sie spürten, wie ihre Herzen schneller schlugen und auf einmal kam Lukas mit seinem Gesicht näher und Saoirse schloss die Augen.

Nick der gerade das Trockentuch wieder auf hing und zufällig zur Haustür blickte, klappte der Mund auf.

„Was ist?“, fragte Brian, sah ebenfalls zur Haustür und musste Lächeln.

„Jungs?“, fragte Lauren und sah auch zur Tür und bekam wie Brian ein Lächeln im Gesicht.

Als Lukas sich von ihr löste, öffnete Saoirse die Augen und sah verlegen zu Boden.
„Dann…begann Lukas und kratzte sich verlegen am Kopf…dann würde ich sagen bis morgen?“.
Saoirse nickte nur.
„Wäre 13:00 Uhr am See okay?“, fragte Lukas.
„13:00 Uhr ist okay…bis morgen und gute Nacht“, erwiderte Saoirse.
„Die wünsche ich dir auch… Saoirse“, sagte Lukas und machte sich schließlich auf dem Heimweg.
Saoirse sah ihm nach, ehe sie wie von Geisterhand mit ihrem Finger über ihre Lippen fuhr und ein Lächeln bekam, bevor sie sich auf den Weg in ihr Zimmer machte.

„Süß“, lächelte Lauren.
„Ich sagte ja Lukas scheint ganz nett zu sein“, sagte Brian.

Nick konnte einfach nichts sagen so sprachlos war er.


*****


Nachdem Brian ebenfalls nach Hause gegangen war, war Saoirse in ihren Zimmer, lag im Bett und las in einem Buch, als Nick sanft an der Tür klopfte.

„Ja?“, kam es von Saoirse.

Nick war nun in ihrem Zimmer und musterte seine Tochter.

„Dad ist etwas?“, fragte Saoirse und sah zu ihrem Vater, der sich nun neben ihr auf‘ s Bett setzte, ihr das Buch entnahm, es auf den Nachttisch legte und sie schließlich ernst ansah:„Äh…Dad?“, fügte Saoirse fragend hinzu.
„Läuft da was zwischen dir und Lukas?“, fragte Nick schließlich.
„Wieso fragst du?“, wollte Saoirse wissen.
„Ich habe gesehen, wie er dich geküsst hat“, sagte Nick.
„Ich…ich weiß nicht, ob da was läuft, aber…aber ich mag ihn“, erwiderte Saoirse und ihre Wangen wurden wieder rot, als sie an den Kuss dachte.
„Als ich heute in deinem Zimmer war…ich…ich habe vorab an deiner Tür gelauscht“, gestand Nick.
„Ich habe mir sowas schon gedacht“, sagte Saoirse.
„Und als ihr euch Fifty Shades of Grey angehsehen habt und ich aber nur das Stöhnen gehört habe da…dachte ich, dass du und Lukas“, doch weiter konnte Nick nicht sprechen.
Saoirse lächelte:„Dad das ist wirklich lieb, dass du dir Sorgen machst auch, wenn ich es nicht toll finde, dass du gelauscht hast, aber mach dir keine Sorgen ich würde es nur mit dem Jungen wollen, den ich mag und der mich auch mag“.

Nick musste an Brian‘ s Worte denken…sie würde bestimmt nicht mit irgendjemanden ins Bett gehen, sondern mit dem Jungen den sie vom Herzen liebt und er sie.
Nick lächelte, als er an Brian‘ s Worte dachte.

„Was ist Dad?“, fragte Saoirse lächelnd.
„Tut mir leid, wenn ich mir Sorgen mache es ist nur, mein kleines Baby-Girl ist so schnell groß geworden und…es fällt mir schwer dich los zulassen“, gestand Nick.
„Ach Dad… Saoirse umarmte ihren Vater…das ist süß von dir“, lächelte sie.
Nick lächelte ebenfalls und drückte seine Tochter ganz fest an sich.
„Nur…versucht nichts zu überstürzen okay? Ich möchte auch, wenn ihr es noch nicht hattet möchte ich, dass du, wenn du mit Lukas dein erstes Mal haben solltest, dich dabei wohl fühlst und wenn du etwas nicht möchtest, dann musst du es ihm sagen okay egal, ob es küssen ist, oder eben…Sex“, sagte Nick, nachdem er sich von seiner Tochter gelöst hatte.
„Versprochen Dad“, beruhigte Saoirse ihren Vater.
Nick lächelte seine Tochter an, streichelte ihre Wange und erhob sich, doch als er an der Tür war, sagte Saoirse:„Dad?“.
„Ja?“, erwiderte Nick.
„Ich werde immer dein kleines Baby-Girl bleiben und ich liebe dich“, lächelte Saoirse.
„Ich dich auch Süße…gute Nacht“, lächelte Nick.
„Gute Nacht Dad“, erwiderte Saoirse und schloss die Augen, während Nick das Licht ausschaltete und zu Lauren ins Schlafzimmer ging.


*****


„Alles gut?“, fragte Lauren, als Nick ins Zimmer kam.
Seufzend legte sich Nick ins Bett und drückte Lauren fest an sich:„Ja alles gut. Unsere Prinzessin wird schon aufpassen“.
„Das wird sie und Lukas ist doch ein ganz Netter und süß ist er auch“, lächelte Lauren.
„Was soll das denn heißen? Und was ist mit mir? Bin ich etwa nicht süß?“, schmollte Nick und Lauren lachte auf.
„Nein“, sagte Lauren.
„Was? Also, das ist“, begann Nick, aber Lauren unterbrach ihn:„Du bist nicht süß, sondern hot…sehr hot“.
Erleichtert seufzte Nick:„Du…“, lächelnd schüttelte er den Kopf, ehe er Lauren zärtlich küsste.  
Lauren erwiderte nur allzu gern, aber schließlich löste sie sich und sagte:„Lass uns schlafen“.
„Gute Idee“, gähnte Nick.

Nick und Lauren schalteten ihre Nachtischlampen aus, gaben sich noch einen Kuss, bevor sie schließlich wie Saoirse in einen tief Schlafen fielen.
Review schreiben