Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Unexpected

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Boris Saalfeld OC (Own Character) Tobias Ehrlinger / Saalfeld Viktor Saalfeld
18.12.2019
27.03.2020
24
56.974
28
Alle Kapitel
282 Reviews
Dieses Kapitel
13 Reviews
 
 
18.12.2019 1.401
 
Ihr Lieben! Ich hab euch ja „vorgewarnt“ :-) Nun, hier bin ich wieder! Mit vor Freude hüpfendem, purzelbaumschlagendem Schreib-Herz! :-)))

Bevor es losgeht, ein paar Worte. Ihr wisst ja, dass ich gerne mit Euch „quatsche“ :-)
Nicht zum ersten Mal hab ich mir beim Schreiben der letzten Story „Finally“ gedacht: So, jetzt ist wirklich alles erzählt, bzw. zumindest ICH hab alles erzählt. Die 3. Wiederholung der Wiederholung, das will doch keiner lesen – und das will ich auch nicht schreiben. Also wird wohl nun (bis auf ein paar Bonus-Kaps zu "Süße Rache") wirklich Schluss sein mit der Toris-Schreiberei...*wehmütig seufz*… Tja, und kaum hatte ich das zu Ende gedacht, schoben sich da ein paar Gedanken ins Hirn, die zur Idee wuchsen und dann zur Geschichte. Und ja, auch hier wird es Dopplungen in der einen oder anderen Form geben. Man kann das (Toris-)Rad tatsächlich (leider) nicht immer wieder ganz neu erfinden. Und dennoch hoffe ich, dass diese Story auf ihre Art anders ist und natürlich hoffe ich, dass sie Euch gefällt! ;-) Ich ja schon wieder verschossen wie n Teenie *grins, schulter-zuck*

Und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was Ihr zu den Jungs hier sagt! Please, let me know! Aber jetzt wirklich LOS! Huch, ich bin direkt aufgeregt!!! *lach, Hände vors Gesicht, grins*

*******************

“Go ahead… make my day"*
From the movie ‘Sudden Impact’

Er saß auf der Steintreppe und blickte suchend über das Gelände. Ah, da war er ja, der heißeste Arsch vom ganzen Campus, lächelte er und zog an seiner Zigarette. Gut möglich, dass er wegen dem Rauchen wieder eine Verwarnung kassieren würde – die dritte – weil er nicht im vorgesehenen Bereich war. Aber das kümmerte ihn wenig. Sollten sie ihn doch von der Uni schmeißen, ihm doch egal. Nein,… war nicht egal. Seufzend drückte er die Zigarette aus und konzentrierte sich wieder auf diesen unglaublich süß-sexy Typen, dem er den Spitznamen Mr. H.A. gegeben hatte – was er besonders cool fand, da dieser Nick sowohl im Englischen als auch im Deutschen funktionierte. Besagter Mister stand wie üblich mit seiner Freundin zusammen und sie lachten gerade. Tobias war viel zu weit weg um ihre Gesichter genau zu erkennen, aber er hatte dieses Lachen und auch Lächeln schon ein paar Mal aus der Nähe gesehen – und es war genau diese Kombination aus wirklich heißem Hintern und süß-sexy Lächeln, die er verdammt anziehend fand. Nicht zu vergessen diese verbale Schlagfertigkeit, die war… cool, köstlich, faszinierend... Er wollte das. Alles. Dieses Mädel, die war sicher kein Problem. Die war garantiert nur EINE Freundin und nicht DIE Freundin von Mr. H.A. Sein Kumpel Laurenz war da zwar anderer Meinung, aber Tobias war sich sicher, dass zwischen den beiden nichts lief. Er hatte sie schon ein paar Mal beobachtet. Nie hatten sie sich geküsst, nie auch nur Händchen gehalten. Und er war überzeugt, dass die beiden auch nicht hinter verschlossenen Türen übereinander herfielen. Nein, der Kerl, der es ihm von der ersten Sekunde an angetan hatte, der war, wenn nicht schwul, dann mindestens bi.  Dafür hatte Tobias einfach einen siebten Sinn. Immer schon gehabt. Zugegebenermaßen hatte er ihn noch nie mit einem Typen gesehen, also jedenfalls nicht in einer eindeutigen Situation, nur so in Uni-Gruppen oder in der Cafeteria mit wem essen. Aber umso besser, weniger Konkurrenz! Tobias war zwar außer ein paar coolen Sprüchen - die überraschender Weise wenig Würdigung gefunden hatten (!) - noch nicht weit gekommen, aber das machte ihm nichts aus. Er liebte die Herausforderung, fokussierte sich gerne auf ein Ziel und am Ende bekam er so gut wie immer was bzw. wen er wollte. Das würde mit Mr. H.A. nicht anders sein. Obwohl er zugeben musste, dass der Reiz diesmal besonders groß war. Größer als sonst.
Ach, zu gern hätte er ein bisschen Nikotin in seinen Körper gejagt! Aber wenn er in dieses entlegene Raucher-Ecklein gehen würde, dann könnte er Mr. H.A. nicht weiter beobachten – und so oft bekam er dazu auch wieder nicht die Gelegenheit. Außerdem konnte der Hottie ruhig merken, dass er sich für ihn interessierte. Obwohl, das müsste der eigentlich längst registriert haben… Hm, ob es Zufall war, dass er ihm nun den Rücken zugedreht hatte? Nicht, dass es Tobias störte, schließlich war es genau diese Ansicht gewesen, die seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte. Die attraktive Kehrseite von Mr. H.A. und seine Sicher-Nicht-Bett-Kumpanin immer noch im Blick erinnerte sich Tobias grinsend an ihr erstes Aufeinandertreffen….

Tobias schlenderte langsam, Blick aufs Handy über das Uni-Gelände in Richtung Vorlesung, die ihn genauso interessierte, wie das Wetter von vorgestern. Na, wenigstens hatte Phil heute Abend für ein bisschen Spaß Zeit, stellte er mit einem Blick aufs Handy zufrieden fest und sendete ein ‚Um 8 bei mir‘  via WhatsApp los bevor er das Handy wegsteckte. Die Augen schließlich nach vorn gerichtet ging er weiter. Ja, was wanderte denn da in sein Blickfeld? Den hatte er ja noch nie gesehen… Fast hätte Tobias anerkennend gepfiffen, aber erst wollte er schon noch die Vorderseite abwarten. Er beschleunigte seine Schritte und kam immer näher an den Fremden heran. Tobias hatte wieder das Handy hervorgefischt, tat so als würde er aufs Display schauen und deshalb seinen Vordermann übersehen. Er rempelte den Fremden mit der Schulter an, schaute noch eine Sekunde auf das Handy, dann hob er den Kopf mit einem „Oh, sorry, hab dich nicht gesehen!“ und blickte in rehbraune Augen, die ihn leicht erschrocken anschauten und aus dem zugehörigen – unglaublich sexy (!) – Mund kam ein „Schon okay! Nichts passiert…“, die letzten Worte wurden immer langsamer und leiser. Tobias pfiff nun tatsächlich, zwar nur innerlich, dafür laut. Sie standen immer noch sehr nah beieinander, berührten sich fast. Sie schauten sich an, beide erstaunt wie gut ihnen gefiel, was sie da sahen. „Bist du ein Ersti? Hab dich noch nie gesehen!“, schob Tobias schließlich locker hervor während er sein Handy in die Hosentasche quetschte und sein Gegenüber einen Schritt rückwärts machte. „Über 50.000 Studenten und wir haben uns noch nie getroffen? Wie gibt’s denn sowas?!“, ignorierte Boris die Ersti-Frage. Tobias grinste breit. Der Typ war definitiv nicht auf den Mund gefallen. Das mochte er. Sehr. „Erstaunlich, nicht?“, entgegnete Tobias und fügte ein leises „Und sehr schade…“ hinzu. Bevor Boris darauf reagieren konnte, fuhr er fort. „Aber jetzt sehen wir uns sicher öfter. Bis dann!“, zwinkerte er und war auch schon weg. Boris schaute ihm verwirrt nach, sah wie sich der Fremde im Gehen nochmal umdrehte, lächelte und die Hand kurz zum Gruß hob. Hatte der Typ ihn gerade angeflirtet? Nach 3 Sekunden?! Es hatte sich so angefühlt… Noch immer sah er dem langsam in der Menge verschwindenden dunkelhaarigen Wuschelkopf nach. Ein ziemlich gut aussehender Wuschelkopf, wie er zugeben musste. Aber auch forsch und definitiv selbstsicher. Könnte man auch schon arrogant nennen… Egal. Boris schüttelte den Kopf und diese komische Begegnung von sich und ging raschen Schrittes Richtung Hörsaal.  

Tobias grinste immer noch. Hatte er damals nicht gedacht, dass es so schwer werden würde. Hm… vielleicht war das der Grund, warum ihn dieser Kerl so faszinierte? Wenn er sich da an Phil erinnerte, das war ne Spiel-Satz-Sieg-Sache gewesen. Apropos Phil…

****************

Ach, Ihr Lieben, ich dachte ja, "Purer Zufall" mit Stimmchen sei meine just for fun Story. Aber nein, diese hier ist es! Und was hab ich für einen Spaß damit! Hüpf-Smiley-hüpf!!!! Diese FF-Schreiberei ist wirklich crazy! Manchmal auch anstrengend und sehr zeitintensiv, aber auch sowas von herrlich, wunderbar, großartig, zauberhaft – einfach extraordinary! Hach…

PS: Wenn ich mir selber zuhöre oder die oberen Zeilen lese, bin ich schon versucht, mir auf die Stirn zu schlagen. Fest. Und mich zu fragen, ob da oben im Stübchen noch alles richtig ist…
Aber ich tu‘s nicht, grinse lieber vor mich hin… und schreibe weiter...  ;-)

PPS: Manch einer mag vielleicht meinen, der Tobi hier sei an den Tim Degen bei SDL angelehnt. Nö, ist er nicht. Also mag sein, dass sie sich ähnlich sind, aber diesen Tobias hier gab‘s in meinem Kopf schon, da wurde die Zwillingskiste noch heiß diskutiert und es war weder offiziell, dass Florian Frowein zum Sturm zurückkommen wird, noch war irgendetwas zum Charakter der Figur bekannt. Ich und meine „Kopier-Paranoia“ mussten das erwähnen *augen rollen**lach**schulter zuck*


*Quelle dieses und weitere Zitate:
www.beliefnet.com
www.thoughtcatalog.com
www.infoplease.com
and my own memory :-)
***
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast