Die schwarze Witwe

von KingA
GeschichteRomanze, Fantasy / P18
Chrollo Lucilfer Gon Freecs Hisoka Killua Zoldyck Kurapika OC (Own Character)
07.01.2020
18.02.2020
12
30922
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Auf dem Weg zur nächsten Prüfung befindet sich Hoshi nun mit dem Rest in einem Luftschiff.
Sie könnte sich wirklich selber die Haare raus reißen.
Hisoka hockt ihr schon seit dieser verdammten Kochprüfung unter dem Hintern und versucht sie zu durchlöchern.
Warum? Ach Hoshi hat sich etwas blöd verplappert....

______RÜCKBLICK_____

Nachdem Hoshi nun Menchi das fertige Schwein servierte probierte diese endlich.
"Das.....DAS IST JA KÖSTLICH!" freute sich die junge Prüferin und sah Hoshi mit strahlenden Augen an.
Hoshi fing an leicht zu grinsen vor Stolz. Ja....Hoshi konnte immer super kochen seit sie es für jemand anderen tut.
"Das ist so perfekt gegart, schmeckt weder zu trocken noch zu roh!" Sprach die Prüferin nun weiter.
"Ich weiß!" Lächelte Hoshi sanft. "Ich bin immerhin Mu-Meisterköchin!" Sprach Hoshi schnell und sah wieder genauso emotionslos wie immer die Prüferin an.
Verdammt.....Hisokas Blick durchbohrte sie nun förmlich.
"Mutter also? Hoshi Hoshi....." flüsterte Hisoka....so leise und doch hallte es in Hoshis Kopf immer wieder und es wurde immer lauter.
"Du verdammter neugieriger Clown...." flüsterte Hoshi genauso leise zurück....doch Hisoka hörte es den sein Gesicht umspielte sein typisches,perverses Grinsen.

______RÜCKBLICK ENDE______

Seit dem kann er seine Fragerei einfach nicht lassen und versucht sie ständig zu erwischen.
Denn schon wieder spürte sie seine kalte Hand um ihr Handgelenk herum.
Sie wurde herum gewirbelt und landete gegen die Wand gepresst vor dem Clown.
Sie knirschte mit den Zähnen während Hisoka sich weiter nach vorne lehnte, mit beiden Armen ihr ihren Fluchtweg somit abschnürrte.
Sie seufzte entnervt.
"Warum denn so genervt meine kleine Hoshi?~" fragte Hisoka verspielt und kicherte.
"Du nervst mich mit deiner Fragerei! Ich sage dir garnichts!" Keifte Hoshi nun zurück und schloss die Augen.
Ignoriere ihn einfach. Jedoch schien dies nicht so einfach zu sein....wie denn auch wenn Hisoka mit seinen kalten Fingern langsam Hoshis Kinn entlang strich.
Hisoka genoss ihre stetig wachsende Aura, ihre Wut gegen ihn aber auch ihre Neugier.
Sie öffnete die Augen nicht weil sie wollte das er aufhört...nein sie ließ sie zu weil sie wissen wollte wie weit er geht.
Er strich mit dem Zeigefinger weiter ihre schöne, weiße Wange auf und ab und Hoshi genoss sogar seine relativ sanfte Berührung.
Sie erinnert sich nicht daran.....wann sie das letzte mal so berührt wurde.....
Vor 3 Jahren wurde ich so berührt....und das nur einmal und nie wieder....dachte sich die dunkelhaarige Schönheit und öffnete ihre Eisblauen Irden.
Ihre blauen Augen trafen auf seine goldenen. Eine schöne warme Farbe doch der Rest seines Körpers strahlte einfach schreckliche Kälte aus.
Hoshi spürte wie ihr Schutz nachließ, sie spürte wie ihre Aura langsam verschwand und sie komplett schutzlos dastand.
Sie fühlte sich nackt auch mit Kleidung, sie fühlte sich schwach auch mit Macht, wie fühlt es sich an ein normaler Mensch zu sein?
Hisoka beobachtete ihr Gesicht, versuchte hinter ihre emotionslose Maske zu schauen, er sah nur wie ihre Augen sich veränderten, er spürte wie sie sich entspannte.
Doch bei seiner Musterung fiel ihm doch etwas knapp in sein scharfes Auge....ihre Stirn. Sie hat da was aber was es ist wird sie wohl freiwillig nicht sagen.
Er ließ seine Hand sanft hoch gleiten, doch bevor er ihre Stirn erreichte, spürte er ihren mächtigen Griff, hätte er sich nicht mit seinem Nen geschützt, wäre sein Arm jetzt in zwei geteilt worden.
Hisoka schnurrte "Hast du Geheimnisse Hoshi?" Fragte dieser nun grinsend.
"Ich bin eine Mutter ja...." platzte es Hoshi ohne jegliche Emotionen raus.
Hisoka zog eine Augenbraue hoch.
"Und was tut eine Mutter bei der Hunter Prüfung? Hast du nicht eine Verantwortung? Auch wenn du ein unglaubliches Talent besitzt verlässt du dein Kind?" Began Hisoka zu provozieren und grinste.
Ihre Aura wuchs wieder.

"Weißt du Hisoka....du kennst weder meine Gründe noch sonst was...du kennst nur meinen Namen und da nicht mal den ganzen! " Hoshi grinste und packte Hisoka am Hals. Sie lehnte sich näher an den grinsenden Clown und flüsterte "Zieh mein Kind nicht in deinen Mist hinein!" Und ließ ihn los.
Sie drehte sich ohne weitere Worte um und ging.
Doch Hisokas Neugier ist jetzt noch größer.
Viel größer.
Meine kleine reife Frucht....an dich muss man erstmal ran kommen um dich pflücken zu können....dachte sich Hisoka und lehnte sich an die Wand.

Es war schon dunkel draußen.  Hoshi wollte sich gerade zurückziehen nachdem sie endlich Hisoka los geworden ist. Doch sie fand den kleinen Killua dabei auf dem Boden sitzend und an die Wand gelehnt. Hoshi stoppt und musterte ihn.
Er sieht fertig aus.... dachte sich Hoshi und bebte sanft Killua hoch.
Dieser öffnete Müde seine Augen und sah Hoshi fragend an.
"Schlaf weiter mein kleiner.....du erkältest dich sonst auf dem Boden wenn du weiter so sitzen bleibst...." Hoshi lächelte und sah zu wie Killua wieder müde die Augen schloss.
Er hätte bestimmt wieder angefangen zu diskutieren wenn er nicht müde wäre! Dachte sich Hoshi und kicherte innerlich.
Kinder sind so ein Geschenk.
Mit diesem Gedanken legte sie Killua in ein kleines Bett in einer Kabine und deckte diesen sanft zu.
Review schreiben