Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Tägliche Herausforderung: Der Herr der Ringe

GeschichteAllgemein / P12
06.01.2020
01.12.2020
331
100.310
19
Alle Kapitel
854 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
22.11.2020 253
 
Legolas erfuhr es als letzter. Die Soldaten hatten gehört, wie Elb und Zwerg sich immer wieder gestritten hatten, und nicht erkannt, dass es sich um freundliche Neckereien handelte. Warum hätte man dem Elb sagen sollen, dass Gimli schwer verletzt war und es kaum Hoffnung auf sein Überleben gab? Man hatte es ja kaum geschafft, Aragorn rechtzeitig zu informieren.

Und so kam Legolas zu spät, um von seinem Freund Abschied zu nehmen. „Du warst der größte Sturkopf,“ den ich je gekannt habe. Murmelte der Elb und wischte sich ein paar Tränen aus dem Gesicht. „Warum hast du dich nicht in Sicherheit gebracht? Wir hätten doch später darüber diskutieren können, wer…“ Doch all die Vorwürfe (die eigentlich auch mehr ihm selbst galten) nutzten nichts. Gimli war tot und würde nie wieder versuchen, den Elben zu übertrumpfen. Legolas wandte sich an Aragorn. „Hat… er noch etwas gesagt?“ Der Elb wusste selbst nicht, worauf er hoffte. Einen letzten Witz, ein „grüße Legolas von mir?“ Vielleicht sogar „wir sehen uns wieder?“

Aragorn hob die Schultern. „Nicht viel, und nur wenig Verständliches. Als man ihn fand, murmelte er etwas von „zweiundvierzig.“ Aber niemand konnte etwas damit anfangen.“ Aragorn betrachtete seinen Freund aufmerksam. „Alles in Ordnung?“

Legolas musste sich setzen. Dieser blöde Streit, wer von ihnen der bessere Kämpfer war. Im Nachhinein so sinnlos, aber sie hatten sich beide hineingesteigert… bis es Gimli das Leben kostete. „Du hast gewonnen, Kleiner,“ murmelte der Elb, während ihm Tränen über das Gesicht liefen. „Du hast gewonnen. Ich habe nur vierzig Orks getötet.“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast