Das Leben der Vitani

GeschichteRomanze, Freundschaft / P16
Kiara Kovu Nala Simba Vitani
15.12.2019
15.02.2020
27
40098
1
Alle Kapitel
42 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo Leute, dass hier ist meine erste Story nachdem ich etliche KDL Storys bereits gelesen habe weswegen ich nun selber versuche eine spannende Story zu schreiben.
Ich würde mich über Reviews und Verbesserungsvorschläge freunen. Also beginnen wir mit der Geschichte  :D


Es war Sonnenaufgang im geweihten Land, der Kampf gegen Ziras Rudel war erst gestern her und erstaunlicher trauerte niemand über Ziras Tot, auch nicht Kovu oder Vitani. Simba erzählte gestern auf Nacht er wolle noch mit den ehemaligen Löwinnen von Zira einige Sachen bereden am nächsten Tag weswegen sie und auch Vitani nicht besonders gut schlafen konnten. Wie dem auch sei er war bereits die Sonne aufgegangen und Simba war wie jeden Morgen der erste der aufwachte um seinen morgendlichen Rundgang zu machen. Er war sehr aufgeregt da er so einiges klären wollte zwischen ihm und seinem neuen Löwinnen. Er fürchtete sich zwar ein bisschen aber war auch glücklich darüber dass diese Verfeindung endlich ein Ende haben sollte. Er malte sich in seinen Gedanken während des Rundganges zahlreiche Gespräche und Situationen aus bis er schließlich wieder am Königsfelsen war und mittlerweile waren die Löwinnen ebenfalls wach. Simba ging freundlich zu ihnen und bat die Löwinnen die ehemals zu Zira gehörten mit ihm rauszugehen. Man hörte bereits dass schwere Schlucken einiger Löwinnen aber als Simba die Angst in ihrer Mimik merkte lächelte er mit absicht um ihnen die Angst zu nehmen. Als nun schließlich alle einen Halbkreis um Simba machten sah Simba plötzlich die steigende Nervosität der Löwinnen da die Stille für sie sich wie eine Ewigkeit vorkammen, weswegen Simba schließlich beschloss die Stille zu brechen und endlich mit dem Gespräch anzufangen. Simba fing an zu sprechen er war selber etwas Nervös weswegen er zuerst nur ein für ihn untypisches Krächzen rausbrachte weswegen er sich räusperte und nochmal den Anfang machte ,, Zuerst einmal guten Morgen euch allen, ich möchte euch nun auf das Thema ansprechen was uns die letzten Jahre stark belastet hat" sprach Simba. Die Löwinnen wussten was er meinte und schauten deswegen nun beschämt auf den Boden bis eine mutige Löwin Simba antwortete ,,Es tut uns leid König Simba, wir wussten nicht was wir machen sollten, wir hatten ständig soooo einen riesigen Hunger, Zira hat uns alle mit Macht geblendet und wir Idioten haben ihr blind gefolgt wie Soldaten einer willenlosen Armee" schluchzte die Löwin die letzten paar Wörter weswegen man genauer zuhören musste um alles zu verstehen. Simba sah die Emotionen seiner Cousine Vitani weswegen er sie aufmuntern wollte,, Vitani, sei bitte nicht so traurig, zumindest nicht schon so früh wenn der Tag erst angefangen hat" versuchte Simba sie zu beruhigen. Er kam zu ihr und wollte mit seiner Pfote durch ihren Pony den sie hatten strubbeln, doch Vitani zog ihren Kopf blitzartig zurück da sie dachte Simba wollte sie schlagen. Der weise König sah Vitani daraufhin mit großen Augen an und sprach zu ihr,, Vitani bitte, ich will dir nicht weh tun versprochen" weswegen Vitani nach etwas längeren Zögern ihren Kopf zu Simba brachte damit er endlich mit ihrer Pfote durch ihren Pony streicheln konnte mit den Worten,, Darf ich ?" wo er ein leichtes Nicken von Vitani bekam und es endlich tat. Er lachte etwas da er dass schon immer mal mit ihr machen wollte da Ponys wie Vitani es hatte extrem Selten für Löwen waren, weswegen auch Vitani leicht zum kichern anfing und ihre Angst vor Simba und dieser neuen Lebenssituation nun allmählich verschwand. Die anderen Löwinnen aus Ziras ehemaligen Rudel sowie die regulären Löwinnen welche von der Höhle aus zugesehen hatten sahen wie Simba so freundlich zu Vitani war, bis schließlich einer der Schattenland Löwinnen es aus dem Mund platzte,, Ach... wie süß !!" wo sie dass wort "süß" ziemlich betonte und in einer hohen Mädchenstimme quietschte, weswegen sie dann ihre Pfoten schnell vor ihrem Mund legte als sie bemerkte dass alle sie anstarrten und ein Lächeln im Gesicht hatten, vorallem Simba welcher daraufhin zum Lachen anfing. Man sah dass ihr Gesicht rot wurde und es ihr etwas Peinlich war bis Simba meinte,, So wie Kiara und Kovu es gesagt hatten, wir sind ein!" während er gleichzeitig eine Augenbraue hochzog. Dadurch fing die Löwin an über sich selber zu lachen. Simba sagte dann,, Seht ihr wir können doch alle in Frieden miteinander Leben. Es macht keinen Sinn sich in der Vergangenheit festzubeißen auf ewig, dass zerstörte auch damals Scar und nun auch Zira wie ihr seht". Daraufhin meldete sich eine Löwin,, König Simba, dürfte ich eine Frage stellen?" Simba meinte dann,, Na klar, und es reicht wenn ihr alle einfach nur Simba zu mir sagt, ich weiß doch selber dass ich der König bin" und grinste dabei da ihn lange keiner mehr mit König oder eure Majestät ansprach. Die Löwin sagte daraufhin,, Nach all dem was wir eurem... ähm... ich meine deinem Rudel angetan haben willst du uns einfach so verzeihen, ich hätte vollstes Verständnis dafür wenn du uns rausschmeißen würdest bzw uns noch schlimmeres Antun würdest" wurde ihr Blick daraufhin etwas trauriger weswegen Simba einfach nur diese Frage knapp mit einem "ja" beantwortete. Woraufhin ihn alle Löwinnen ihn mit großen Augen anschauten, auch die Löwinnen in der Höhle, darunter auch Nala, Kiara und Kovu. Simba sprach,, ich weiß wozu Wut, Angst Trauer usw führen weswegen ich auch eure Taten im großen und ganzen nachvollziehen kann, ich selber habe meine Vorurteile zu viel Macht gegeben als ich die Beziehung zwischen meiner Tochter Kiara und Kovu unterbinden wollte". Durch diesen Satz schmiegte sich auch Kiara mehr an Kovu ran weswegen weswegen Nala leise zum Kichern begann,, Du Kiara, fällt bitte später übereinander her, ich weiß nicht ob es Kovu gefallen würde wenn wir zusehen wie ihr zwei.. sagen wir mal miteinander Spaß habt wenn ihr versteht was ich meine" weswegen Kovus Gesicht knallrot wird und Kiara ihre Mutter ansah und und sagte,, Mama! Du bist so peinlich, sie was du gemacht hast, Kovu hat keine Lust mehr mit mir zu Kuscheln" weswegen Nala und die anderen in der Höhle nun endgültig nicht mehr das Lachen verkneifen konnten.

Sima sprach während dass aus was ausgesprochen werden musste, sie hatten von nun an genau die gleichen Rechte und Pflichten wie die anderen Löwinnen.  Woraufhin sich die Löwinnen bei Simba freundlichst bedankten und einige ihm sogar um den Hals fielen und ihn umarmten, weswegen Nala eine Augenbraue hochzog und ihrer Tochter etwas ins Ohr flüsterte wodurch sie zum Grinsen Anfing. Nala und Kiara gingen aus der Höhle raus woraufhin Kiara dann mit einer gespielten geschockten Stimme schrie,, Papa! Wie kannst du nur und dass auch noch vor den Augen von Mama!" währenddessen Nala ihm wütend ansah und die Krallen ausfuhr,, bin ich dir etwa langweilig geworden, oder was muss ich mir da ansehen!". Die Löwinnen welche Simba umhalsten und Simba selbst sehen sie nur schockiert an, Simba sprach daraufhin ängstlich,, Nala... Nein! Es ist nicht so wie es aussieht bitte. Ich liebe dich, sie freuten sich nur so sehr dass sie hier ein neues Leben aufbauen können, ehrlich... bitte" stotterte Simba die letzten paar Wörter nur mehr weswegen Nala und Kiara nicht mehr ernst bleiben konnten. Nala erklärte,, Ich weiß Simba wir haben alles mitbekommen in der Höhle, ich wollte dir nur einen Schreck einjagen, du musst nämlich zugeben dass sieht ziemlich komisch aus wenn man den Hintergrund wie das passiert ist nicht kenkt" zog Nala eine Augenbraue hoch, weswegen Simba rot wurde im Gesicht und die Löwinnen ebenfalls ein rotes Gesicht bekamen und schließlich von ihm runtergingen. Daraufhin lachte auch Kiara,, Seht euch mal so einen Löwen an, ein rotes Gesicht mit einer roten Mähne dazu" und lag dann auch schon auf den Boden vor lachen, weswegn nun alle irgendwie durch ihr Lachen angesteckt wurden.

Es verging einige Zeit wo nun auch die Einzelheiten geklärt wurden wo wer schlafen kann, wer welche Aufgaben bekam etc. Die Sonne hat ihren Höhepunkt erreicht weswegen Nala als Leitlöwin nun mit einigen Löwinnen zum jagen aufbrach. Sowohl mit einigen regulären Löwinnen als auch mit einigen Löwinnen aus dem Schattenland. Diejenigen die noch keine Aufgabe bekommen hatten bekamen von Simba die Erlaubnis sich dass geweihtene Land ansehen zu dürfen.
Vitani hatte keine Aufgabe bekommen weswegen dies Kiara ausnutzte und zu ihr ging. Vitani vegrüßte sie und fragte ob sie irgendwie helfen könne doch Kiara meinte dann nur,, Ebenfalls Hallo Vitani, nein ich habe keinen Aufgabe für dich aber ich wollte dich fragen ob du vielleicht Lust hättest mit mir etwas durch das geweihte Land zu gehen damit wir uns unterhalten können und wir uns besser kennenlernen können. Ich hätte Kovu auch mitgenommen aber Papa wollte ihn unbedingt noch ein paar Sachen zeigen usw hat mir mein Papa erklärt". Vitani freute sich darüber dass Kiara mit ihr Zeit verbringen wollte vorallem da sie ja einen schlechten Anfang hatten, nachdem sie mit ihren Bruder Nuka ein Feuer angezündet hat wodurch sie ohnmächtig wurde, nicht gerade Ideal. Vitani sprach daraufhin volle freude,, Liebend gern Kiara dass wäre super nett von dir, danke !". Kiara lächelte daraufhin breit und sagte zu Vitani freundlich,, kein Problem, dafür sind Freunde doch da. Na komm steht auf ich weiß schon wo wir hingehen werden, es wird eine Überraschung". Vitani ist dann sofort aufgestanden und folgte Kiara glücklich darüber dass sie sich jetzt schon als Freundin von Kiara bezeichnen darf. Sie hatte ja im Schattenland nicht wirklich Freunde dachte sie während sie bereits Kiara eingeholt hatte und die beiden nebeneinander gingen.


So, wie gefällt euch meine Story bis jetzt, ich hoffe ihr mögt sie. Ich will so oft wie möglich ein neues Kapitel hochladen ds ich nur zu gut weiß wie es ist wenn man ewig auf ein neues Kapitel warten muss.  Ihr dürft mir gerne Verbesserungsvorschläge geben ich hätte kein Problem damit bzw wäre auch dankbar darüber    :D
Review schreiben