Ein Jahr voller Geschichten

von Eiche
OneshotAllgemein / P6
01.01.2020
21.01.2020
22
7897
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
„Da ist eine Eierschale in meinem Pfannkuchen. Das ist ekelhaft. Kannst du beim kochen nicht besser aufpassen? Eieraufschlagen ist nicht so schwer, das kann sogar ich.“
„Mecker nicht rum und iss“
Er schweigt, legt die Schale an seinen Tellerrand und schlingt seinen Pfannkuchen hinunter.
Ich würde ihn am liebsten anschreien. Für wen hält er sich? Soll er halt selbst kochen.
Aber ich halte mich zurück. Ein Streit ist das letzte was wir brauchen können. Also esse ich einfach still weiter und hänge meinen Gedanken nach.

Warum hast du mir nie gesagt, wie schwer es ist, für eine Familie zu sorgen? Ich hätte dich ganz anders behandelt, hätte dir viel öfter geholfen. Immer musstest du alles alleine machen und hast dich nie beschwert. Immer warst du für uns da. Wie hast du das nur geschafft? All die Arbeit hast du ohne Klage erledigt, nie bist du laut geworden, nie warst du ungeduldig oder genervt. Wie hast du das gemacht?

„Gibt es Nachtisch?“
Die Stimme meines Bruders reißt mich aus meinen Gedanken.
„Es ist noch Kuchen von gestern da. Du kannst dir ein Stück holen.“
„Möchtest du auch etwas?“
„Nein Danke“
Ich höre wie er in die Küche geht.

Warum macht es ihm nichts aus? Wie schafft er es, einfach weiterzumachen? Wie kann er überhaupt etwas essen? Wie kann er so normal sein?

Mein Bruder setzt sich mir wieder gegenüber und isst seinen Kuchen.
„Da ist schon wieder eine Schale.“
Und diesmal halte ich es nicht aus.
„Na und? Dann ist da eine Eierschale. Es wird dich nicht umbringen.“
„Bei Mama waren nie Schalen drinnen.“
Ich bin so wütend. Wütend, erschöpft, traurig, verzweifelt. Ich bin einfach am Ende.
„Es ist mir egal, wie es bei Mama war. Sie ist tot, verstehst du? Nichts wird wieder so sein wie bei ihr. Aber ich mache alles mir mögliche, damit es uns gut geht. Ich versuche mit aller Kraft wenigstens annähernd ihnen Platz einzunehmen. Aber ich bin nicht sie. Verstehe das endlich. Nichts wird mehr wie bei ihr.“
Ich schreie ihn an, während mir die Tränen über das Gesicht laufen.
Was für ein sinnloser Streit. Und nur wegen einer Eierschale.
Review schreiben