Seite an Seite

von Reeney
OneshotAllgemein / P6
Ye Xiu
05.01.2020
05.01.2020
1
6086
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
„Was soll das heißen, One Autumn Leaf wurde an Samsara verkauft?“, rief Qiu Fei aus.
Er, seine Kollegen aus Excellent Eras Glory-Mannschaft und Manager Cui Li saßen im Konferenzraum des E-Sport-Vereins.
„Das heißt, Excellent Era ist am Ende. Tao Xuan gibt das Unternehmen auf und verkauft, was sich verkaufen lässt“, erklärte Li mit strengem Ton, der zugleich verkündete, dass diese Entscheidung endgültig war.
„Sun Xiang geht mit One Autumn Leaf zu Samsara“, fügte Li an.
Der blonde Mannschaftskapitän schnalzte zufrieden.
Fei sah missbilligend und gekränkt zu Xiang. Dieser freute sich. Natürlich. Xiang hatte das große Los gezogen. Obwohl er mit Excellent Era die Challenger League gegen ein neues Team - noch dazu das Team ihres alten Kapitäns Ye Xiu - verloren hatte, würde er in der nächsten Saison Teil des Titelverteidigers Samsara sein und dabei den mächtigsten Battle Mage der chinesischen Glory-Liga behalten. Doch sollte dem so sein? Die Antwort war für Fei ein klares Nein.
Diese ganze Entwicklung, die ganzen letzten eineinhalb Jahre, seit Ye Xiu zurückgetreten war, waren ihm zuwider. Wofür hatte er so hart im Trainingscamp geübt? Um in die Mannschaft aufgenommen zu werden und mit Ye Xiu Seite an Seite zu kämpfen! Und was war nun? Er war zu einem festen Bestandteil der Mannschaft geworden, doch Ye Xiu war fort und selbst One Autumn Leaf gehörte offiziell bereits einem anderen Team. Würde die Mannschaft überhaupt den Sommer überstehen und erneut an der Challenger League teilnehmen oder komplett zerfallen?
Fei merkte, dass er den Tränen nahe war.
„Kann ich gehen?“, fragte er leise.
Er spürte, dass Lis Blick für einen Moment musternd auf ihm lag, dann blickte der Manager auf die Papiere vor sich.
„Einen Moment noch, Klein Qiu. Wir haben eine Anfrage von Tiny Herb für dich bekommen, ob du ihnen beitreten willst“, sprach Li.
„Nein“, kam es prompt von Qiu.
„Willst du es dir nicht länger durch den Kopf gehen lassen?“
„Nicht nötig.“
„Nun, dann ist es für dich in Ordnung, wenn ich ihnen absage oder kümmerst du dich selbst darum?“
„Ich will mich nicht darum kümmern, ich will bloß hier raus.“
„Na gut. Der Rest betrifft dich vorerst nicht. Du kannst gehen“, stimmte Li schließlich zu.
Fei erhob sich, verneigte sich zum Abschied, dann eilte er aus dem Konferenzraum.
Kaum auf dem Gang beschleunigte er, rannte direkt zu seinem Zimmer. Wie stolz war er, endlich ein eigenes Zimmer zu haben, seit er offiziell Teil Excellent Eras war? Selbst wenn er es nach Xius Gehen bekommen hatte, das war ein Fortschritt. Die Hoffnung, Xiu würde zurückkehren, hatte er in all der Zeit nicht verloren. Bis jetzt nicht, doch würde Xiu jetzt noch zurückkommen? Xius Team hatte Excellent Era in der Challenger League geschlagen und sich dadurch die Teilnahme an der richtigen Liga gesichert. Wieso sollte er zurückkehren? Das ergab keinen Sinn.
Der junge Spieler setzte sich auf sein Bett, zog die Beine an und die Bettdecke bis über seine Schultern. Er kniff die Augen zusammen und legte seinen Kopf auf seinen Knien ab. In seinen Gedanken flehte er, ein Wunder möge geschehen, denn nichts anderes schien ihm jetzt noch die Erfüllung seines einstigen Traumes ermöglichen zu können.

„He, schläft er noch?“
„Ich glaube schon. Oh Mann, dass ich das noch erlebe, dass Qiu Fei einmal verschläft!“
Das Getuschel drang an Feis Ohren, weckte ihn, doch beunruhigte ihn nicht. Er erkannte die Stimmen sofort. Sie gehörten den Jungs, mit denen er sich als Mitglieder Excellent Eras Trainingscamps ein Zimmer geteilt hatte. Er musste sich die Stimmen einbilden, denn wie lange war es her, dass er das kleine Zimmer verlassen hatte? Etwa ein Jahr.
Trotzdem öffnete er die Augen, drehte seinen Kopf zur Seite, um die Uhrzeit von seinem Wecker abzulesen. Das Training am Morgen stand an, selbst wenn es seit der Niederlage im Finale der Challenger League von kaum jemanden besucht wurde.
8:56 Uhr.
Das Blut rauschte sogleich schneller durch Feis Adern, während er schnell aus dem Bett sprang. Er hatte nur noch vier Minuten, er würde sich tatsächlich verspäten!
Lachen machte sich im Raum breit. Erst darauf registrierte Fei, was seine müden Augen sahen. Zwei weitere Betten sowie zwei Jungen. Das war nicht sein Zimmer als offizieller Profispieler, das war sein altes Zimmer und das waren seine alten Mitbewohner, die keinen Tag gealtert zu sein schienen.
„Was zum …?“, begann er zögernd.
„Wieso hältst du auf einmal inne, Qiu Fei? Dein Sprung sah so schön dynamisch aus, mach so weiter, dann schaffst du es vielleicht doch noch rechtzeitig“, sprach einer der anderen beiden neckend.
„Du schläfst doch nicht im Stehen weiter, oder?“, fragte der Zweite.
Fei hob seine Hände zu seinem Gesicht und rieb sich über die Augen. Auch danach standen die beiden noch vor ihm.
„Na, jedenfalls, wir gehen schon einmal vor, sonst kommen wir auch noch zu spät. Wir geben Bescheid, dass du dich etwas verspätest, oder fällst du heute ganz aus?“, fragte einer.
„Äh …“, kam es von Fei, noch immer unschlüssig, wie er die Situation verarbeiten sollte.
Das letzte Jahr als Profispieler konnte definitiv kein Traum sein!
„Ich verspäte mich nur etwas“, sagte er schließlich.
Die beiden anderen nahmen das zur Kenntnis, verabschiedeten sich schnell und verschwanden aus dem Raum.
Stille kehrte ein.
Fei blieb einen weiteren Moment einfach stehen, blickte von einer Zimmerseite zur anderen, blinzelte mehrfach. Nichts änderte sich.
Er hob eine Hand zu seinem Kopf, merkte, wie dieser mehr und mehr schmerzte. Die Situation überforderte ihn.
Tief durchatmend begab sich Fei erst einmal in das kleine Badezimmer, das er sich mit den anderen beiden Jungs teilte, putzte eilig seine Zähne und zog sich um. Er besaß bereits einen Trainingsanzug Excellent Eras, in dem er bald gekleidet vor dem Spiegel stand. Soweit sah er nicht anders aus als am gestrigen Tag, wäre er bloß nicht im falschen Raum.
War das irgendein Scherz? Hatte man ihn in der Nacht in sein altes Zimmer gebracht und wollte ihn verarschen? Fei zog dies ernsthaft in Betracht, bevor er sich die Accountkarte zu seinem Charakter Combat Form zusammen mit seinem Handy schnappte, die beide auf seinem Nachtschränkchen lagen.
Traute er dem Datum, dass sein Handy anzeigte, so sollte heute der 2. Dezember 2022 sein. Der Tag, an dem Ye Xiu seinen Rücktritt unterschrieben hatte und noch Ye Qiu hieß – beziehungsweise vorgab, so zu heißen.
Langsam brodelte Wut in Fei hoch.
Dieser Scherz ging zu weit. Dieser Tag war der Anfang vom Ende Excellent Eras gewesen, zumindest empfand er so. Oder war er etwa in der Zeit zurückgekehrt, um sein Idol aufzuhalten?
Fei stieß spottend den Atem aus. Nein, Zeitreisen waren unmöglich. So etwas funktionierte bloß in Filmen oder Spielen.
Neben der Datumsanzeige fiel ihm jedoch auch die Uhrzeit auf. 9:05 Uhr. Er hatte sich bereits zu viel Zeit gelassen. Eilig verließ er das Zimmer, ging auf den Gang und sperrte ab.
Er rannte den Gang entlang, hin zu einem Aufzug, wartete dort ungeduldig. Dabei fragte er sich, ob der Trainingsraum der Profimannschaft überhaupt der Ort war, zu dem er sollte. Immerhin war er hier in dem Bereich des Gebäudes, der für das Trainingscamp ausgelegt war, die dazu gehörenden Trainingsräume waren in wenigen Minuten erreichbar. Würden sie wirklich das Jahr 2022 schreiben, so wäre diese Abteilung jene, in der er zu trainieren hatte.
Der Aufzug war da. Fei stieg ein und ließ sich einige Stockwerke weiter nach oben befördern. Ein Blick auf sein Handydisplay verriet ihm, dass weitere Minuten vergangen waren. Er seufzte. Gewöhnlich begann er sein Training eher etwas zu früh als zu spät.
Schließlich erreichte er sein Zielstockwerk, rannte weiter durch die Gänge, bis er den Trainingsraum erreichte. Er klopfte an und trat ein.
„Entschuldigung für die Verspätung“, sprach Fei sogleich.
„Oh, Qiu Fei?“, sprach He Ming.
He Ming?
Fei blieb irritiert an dem Gesicht seines Kollegen hängen. Auch dieser sollte eigentlich nicht länger Teil Excellent Eras sein.
Mir verwirrter Miene nickte Fei dem Älteren zu, trat durch den Raum und musterte die anderen. Sun Xiang fehlte, doch dafür waren Su Mucheng und Liu Hao da, Spieler, die Excellent Era den Rücken gekehrt hatten.
„Was für eine Überraschung“, äußerte sich Mucheng kichernd.
Schweigend schritt Fei auf einen freien PC zu, setzte sich und fuhr ihn hoch.
Was war hier los?
Die Frage wollte nicht aus seinem Kopf gehen. Dieser Aufwand, all die ehemaligen Spieler erneut zu versammeln, um ihn an der Nase herumzuführen, erschien ihm viel zu groß als dass sich jemand darum bemühen würde.
Während der Rechner hochfuhr, sah er über die Schulter, musterte die anderen Profispieler. Sie saßen einfach da, unterhielten sich ein bisschen, ein paar trainierten, doch es war sehr locker, als hätten sie einfach nichts Besseres zu tun. Gelegentlich hatte es auch im letzten Jahr Tage gegeben, an denen es so zuging, jedoch war das daran gelegen, dass sie kaum ernstzunehmende Gegner gehabt hatten. Doch noch eine Saison zuvor hatte das anders ausgesehen. Würde die Excellent Era Mannschaft von damals so halbherzig trainieren? Bestimmt nicht! Allein das war doch ein Beweis, dass er definitiv nicht in der Zeit zurückgereist sein konnte.
„Ähm“, machte er auf sich aufmerksam und zugleich blickten manche grinsend zu ihm. „Was ist hier los?“
Hao lachte zur Antwort herzhaft los.
„Du bist im falschen Raum, Kleiner!“, sagte er daraufhin.
Fei schwieg. Wollten die Anderen das hier wirklich durchziehen?
„Ich meine es ernst“, sprach Fei.
„Wusste er wohl schon“, hörte er Wang Ze nuscheln.
„Unsere Trainingssoftware funktioniert nicht richtig. Ye Qiu sieht sich das mit unseren Technikern an, er hat den besten Überblick, was falsch läuft. Wir warten auf seine Rückkehr“, erklärte Mucheng.
„Ye Xiu?“, hakte Fei mit gehobener Braue nach.
Mit dem Namen handelte er sich einen irritierten Blick Seitens Mucheng ein.
„Ja, Kapitän Ye Qiu. Zu ihm willst du doch, richtig?“, fragte die Spielerin.
Fei nickte, drehte sich wieder zu seinem Bildschirm und startete, nachdem die Trainingssoftware nicht zu gehen schien, Glory.
Kaum im Spiel, stellte er fest, dass sein Charakter auf Level 70 war. Das Höchstlevel war seit einer Weile 75, doch der Erfahrungspunktebalken machte deutlich, dass es kein Level 71 gab, auf das er aufgewertet werden konnte. Sein Combat Form war mit Level 70 auf dem Höchstlevel. Das ließ sich nicht fälschen!
Verwirrt hob Fei eine Hand an den Kopf. Er hatte gar keine andere Wahl mehr als einzusehen, dass er hier tatsächlich im Jahr 2022 war. Da er Zeitreisen immer noch für unmöglich hielt, fiel ihm nur eine Erklärung ein: Er musste geträumt haben. Einen sehr komplexen Traum, den er für wahr gehalten hatte. Doch wenn es nur ein Traum gewesen war, dann bedeutete das, dass Excellent Era noch nicht am Ende war und auch Xiu der Mannschaft noch nicht den Rücken gekehrt hatte.
Er konnte eine so einfache Erklärung selbst nicht glauben, jedoch fiel ihm nichts Besseres ein und der Gedanke, dass Xiu niemals die Mannschaft verlassen hatte, war tatsächlich verlockend. So verlockend, dass Fei sich mit neuer Hoffnung den anwesenden Profispielern zuwendete.
„Entschuldigung“, machte er erneut auf sich aufmerksam, ehe er fragte: „Würde jemand mit mir trainieren? In der Glory-Arena?“
Die Anderen blickten Fei überrascht an.
„Raum 10613, Passwort: 1101“, antwortete Guo Yang sogleich.
„Hey! Du kämpfst lieber gegen jemanden aus dem Trainingscamp als gegen mich?“, kam es umgehend von Ze.
„Stell dich nicht so an, wir haben eben den dritten Kampf gegeneinander beendet, ein bisschen Abwechslung tut mal gut.“
„In Ordnung, aber dann kämpfe ich zuerst gegen ihn“, forderte Ze.
„Von mir aus“, willigte Yang ein.
In der Zwischenzeit hatte Fei Combat Form in die nächste Arena gelenkt. Er gab Raumnummer und Passwort ein, währen Yang die Raumrechte an Ze abtrat, um nur als Zuschauer zuzusehen, während die anderen beiden kämpfen würden.
Bald schon stand der Battle Mage einem Sharpshooter gegenüber und der Kampf begann. Combat Form sprintete auf seinen Gegner zu, wich den Kugeln so geschickt aus, dass man den Eindruck gewann, Fei wisse, welche Kombis Ze einsetzte. Tatsächlich fühlte Fei eine Vertrautheit, obschon er noch nie gegen Ze gekämpft haben sollte. Immerhin schien es bloß ein Traum gewesen zu sein, in dem er ein Jahr lang zusammen mit Ze trainiert hatte, doch der Kampfstil, den Ze dabei an den Tag gelegt hatte, ähnelte dessen wahrem Kampfstil sehr.
Ze war merklich überrascht. Er musste den unerfahreneren Spieler ernst nehmen, legte sich mehr ins Zeug, doch letztendlich kam ihm diese Erkenntnis zu spät und er verlor.
„Klein Qiu hat gewonnen!“, rief Yang nicht weniger überrascht als Ze, welcher verdutzt auf seinen Bildschirm starrte.
„Ich … habe nicht ernst gemacht“, rechtfertigte er sich. „Wie könnte ich ernsthaft gegen jemanden aus dem Trainingscamp kämpfen? Da würde ich ja seine Träume zerstören.“
„Rede keinen Mist, Wang Ze. Qiu Fei ist Excellent Eras Zukunft. Was soll es schaden, wenn er unser Niveau erreicht?“, mischte sich Mucheng ein, die hinter Fei stand und den Kampf von seinem Bildschirm aus beobachtet hatte.
Die Tür ging auf, ehe Ze etwas entgegnen konnte. Herein kam Xiu.
„Es geht wieder“, erklärte er.
Daraufhin blieb sein Blick an Fei hängen, noch ehe ihn jemand auf den jungen Spieler aus dem Trainingscamp aufmerksam machen musste. Ein Grinsen erklomm die Gesichtszüge des Mannschaftskapitäns, während dieser mit etwas Abstand und den Händen in den Hosentaschen vergraben vor Fei zum Stehen kam.
„Qiu Fei, was für eine Überraschung.“
„Du hast gerade verpasst, wie er Wang Ze vernichtet hat“, erklärte Hao lachend.
„Das war bloß Glück!“, rief Ze und schickte dabei Fei eine Einladung zu einer Revanche.
Fei bemerkte diese nicht, starrte stattdessen Xiu an. Es wirkte so ungewohnt, Xiu in Excellent Eras Mannschaftsuniform zu sehen.
Nachdenklichkeit ersetzte Xius Grinsen. Er hob eine Hand und pulte mit einem Finger im Ohr, wirkte für einen Augenblick ganz und gar abwesend, bevor er wieder zurück in die Gegenwart fand.
„Lass uns kämpfen. Wang Ze, leihe mir deinen Account“, forderte Xiu und schritt dabei auf den Spieler zu.
Ze erhob sich und ließ Xiu an seinen PC.
Xiu setzte sich, überprüfte kurz, welche Fertigkeiten der Charakter besaß, denn Ze spielte nicht auf seinen Profiaccount Matchstick, weswegen ein Unterschied in der Menge der Fertigkeitspunkte eine leichte Abänderung der Verteilung dieser Punkte erforderte.
Nachdem er sich ein Bild davon gemacht hatte, schickte Xiu erneut eine Kampfanfrage an Combat Form. Diesmal sah Fei sie und nahm an.
Der Kampf dauerte fast drei Minuten, dann fiel Combat Form. Der Sharpshooter hatte nur noch 17% übrig. Die Anwesenden wussten, dass 17% nicht viel war, selbst wenn Xiu gewöhnlicherweise einen Battle Mage spielte. Ihr Kapitän war in allen Klassen bewandert und konnte es in allen Klassen mit Profispielern aufnehmen, seine Gewinnchancen standen bloß ein kleines bisschen schlechter als gewöhnlich.
„War wohl doch kein Glück“, sprach Xiu und erhob sich wieder.
„Qiu Fei, was hältst du davon, heute mit uns zu trainieren? Richtig zu trainieren“, wendete sich Xiu an Fei.
Überraschung und Freude überwältigten Fei.
„Das will ich sehr gerne!“, entgegnete er glücklich.
„Gut. Logge dich aus und öffne die Trainingssoftware. Wir machen einen Teamkampf.“
Mit diesen Worten forderte Xiu sogleich seine Mannschaftskameraden auf, an ihre Computer zu gehen und die Software mit ihren Profiaccounts zu starten. Während der Kampf auf diese Weise vorbereitet wurde, teilte Xiu die versammelten Spieler in zwei Teams ein. Dabei wurde Fei ein weiteres Mal überrascht, denn er sollte im selben Team wie Xiu antreten, obwohl sie beide dieselbe Klasse spielten.
Nicht viel später erschienen die virtuellen Charaktere auf seinem Bildschirm. Combat Form stand direkt neben One Autumn Leaf.
Fei hatte bereits häufiger gegen diesen Avatar gekämpft, doch in diesen Trainingskämpfen waren sie stets Gegner gewesen. Es war das erste Mal, dass sie wirklich als Verbündete in einem Kampf trainierten. Der junge Spieler konnte nicht widerstehen, als mit einem schnellen Tastendruck einen Screenshot zu machen. Wer konnte schon sagen, wann er wieder dieses Glück haben würde?
„Qiu Fei“, sprach Hao ihn an. „Wir nutzen im Chat Abkürzungen für Taktiken und Gefahrensituationen.“
„Ja, ich weiß. Ich kenne die Abkürzungen“, entgegnete Fei, bevor Hao weiter ausholen konnte.
Erneut handelte er sich überraschte Blicke ein und Hao wirkte sogar etwas entsetzt darüber, dass man seine Erklärung nicht benötigte.
„Scheint, als ob die im Trainingscamp unseren Nachwuchs immer besser vorbereiten“, sprach Xiu zufrieden.
Wenig später begann der Kampf. One Autumn Leaf stürmte voran, während Xiu sogleich eine Reihe von Ziffern und Zeichen in den Chat tippte. Eine Anweisung, mit welcher Strategie sie sich den Gegnern nähern sollten und welche Rolle dabei welcher Spieler zu übernehmen hatte.
Wie es die knappe Nachricht anwies stürmte Combat Form nach links und verschwand hinter einer Mauer, die sich als Straßengrenze bis fast zur Mitte zog.
Eine weitere Mitteilung, die sich an Fei richtete, erschien von Seiten One Autumn Leafs. Combat Form sollte stehen bleiben.
Fei kam dem sofort nach, dann schwenkte er die Kamera umher. Er stand noch ein gutes Stück von der Mitte entfernt. Dieser Ort erschien ihm etwas ungünstig, als solle er sich zurückhalten, um nicht in die erste Konfrontation zu geraten. Dabei war er noch nicht einmal gut versteckt. Ein paar Bäume standen mit etwas Abstand zu ihm herum. Dort, wo die Mauer aufhörte und einen Gang ins Zentrum freigab, stand ein Haus, das ihm den Blick auf die gegnerische Spielfeldhälfte versperrte. In dem Haus könne er sich besser verstecken, falls geplant war, dass er zunächst im Verborgenen bleiben sollte, selbst wenn inzwischen ein Gegner das Haus betreten haben sollte.
Er warf einen weiteren Blick auf den Chat, doch es ließ sich nicht erkennen, wo die übrigen Teamkameraden waren oder was er noch tun sollte. So wartete er weiter und behielt seine Umgebung aufmerksam im Blick.
Ein Kanonenschuss ertönte. Allein durch das Geräusch erkannte Fei, dass der Schuss aus dem Haus kam. Er ließ Combat Form eine Ausweichrolle nach vorne machen, ehe er die Kamera auf das Haus richtete, um zu überprüfen, in welche Richtung geschossen wurde.
Tatsächlich hatte der Schuss Combat Form anvisiert und ging bloß knapp an ihm vorbei. Wäre er nicht gleich ausgewichen, er wäre getroffen worden.
Kaum, dass er das realisierte, hörte Fei den nächsten Angriff, der direkt von vor ihm, zwischen den Bäumen hindurch kam. Ice Wave Formation. Er war zu nah, konnte nicht erneut ausweichen und das Eis setzte sich an Combat Form fest, ließ ihn an Ort und Stelle festgefrieren.
Zwischen den Bäumen kam Haos Spellblade Total Darkness hervor, setzte zu einem Angriff mit seinem Schwert an, doch mitten in der Bewegung wurde Total Darkness zur Seite gezogen. Cloud Grasping Fist. Nur einer in Feis Team konnte diese Aktion ausführen: Qi Master Qi Breaker, gespielt von Guo Yang.
Fei konnte Combat Form noch kaum bewegen und keine Fertigkeiten aktivieren, doch er konnte sein Sichtfeld etwas drehen und erkannte, dass Total Darkness ein Stück weitergezogen worden war und nun von One Autumn Leaf und Qi Breaker in die Mangel genommen wurde. Der Ort lag dabei so günstig, dass eine Mauer die Schusslinie für Dancing Rain versperrte. Diese Szene war geplant gewesen und Combat Form, als schwächstes Teammitglied hatte als Köder gedient. Das erkannte Fei nun.
Doch bei all dem mochte Dancing Rain noch immer ihn im Visier haben. Wann kam der nächste Schuss?
Letztendlich hörte Fei Schüsse, doch sie blieben in der Ferne, während das Eis um Combat Form herum taute und ihn schließlich freigab. Seine anderen Teamkameraden mussten Dancing Rain erreicht haben.
Combat Form drehte sich um, er wollte Total Darkness angreifen, doch sah er, wie am Rand seines Sichtfeldes ein Lichtstrahl erschien. Piercing Lightning, ein Angriff eines Elementalist. Der einzige Elementalist in Excellent Era gehorchte Ming und war in diesem Kampf Feis Gegner. Sofort reagierte Fei. Combat Form überbrückte die wenigen Schritte, die ihn von der Schusslinie der Lichtattacke trennten und beschwor dabei ein Magieschild, um die Attacke daran, ihr Ziel, Qi Breaker oder One Autumn Leaf zu treffen, zu hindern.
Kaum dass sich das Licht verflüchtigte, schwang Combat Form seine Lanze und stürmte auf Elementalist Emotionless Magic zu. Feuerbälle flogen ihm nun entgegen, doch Combat Form wehrte sie mit seiner Waffe ab, bevor er selbst zu einem mächtigen Angriff ansetzte.
Der Angriff ging ins Leere. Emotionless Magic hatte sich gerade so rechtzeitig in Luft aufgelöst. Teleport.
Combat Form blieb stehen, sah sich um. Wo war Emotionless Magic?
Brodelnde Geräusche unter seinen Füßen unterbrachen seine Suche. Eilig wich Combat Form zurück, trotz allem erwischten ihn noch die Flammen, die bald darauf aus dem Boden schossen, wenngleich er nicht den vollen Schaden einstecken musste.
Das Problem an dem Angriff war: Fei wusste noch immer nicht, von wo aus sein Gegner den Zauber getätigt hatte.
Er sah sich erneut um, doch anstelle Emotionless Magic zu finden, fiel ihm eine neue Nachricht von One Autumn Leaf, die sich an ihn richtete, ins Auge. Es waren Koordinaten.
Combat Form bewegte sich zu der genannten Stelle und dort fand er Emotionless Magic vor. Geschosse dunkler Energie flogen ihm entgegen. Erneut schaffte Combat Form es, auszuweichen und zum Gegenangriff anzusetzen.
Es war bloß ein Level 10 Skill: Double Stab, der geringen Schaden verursachte. Emotionless Magic wich nicht rechtzeitig aus und wurde getroffen. Zwei Mal in kurzer Aufeinanderfolge auf dieselbe Stelle. Es wäre kaum zu bemerken, würde Emotionless Magic nicht daraufhin den Effekt Bleed erhalten, der mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% aktiviert wurde, wenn die beiden Stiche bei Double Stab dieselbe Stelle trafen.
Noch dazu erhielt Combat Form durch den Treffer von Double Stab einen Ice Chaser, der gleich darauf Emotionless Magic traf und kurz betäubte. Die Gelegenheit wurde sogleich ausgenutzt. Combat Form sprang in die Luft und Fei drückte die Taste für Cloud Whirling Windstorm, doch die erwartete Reaktion des Charakters, dass der Speer herumgewirbelt und sich Wind zum Angriff sammelte, blieb aus. Fei realisierte, dass es daran lag, dass er diesen Skill gar nicht besaß. Cloud Whirling Windstorm war eine Level 75 Fertigkeit. Er war ihren Einsatz inzwischen gewohnt, doch die Fertigkeit wurde ihm nicht angezeigt, es gab sie nicht. Dann … Sky Strike.
Mit der Level 1 Fertigkeit verschaffte sich Fei etwas mehr Zeit und schleuderte Emotionless Magic in die Luft. Ein Light Chaser erschien, doch anstelle diesen gleich einzusetzen, aktivierte Combat Form Falling Flower Palm. Mit diesem Angriff wurde Emotionless Magic zurückgeschleudert, flog durch die Luft in Richtung One Autumn Leaf und Qi Breaker, zu dessen Füßen bereits ein besiegter Total Darkness lag.
One Autumn Leaf reagierte schnell, schwang seine Lanze und hieß Emotionless Magic mit Furious Dragon Strikes the Heart willkommen. Lichtenergie durchbohrte den Elementalist.
Während One Autumn Leaf in der Endanimation des Skills gefangen war, erreichten Combat Forms Chaser Emotionless Magic, fügten ihm weiteren Schaden zu, ehe Combat Form selbst mit seiner Lanze angriff und dafür sorgte, dass sein Gegner weiterhin in der Luft blieb.
Qi Breaker rannte inzwischen zu dem Haus, aus dem die Schüsse der Schützen zu hören waren.
Emotionless Magic versuchte, sich freizukämpfen, doch Combat Form und One Autumn Leaf wechselten sich mit Angriffen, die den Elementalist in der Luft hielten, ab. Sein Leben sank schnell und er konnte kaum etwas dagegen tun. Hätte er bloß nicht Teleport zuvor eingesetzt, dann wäre der Skill nun nicht im Cooldown.
Schließlich fiel Emotionless Magic. Doch zur selben Zeit färbte sich ein Name Combat Forms Kameraden grau: Matchstick.
Combat Form rannte direkt zum Haus, während One Autumn Leaf mit einer weiteren Nachricht danach fragte, wie es an der anderen Front aussah.
Qi Breakers Antwort erklärte, dass ihre übrigen Gegner die Oberhand hatten.
One Autumn Leaf schickte Koordinaten. Dort hin solle Qi Breaker die noch lebenden Gegner locken, Combat Form und One Autumn Leaf sollen dort warten.
So begab sich Combat Form zu den neuen Koordinaten, wurde bald von One Autumn Leaf eingeholt.
Bis sie ihre neuen Positionen, den vierten Stock in einem schmalen Haus, erreichten, konnte Fei beobachten, wie weitere Namen ausgegraut wurden. Nur noch fünf Charaktere waren im Rennen: One Autumn Leaf, Combat Form, Qi Breaker auf seiner Seite und Dancing Rain und Striker Successive Strike auf der Seite seiner Gegner.
Während Qi Breakers Leben kontinuierlich sank, warteten One Autumn Leaf und Combat Form geduldig auf ihren Positionen.
Fei wunderte sich. Würde das so weitergehen, Qi Breaker würde fallen, bevor ihre Gegner hier waren. Sollten sie ihn nicht retten?
Fei fragte im Chat nach.
Nicht nötig“, antwortete One Autumn Leaf knapp und ohne Erklärung, dafür begann er, mit schwachen Angriffen die Raumdecke zu attackieren.
Es folgte keine Anweisung, dass Combat Form Ähnliches tun sollte, also wartete er.
Geschafft“, meldete Qi Breaker, gefolgt von Koordinaten mitsamt dem Namen Successive Strike.
Dann starb Qi Breaker.
Sofort brach One Autumn Leaf sein Tun ab. Combat Form sah zur Raumdecke. Feine Risse zogen sich durch diese.
Dann hörte er Schüsse. Sie waren direkt neben der Hauswand.
One Autumn Leaf presste sich an die Wand. Combat Form tat es ihm gleich.
Im nächsten Moment konnten sie durch das Fenster Dancing Rain sehen, die sich mit ihren Kanonenschüssen in die Höhe beförderte.
Fei verstand, wieso sie Qi Breaker nicht retten mussten. Dancing Rain würde sich den höchsten Ort suchen, um einen Überblick über die Lage zu bekommen. Der höchste Ort im nahen Umkreis war das Dach dieses Gebäudes. Das Dach war schwach, ein stärkerer Angriff würde direkt hindurchgehen und könne den Gegner gleich verletzten.
Combat Form fokusierte das Dach. Fei rief sich in Erinnerung, wie Dancing Rain agierte und wann ihr Charakter über ihnen auf dem Dach landen musste, dann aktivierte er Rising Dragon Soars the Sky.
Synchron vollführten Combat Form und One Autumn Leaf dieselbe Animation. Sie hörten, wie Dancing Rain auf dem Dach landete und gleich darauf durchbrachen zwei Drachen aus magischer Energie das Dach, brachten es zum Einsturz, attackierten Dancing Rain, die haltlos auf den Boden des Stockwerks unter dem Dach fiel. Sie konnte ihre schwere Waffe nicht rechtzeitig adjustieren. Combat Form attackierte sie mit schnellen Angriffen weiter, um ihr ihre restlichen Lebenspunkte zu rauben.
One Autumn Leaf sprang derweil aus dem Fenster, überließ die fast tote Dancing Rain ganz Combat Form. Viel ausrichten konnte die Fernkämpferin in der Enge des Raumes ohnehin nicht mehr und so fand sie bald ihren Tod.
Combat Form verließ das Gebäude wie One Autumn Leaf durch das Fenster. Er drehte sich in der Luft, attackierte knapp über dem Boden die Hauswand, um seinen Fallgeschwindigkeit zu verringern und ohne Fallschaden auf dem Boden zu landen. Dann rannte er in Richtung der Kampfgeräusche, die er hören konnte.
Aus nächster Nähe sah er, wie One Autumn Leaf mit dem Striker umsprang. So musste es aussehen, wenn One Autumn Leaf gegen seinen Erzrivalen Desert Dust kämpfte. Für einen Moment wollte Fei sich ganz vorstellen, Successive Strike sei Dessrt Dust, doch in dem Können Desert Dusts Spieler Han Wenqing und Successive Strikes Spieler Shen Jian lag ein deutlicher Unterschied. Trotz allem, obwohl One Autumn Leaf sicherlich alleine zurechtkam, war der Kampf für Combat Form noch nicht vorbei.
Mit Dragon Breaks the Ranks schnellte Combat Form den beiden Kämpfenden entgegen. One Autumn Leaf attackierte Successive Strike noch einmal, dann wich er zur Seite, so dass er seinem Kameraden nicht im Weg stand und dieser letztendlich Successive Strike den Todesstoß verpasste.
Der Bildschirm verkündete den Sieg.
Fei nahm die Hände von Tastatur und Maus und lehnte sich seine Haltung lockernd zurück. Erleichtert atmete er durch.
„Das war unglaublich. Wenn du weiter so große Fortschritte jeden Monat machst, kann ich gleich meine Position an dich abtreten, Klein Fei“, ertönte Xius Stimme.
„Bloß nicht! Bleib Excellent Eras Kapitän!“, rief Fei entsetzter als er wollte und erntete damit verwirrte Blicke, die bald in Amüsement und Gelächter seiner Kollegen umschwangen.
„Er dachte wohl wirklich, Ye Qiu würde ihm gleich One Autumn Leaf überlassen“, kam es von Ming.
„Er wäre wahrscheinlich schon bereit für One Autumn Leaf“, entgegnete Xiu ernst und erhob sich dabei von seinem Platz, schritt herüber zu Fei.
„Willst du gleich Excellent Eras Mannschaft beitreten? Ich habe sogar ein paar Ideen für Strategien mit zwei Battle Mages, die ich gerne in einem echten Wettkampf ausprobieren möchte“, fragte Xiu.
Fei starrte sein Idol mit offenem Mund an.
„Ich werte das mal als Ja“, sprach Xiu, nachdem Fei eine Weile lang kein Wort hervorbrachte, „immerhin wirst du mit diesem Ziel zu uns gekommen sein, solange Zeit für einen Wintertransfer ist.“
Fei nickte als Zustimmung, dass er das wollte, nicht, dass Xiu mit der Vermutung richtig lag, doch dahingehend verbesserte er den Älteren nicht.
„Dann komm. Regeln wir das gleich mit dem Boss. Der Rest trainiert weiter“, wies Xiu an und ging zur Tür.
Mucheng sprang noch vor Fei von ihrem Stuhl.
„Ich komme mit!“, erklärte sie, griff nach Feis Arm, bevor sie ihn mit auf den Gang zog.
„Du solltest trainieren, Guo Yang hat dich viel zu leicht in die Falle locken können, weil du bloß Successive Strike Rückendeckung gegeben hast und dachtest, Qi Breaker würde vor dir und Successive Strike wegrennen. Du musst ein Gefühl dafür entwickeln, wann man dich in die Irre führen will“, sprach Xiu auf dem Gang zu Mucheng.
„Ja, schon, aber Qiu Fei kennt deinen echten Namen. Ich will nicht warten, ich muss unbedingt wissen, wann und wieso du ihm, aber sonst keinem deinen Namen verraten hast“, erklärte Mucheng.
Fei fühlte sich unwohl, als die beiden Älteren ihn mit fragenden Blicken beäugten.
Xiu zog eine Zigarettenpackung hervor.
„Natürlich kennt er meinen Namen Ye Qiu, lenk nicht mit langweiligen Versuchen, witzig zu sein, von deiner Demotivation für’s Training ab.“
Fei blieb stehen. Die Mannschaft wirkte nicht so gespalten, wie sie nach allem, was er in eineinhalb Jahren erfahren hatte, hätte sein müssen. Er war so gut, dass man ihn gleich in das Team aufnehmen wollte und Xiu wollte Strategien entwickeln, die nur er und Combat Form mit ihm und One Autumn Leaf verwirklichen konnten. Das war fast zu schön, um wahr zu sein. Noch dazu kannte er die Gewohnheiten der anderen Spieler, hatte augenscheinlich ein Geheimnis herausgefunden, das es tatsächlich gab. Womöglich waren nicht diese eineinhalb Jahre ein Traum gewesen, sondern er träumte gerade?
Der Gedanke trübte sogleich Feis Stimmung.
„Ye Xiu, du hast nicht vor, Excellent Era für ein neues, eigenes Team zu verlassen?“, fragte Fei.
Xiu steckte sich inzwischen eine entzündete Zigarette zwischen die Lippen. Sofort verzog Fei angewidert das Gesicht.
„Wie kommst du darauf? Hat dich ein Typ besucht, der so aussieht wie ich und dir eingeredet, dass ich Ye Xiu heiße und so etwas vorhabe?“
Fei überlegte. Würde er Nein sagen, dann würde er seine Worte anders erklären müssen, doch wie, wenn er selbst nicht wusste, was los war?
„Äh … ja“, antwortete er also schließlich.
„Verdammter Ye Qiu …“, murrte Xiu und kratzte sich nachdenklich im Nacken, ehe er sich wieder in Bewegung setzte.
Fei und Mucheng folgten ihm.
„Also gut“, seufzte Xiu. „Hör zu, das war mein Zwillingsbruder. Er nimmt mir übel, dass ich meine Träume verwirkliche und er nicht seine eigenen Träume verwirklichen kann, deswegen versucht er, mich nach Hause zu locken, damit er machen kann, was er will. Also lass dich von ihm nicht auf den Arm nehmen. Was immer er dir anbietet, ignorier es, was immer er dir sagt, glaube es nicht. Aber das mit dem Namen ist tatsächlich wahr. Ich heiße Ye Xiu. Trotzdem, behalte das bitte für dich, okay?“
Fei nickte.
„Dann ist zwischen dir und den anderen Spielern in Excellent Era alles in Ordnung?“, fragte er weiter nach.
„Um ehrlich zu sein … nein. Es gibt einige Differenzen, aber keine, wegen der ich das Team verlassen müsste, falls du noch immer daran denkst. Würde ich gehen, es würde Excellent Era nicht helfen, das wissen alle Beteiligten, also versuchen wir, uns mit einander zu arrangieren und eine Lösung zu finden.“
Xius Blick lag musternd auf Fei. Fei mochte das im Moment nicht, denn so atmete er den Zigarettenrauch viel zu stark ein, doch auf dem Gang herrschte kein Rauchverbot, von dem er wusste, weswegen er Xiu nichts diesbezüglich sagte.
„Ich denke, mit deiner Hilfe könnte Excellent Era wieder besser zusammenwachsen und bessere Leistungen erzielen“, sprach Xiu schließlich.
Fei lachte auf. „Ich glaube, ich träume echt!“
Mucheng und Xiu lachten.
„Du wirst schon sehen, dass das kein Traum ist, wenn du im ersten Spiel der zweiten Saisonhälfte zum ersten Mal auf einer echten E-Sport-Bühne stehen wirst!“, kam es von Xiu.

Innerhalb der nächsten Tage bis zum ersten Spiel der zweiten Saisonhälfte war Fei nicht in die Welt, in der Excellent Era aufgelöst werden sollte, zurückgekehrt, obwohl er inzwischen dasselbe Zimmer bezog, das er auch dort als offizielles Mitglied Excellent Eras Profimannschaft bewohnte. Er wusste noch immer nicht, was genau Sache war, denn er besaß das Wissen und Können, das er in eineinhalb Jahren erworben hatte, doch sämtlichen Kalendern nach war er noch immer im Jahr 2022, Xiu war weiterhin Excellent Eras Kapitän Ye Qiu und Sun Xiang war weiterhin Teil der Mannschaft Conquering Clouds. In jedem Fall glaubte Fei nicht mehr, dass die Gegenwart, die er wahrnahm, ein Traum war. Einige Tage waren vergangen und er hatte einen Vertrag bei Excellent Era unterschrieben, hatte weiter mit der Mannschaft trainiert und gemerkt, welche Differenzen es zwischen Xiu und den übrigen Mitgliedern sowie Excellent Eras Führungsebene gab. Allerdings auch, wie sehr sich alle Seiten darum bemühten, zu Excellent Eras Wohl an einem Strang zu ziehen und diesbezüglich war er ein wichtiger Teil.
Fei spürte eine große Verantwortung. Gerade durch seinen Eindruck, dass ohne Xiu Excellent Era verfallen würde, bis der Verein vor der Auflösung stand, wollte er mit all seinen Möglichkeiten zwischen den Fronten vermitteln. Es war noch zu früh, um zu sagen, ob seine Mühen Früchte tragen würden, doch zumindest konnte er nun Seite an Seite mit Xiu und One Autumn Leaf dafür sorgen, dass Excellent Era nicht in die Abstiegszone rutschen und in der Challenger League landen würde, denn die Ideen, die Xiu für ein Battle Mage Duo hatte, waren umfangreich und sollten ihre Gegner überraschen sowie auch das ganze Stadium überrascht reagierte, als schließlich, am ersten Spieltag der zweiten Saisonhälfte, die Starter des Teamkampfes bekannt gegeben wurden. In Excellent Eras Liste wurde Qiu Fei, Battle Mage, Combat Form direkt unter Ye Qiu, Battle Mage, One Autumn Leaf angezeigt.
„Excellent Era musste das Wintertransferfenster nutzen, um sich neu auszurichten, damit sie in der übrigen Zeit der Saison ihre bisherige, schlechte Leistung ausgleichen können. Anstelle einen guten Spieler oder Charakter abzuwerben, wie es häufig in solchen Situationen der Fall ist, nahm Excellent Era einen Neuling in ihr Team auf. Qiu Fei. Noch dazu ein Battle Mage und nicht einmal als sechser Spieler. Ist er Excellent Eras Geheimwaffe für den Comeback? Berater Li Yibo, welche Vorteile kann ein Battle Mage Duo Excellent Era bringen?“, fragte Kommentator Pan Lin, hörbar für die Zuschauer der Spielübertragung.
„Nun, es ist auf jeden Fall eine Überraschung, mit der die Gegner nicht gerechnet haben. Allerdings ist das Qiu Feis erster Kampf. Hoffen wir, dass er nicht zu nervös ist und lassen uns überraschen, was Glorys Textbuch Ye Qiu geplant hat“, antwortete Li Yibo.
Von all dem bekamen die Spieler nicht viel mit, doch Excellent Eras Spieler sahen, dass Fei ziemlich nervös war. Nach allem, war dies, egal, ob seine Erfahrung in der Challenger League real oder nur Teil eines Traums war, sein erster, offizieller Profikampf in der Liga. Noch dazu an der Seite seines Idols und mit dem Ziel, Excellent Era zu retten.
Eine Hand landete auf seiner Schulter. Ye Xiu. Der Ältere lächelte ihm aufmunternd zu.
„Entspann dich. So schlecht wie wir in der ersten Hälfte waren, kann es nur besser werden, und allein wie du dich im Training geschlagen hast, gibt der Mannschaft neue Hoffnung und motiviert uns alle. Egal, wie du spielst, es ist in Ordnung, denn du kämpfst nicht alleine“, sprach Xiu.
Die Worte beruhigten und ermutigten Fei zugleich. Er nickte und blickte zu seinen übrigen Kollegen, die mit ihnen beiden zu den Spielerkabinen schritten. Neben all den Differenzen hatten sie doch eines gemeinsam: Den Wunsch nach einem Sieg.
Review schreiben