Call me friend but keep me closer

GeschichteAllgemein / P16
Michael Jackson OC (Own Character)
12.01.2020
13.01.2020
2
1.094
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
12.01.2020 431
 
Huhu, , Zuerst mal: Ich bin nicht sonderlich erfahren, dies ist meine erste Fanfiktion und ich bin wahrscheinlich auch ein bisschen jünger als andere Nutzer. Trotzdem lieb ich es zu schreiben und Geschichten zu erfinden. Ich werde versuchen sie so Wahrheitsgemäß wie möglich zu halten , musste aber trotzdem ein paar Änderungen an der Realität vornehmen….So genug geplappert ihr wollt sicherlich eh nur die Geschichte lesen (würde mich übrigens auch über ein paar Rewies freuen ;))

Es ist 17.00 Uhr. Gemütlich sitze ich am Esstisch einer Penthouse Wohnung in LA und futtere Cornflakes und höre Radio. Ich mochte das Lied was da gerade lief und träumte vor mich hin. Bis.., Bis sie es Unterbrachen um irgendeinen Stau zu melden uuuuund die Uhrzeit durchsagten. Waaas!? Schon 17.04??? Ich musste mich noch unbedingt duschen und schminken und…. Blitzschnell stand ich auf und rannte ins Bad, wo ich mir eine heiße Dusche gönnte. Als ich mir gerade die Haare einschäumte kam Cole rein. Er lachte und fragte mich: ,,Bist du nicht ein bisschen spät dran ?!“ Ich warf einen bösen Blick auf ihn, er stand da in Mickey Mouse Pulli und Jeans und fragte mich also ernsthaft ob ich nicht ein bisschen spät dran wäre! Kichernd entgegnete ich :,,Ach, und du also nicht?!“ ,,Nö, hab ja schon geduscht, ich gehe jetzt eine rauchen, Okay?“ antwortete er mir auf meine Frage. Er wusste ganz genau, dass ich das mit dem rauchen nicht so ,,Okay“ fand wie er immer tat. Ich hatte ihm schon öfters eine Predigt darüber gehalten, aber er stellte dann immer auf Stur. Wiederwillig gab ich ein: ,,Mhhh“, von mir und schon spazierte er auf den Balkon. Ohh man! Diese ständige Raucherei ging mir wirklich auf den Sack! Als ich mir meine Haare endlich ausgewaschen und geföhnt hatte, stand ich nun vor dem Kleiderschrank es hingen genau drei Abendkleider darin die ich mir zur Auswahl mitgenommen hatte. Letztendlich entschied ich mich für ein Dunkelblaues langes Kleid, das oben eng und mit Rüschen besetzt war und unten weit auseinander viel, außerdem hatte es einen ziemlich großen Ausschnitt. Dann setzte ich mich vor den Schminktisch, welcher sich ebenfalls im Schlafzimmer befand und setzte ein leichtes Make-up auf. Als ich wieder aus dem Schlafzimmer kam sah mich Cole mit einer hochgezogenen Augenbraue an und tippte sich auf die Armbanduhr er selbst trug übrigens einen dunkelblauen Anzug und schwarze Lackschuhe. Ich gab im einen Kuss auf die Wange und rief Jacke, der uns zur Oscarverleihung fahren sollte.

Keine Sorge, der gute Michael kommt auf jeden Fall im nächsten Kapitel dran! Und sorry für dieses kurze erste Kapitel
Review schreiben