Ende oder Kämpfen?

von KleinKoko
GeschichteAllgemein / P16 Slash
Simon Schempp
13.01.2020
05.04.2020
10
20662
5
Alle Kapitel
45 Reviews
Dieses Kapitel
9 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo und willkommen zu meiner neuen Geschichte. Nach dem Ende meiner Geschichte ,,Entweder...Oder?", werde ich mich nun einer neuen Geschichte widmen. Wie lang diese wird, kann ich noch nicht sagen. Es geht um Simon und seine Karriere. Die Idee kam mir nach dem Massenstart der Männer in Oberhof. Wird er seine Karriere beenden oder weiter kämpfen? Das entscheidet ihr...

Oh man. Ich schieße nur 2 Fehler in diesem Rennen und werde trotzdem nur 27.. Das darf doch nicht wahr sein. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Ich habe den Sommer so gut trainiert, habe alle Einzeltitel bei der Deutschen Meisterschaft geholt und jetzt bin ich doch so weit weg von dem, wo ich wollte. Mir war klar, dass ich nicht sofort wieder zur Weltspitze gehören werde, aber, dass ich auch in Oberhof noch läuferisch so weit von denen da vorne weg bin, ist doch enttäuschend. Ich bin gerade mit dem Auto auf dem Weg nach Hause zu Franzi, die leider nicht in Oberhof dabei war. Durch unsere jeweilige Erkrankung, aber vor allem die von Franzi, haben wir uns in den letzten Tagen beziehungsweise Wochen sehr wenig gesehen. Ich bin froh sie gleich endlich wieder in meine Arme schließen zu können und mich von ihr trösten zu lassen. Grad fühle ich mich nämlich wie ein kleines Kind, was von seiner Mutter in den Arm genommen werden will, weil etwas nicht nach seinem Willen läuft und gerade läuft sehr wenig nach meinem Willen. Mein Privatleben ist da eine gewaltige Ausnahme.

Flashback Simon

,,Ich weiß nie, ob ich die Saisonzeit lieben oder hassen soll, was unserer Beziehung angeht.“,,Warum?“ Fragend sehe ich meine Freundin an. Morgen fliegen wir mit unseren Mannschaften zum letzten Vorbereitungslehrgang bevor die Saison losgeht und so machen wir gerade nochmal einen Spaziergang durch Ruhpolding.

,,Na wir sind zwar die ganze Zeit am selben Ort, was in der Vorbereitungszeit ja meist nicht so ist, aber während der Saison können wir kein normales Paar sein, wie während der Zeit in der Vorbereitung, wenn wir beide zuhause sind. Verstehst du was ich meine?“ Erklärt Franzi mir, woraufhin ich nicke. Ich weiß, was sie meint und verstehe sie. Mir geht es auch so. Während der Vorbereitung vermisse ich Franzi, weil sie an einem anderen Ort ist und während dem Weltcup fehlt sie mir, weil ich nicht so bei ihr sein kann, wie ich das gern möchte. Klar haben wir auch währenddessen manchmal Zeit für uns, aber wirklich nur manchmal. Eine Zeit lang gehen wir schweigend nebeneinander her. Ich habe noch etwas vor, was ich schon lange geplant habe, aber es nie geschafft habe wirklich zu machen. Warum ich mich bis jetzt nicht getraut habe, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich nehme all meinen Mut zusammen und bleibe plötzlich stehen. Überrascht sieht Franzi mich an. ,,Was ist los Schatz?“

Ich geh gar nicht auf ihre Frage ein, sondern fange mit meinem Vorhaben an, bevor ich doch wieder einen Rückzieher mache.

,,Franzi. Wir sind inzwischen seit 4 Jahren zusammen. Ich genieße jeden einzelnen Tag davon. Du machst mich glücklich. Du baust mich auf. Du bist für mich da, wenn ich mal wieder launisch bin wegen meiner Form oder meinem Gesundheitszustand. Du verstehst mein Leben, weil es auch dein Leben ist. Dieses Leben mit dir zu teilen, mit dir durch den Weltcup, zu Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen zu reisen. Erfahrungen wie Biathlon auf Schalke mit dir zu teilen. Aber nicht nur das, sondern auch unsere Urlaube und Unternehmungen. Deine Familie ist zu meiner geworden und meine zu deiner. Franzi ich kann mir ein Leben ohne dich nicht mehr vorstellen und will es auch gar nicht, denn ich liebe dich über alles.“ Ich mache eine Pause. Ziehe eine Schachtel aus meiner Jackentasche und kniee mich vor meine Freundin hin. Diese hat Tränen in den Augen und zittert leicht. Ich nehme ihre Hand in meine und spreche weiter.

,,Deshalb möchte ich dich fragen. Franziska, willst du mich heiraten?“ Erwartungsvoll und doch mit ein kleines bisschen Angst sehe ich Franzi an, die aber sofort heftig nickt und mir ein ,,Ja“ entgegenhaucht. Mit einem breiten Lächeln stecke ich ihr den Ring an den Finger und stehe auf. Franzis Lächeln ist genauso breit und glücklich wie meins.

,,Ich liebe dich Simon.“ Sagt sie noch, ehe ihre Lippen auf meinen liegen. Ich ziehe sie enger an mich und genieße diesen gefühlvollen Kuss.

Flashback Ende

Jedes Mal, wenn ich den Ring an ihrem Finger sehe, erinnere ich mich an diesen Moment. Ich bin unglaublich stolz sie meine Verlobte und bald auch meine Frau nennen zu dürfen. Nach diesem kurzen Lichtblick des Glücks, fallen meine Gedanken zurück zu meiner Form und dem Gedanken, der mich seit Ende des heutigen Massenstarts beschäftig. Ende oder weiter kämpfen?



Wie schon angekündigt dürft ihr nun entscheiden, wie die Geschichte weiter geht. Schreibt in die Reviews, ob Simon kämpfen oder aufgeben soll. Die Möglichkeit mit den meisten Stimmen werde ich dann umsetzen. Ich hoffe euch gefällt die Idee und es machen viele bei der Abstimmung mit.

ps: Das nächste Kapitel wird etwas dauern, da ich so vielen wie möglich die Möglichkeit geben will, mit zu bestimmen. Bis dann alles Gute.

pps: Wer ist spannend machen will, kann mir auch eine private Nachricht mit seiner Wahl schicken, so kann man den Ausgang nicht schon in den Reviews sehen und es bleibt für euch spannend, wie Simon sich entscheidet.

LG Kleinkoko
Review schreiben