Wenn Träume war werden

von Rose23
GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P12
Penny Sheldon Cooper
26.12.2019
01.01.2020
6
11.016
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
26.12.2019 1.132
 
Hallo zusammen, ich habe eine wunderschöne Geschichte erdacht, in der es um die Freundschaft geht zwischen Penny und Sheldon, wie sie lernen, wie schön die Liebe sein kann und wie man gemeinsam seine Träume war macht.
Ich versuche so oft zu Posten wie ich es schaffe zu schreiben.

Kapitel 1 Die neue Nachbarin

Schnaubend wuchtete Penelope Bennet die beiden letzten Koffer in den vierten Stock des Wohnkomplexes. Wie oft sie in den letzten Tagen und Wochen diese Treppe rauf und runter gerannt ist, weiß sie nicht mehr, es waren wohl unzählige Male. Doch heute hatte das alles ein Ende, den heute würde sie ihre neue Wohnung endlich beziehen können.
Sie hatte in den letzten Wochen viel daran gearbeitet, jede Freie Minute hatte sie geackert, neben ihrem Job als Kellnerin in der Cheescake Factory.
Seit nun mehr sechs  Jahren war sie nun schon in Pasadena. Sie war aus Nebraska hergezogen, nach der Highschool hatte sie sich um ein Stipendium an der Universität of People in Pasadena beworben und bekam es, dort hatte sie schließlich Betriebswirtschaft und  hatte erst vor kurzem ihren Masterabschluss mit Diplom abgeschlossen. Sie war unglaublich stolz auf ihren Erfolg. Sie hatte im Nebenfach Mathematik und Informatik Studiert, und das Studium zu finanzieren hatte sie in der Cheescake Faktory gearbeitet. Sie hatte wirklich einen sehr humanen Chef, der sie auch mal Doppelschichten machen lies, vor allem konnte sie bei ihm umsonst Essen und trinken, den er hatte ein Herz für Studenten. Neben ihr arbeitet auch Bernadette, sie studierte Mikrobiologie und sie teilten sich eine kleine Wohnung. Doch nun da Bernadette ihren Abschluss hatte und in einem Pharmaunternehmen arbeitete und auch Penny ihren Master in der Tasche hatte entschlossen sie sich getrennte Wege zu gehen. außerdem wollte Penny eine Wohnung in der nähe der Cheescake Faktory. Sie fand eine kleine zwei Zimmer Wohnung im vierten Stock und sie hatte sich sofort in sie verliebt.
Wochenlang hatte sie neben der Arbeit die Wohnung renoviert und sich Möbel gekauft.
Bis sie eine Stelle als Mangerin hatte, würde sie weiterhin als Serviererin arbeiten, sie war beliebt verdiente nun da sie Ganz Tags arbeitete mehr Geld und die Trinkgelder waren auch nicht zu verachten.
Ihre Eltern wollten das sie wieder nach Hause nach Nebraska kam, aber sie wollte nicht, sie hatte hier ihr Leben und sie liebte es. Seit der Zeit hatte sie keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern, den die waren wütend darüber das sie gegangen war. Schließlich lebten sie auf einer großen Farm und die sollte sich nun vergrößern, den sie sollte den Nachbar Junge heiraten und die beiden Farmen zusammen kommen, aber Penny wollte ihr eigenes Leben.
Nun wuchtete sie also die letzten Koffer nach oben, sie waren verdammt schwer. "Hallo, kann ich dir vielleicht helfen?"
Penny drehte sich um und sah wohl in die schönsten Augen die sie je gesehen hatte.

"Gerne die Koffer sind wirklich sehr schwer." Der junge Mann war hoch gewachsen, hatte dunkle Haare, hatte wunderschöne Blaue Augen in denen sich Penny verlieren könnte. Er trug eine dunkle Hose, ein langärmeliges Shirt und darüber ein T-Shirt mit einem Blitz, er hatte eine Tasche um gehangen und trug zwei Tüten in denen wie es schien Essen war.
"Gerne, aber dann musst du mir die beiden Taschen abnehmen." Penny nickte und als sie sich berührten, durchfuhr es sie wie ein Blitz und beide sahen sich tief in die Augen. Er nahm nun die beiden Koffer und trug nach oben. "In welchen Stock darf ich dir deine Koffer bringen?" "Ich wohne in der vierten Etage, Wohnung 4B" Sheldon begann zu lächeln und sagte dann "Dann wirst du die neue Nachbarin sein, ich bin Sheldon und wohne gegenüber." "Hallo dann bin ich die Penny."
Die beiden stiegen weiter die Treppe hoch und als sie oben ankamen, schoss Penny die Tür auf und bat Sheldon rein, er stellte die beiden Koffer ab und sah sich um, die Wohnung war wunderschön eingerichtet, alles war hell und Bund so lebensfroh. Sie hatte ein Türkisfarbenes Sofa, das sehr bequem aussah. sie hatte noch einen Sessel dazu, der aber in einer anderen Farbe war. Auf dem Fensterbrett standen Kräuter und zwischen eine Grünpflanze. In der Küche gab es ein Regal in dem es viele Dosen gab die mit verschiedenen Dingen beschriftet war.  "Magst du einen Tee?"
Sheldon nickte und lächelte sie an "Gerne" Sie nahm eine Teesieb und ging an die verschiedenen Dosen und nahm jeweils zwei Teelöffel heraus, dann ging sie zum Gewürzregal und nahm etwas heraus und schloss das sieb und hing es in die Tasse und goss heißes Wasser darüber. Nach wenigen Minuten nahm sie das Sieb heraus, tat einen hauch braunen Zucker hinein und dann Honig und schließlich eine halbe Scheibe Zitrone und eine halbe scheibe Orange und gab sie Sheldon, der nun die Kochinsel getreten war und ihr zuschaute, was sie da machte.
Als er den  Tee Probiert hatte, war erstaunt, so einen leckeren Tee hatte er noch nie getrunken.
"Penny ich muss schon sagen, so einen guten Tee habe ich noch nie getrunken."
"Das ist mein Lieblingsrezept, ich liebe es mit den Geschmäckern zu experimentieren. Das Geheimnis ist einfach, das man etwas fruchtiges hinein macht, das den Geschmack hervorhebt. Ich habe den Traum von einem 50 Jahre Cafe ein Diner, mit Kaffee, Tee, weist du wie in den 50 Jahren dazu die Musik, ach das wäre mein Traum." Sheldon lächelte sie an und sah sie schon vor sich.

Plötzlich hörte er ihren Magen knurren und Penny wurde rot, sie hatte den ganzen Tag noch noch nichts gegessen, "Hast du lust mit uns zu Essen? Ich habe mal wieder viel zu viel gekauft." Penny nickte. Sheldon nahm die beiden Tragetaschen und Penny folgte ihm. Sie schloss ihre Tür und sah wie Sheldon die Tür zu seinem Apartment öffnete  er sah sie auffordernd an und sie betrat das Apartment 4 A und von diesem Moment an veränderte sich sein Leben.
"Meine Herrn darf ich euch Penny unsere neue Nachbarin vorstellen? Penny darf ich dir meinen Mitbewohner vorstellen, Leonard er ist Experimental Physiker,  das ist Rajesh Koothrappali er ist Astrophysiker und kann nicht mit Frauen reden, also stell ihm keine Fragen, wer wird dir nicht antworten,  und das ist Howard er ist Ingenieur und wir arbeiten alle im Tel-Tech." Howard ging gleich in die Vollen und baggerte Penny an. Sheldon der nun das Essen verteilte rollte mit den Augen, es nervte ihn schon ziemlich, das Howard es nicht lassen konnte.  Das würde ja was werden, dachte er bei sich und sah Penny zu wie sie sich neben dem Platz von ihn setzte und ihn anlächelte. Sein Herz hüpfte....